EZB-Ratsmitglied
Schwellenländer als Grund für Börsenturbulenzen
publiziert: Mittwoch, 17. Feb 2016 / 16:07 Uhr
«Unruhe ... getrieben von den Entwicklungen in den Emerging Markets.»
«Unruhe ... getrieben von den Entwicklungen in den Emerging Markets.»

Wien - Seit Jahresbeginn spielen die Börsen verrückt. Was genau die Gründe dafür sind, ist unklar. Ewald Nowotny, Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), verortet die Ursachen in den Schwellenländern.

1 Meldung im Zusammenhang
«Aus meiner Sicht ist die Unruhe doch sehr wesentlich getrieben von den Entwicklungen in den Emerging Markets», sagt Nowotny in einem Interview auf dem Onlineportal cash.ch. Er nennt zwei Dynamiken.

Zum einen die trübere Konjunktur: Von den vier BRIC-Staaten, früher der Inbegriff für Dynamik, seien Brasilien und Russland heute in einer schwierigen Lage. China befände sich in einer massiven Umstellungsphase. Einzig Indien sei derzeit ein Hoffnungsträger, so Nowotny, der auch Chef der Notenbank Österreichs ist.

Daneben macht Nowotny eine zweite Dynamik aus: Offensichtlich hätten viele Investoren aus den aufstrebenden Märkten verkauft, sagt er, insbesondere Staatsfonds. Die Staatsfonds und auch die Notenbanken seien derzeit bestrebt, möglichst sicher punkto Liquidität zu sein.

Traumata

Das habe auch mit Traumata zu tun: «Gerade für asiatische Staaten ist die frühere Asienkrise ein traumatisches Erlebnis», sagt Nowotny. Diese Staaten würden alles dafür tun, um nicht wieder den Internationalen Währungsfonds (IWF) ins Land holen zu müssen. Liquidität sei für sie daher das Allerwichtigste.

Der Einbruch an den Märkten dürfte laut Nowotny einen Einfluss auf die Weltwirtschaft haben: «Es besteht gar kein Zweifel daran, dass ein solcher Rückgang, der eine gewaltige Vermögensvernichtung bedeutet, sehr negativ auf die Gesamtstimmung wirkt.» Wie stark dieser negative Einfluss sei, lasse sich aber noch nicht feststellen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Shanghai - Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) kommen am Freitag in Shanghai zu Beratungen über die ... mehr lesen
Der G20-Gipfel findet dieses Jahr in Shanghai statt. (Archivbild)
Beratung, Entwicklung und Betrieb von Informations- und Handelssystemen ...
Online Broker, Finanzdienstleister
Galenica steht vor der Aufspaltung.
Galenica steht vor der Aufspaltung.
Grossaktionär verkauft Aktienpaket  Bern - Der grösste Aktionär der Pharma- und Apotheker-Firma Galenica hat seine Beteiligung deutlich verringert: Statt 25 Prozent hält Sprint Investments nun noch «leicht über 20 Prozent», wie Galenica am Mittwochvormittag mitteilte. 
Neuer Schwung bei Digitalwährung  Chicago - Rückenwind für die Digitalwährung Bitcoin: Zwei grosse US-Börsen wollen künftig aktuelle Preise veröffentlichen. Dies könnte die Akzeptanz der Digitalwährung steigern und den Bitcoin-Handel beleben.  
Craig Steven Wright outet sich als Bitcoin-Erfinder Sydney - Nach jahrelangen Spekulationen hat der australische Computerfachmann und Unternehmer Craig ...
Die Identität des Bitcoin-Erfinders blieb bisher ein Geheimnis, das viele beschäftigte.
Geplanter Verkauf  Basel - Der Verwaltungsrat des Basler Agrochemiekonzerns Syngenta hat die diesjährige Generalversammlung genutzt, um vor ...
Der Deal sei «attraktiver und weniger riskant» als etwa ein Verkauf des Unternehmens an die amerikanische Monsanto.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... heute 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten