Postchef will deutsche Post überholen
Schweizerische und französische Post gehen Brief-Partnerschaft ein
publiziert: Montag, 9. Jul 2012 / 12:11 Uhr
Die Schweizerische Post und La Poste hatten das Joint-Venture bereits Ende 2011 angekündigt.
Die Schweizerische Post und La Poste hatten das Joint-Venture bereits Ende 2011 angekündigt.

Bern - ASENDIA soll in den nächsten Jahren das weltweit führende Unternehmen im internationalen Briefpostgeschäft werden. Dies sagte Postchef Jürg Bucher zur Nachrichtenagentur sda. Im Zuge des Joint-Ventures streicht die Post 50 bis 100 Stellen.

Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
2 Meldungen im Zusammenhang
Heute ist ASENDIA, das Joint-Venture zwischen Schweizerischer Post und französischer La Poste, die Nummer zwei hinter der deutschen Post. «In zwei bis drei Jahren wollen wir die deutsche Post überholen und die Nummer eins werden», sagte Bucher.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 1000 Mitarbeitende in Europa, Nordamerika und Asien. Der grossen Mehrheit der Mitarbeiter in der Schweiz können laut Bucher Stellen in ASENDIA angeboten werden. Für 50 bis 100 Angestellte sucht die Post intern nach Möglichkeiten zur Weiterbeschäftigung. «Wir haben nicht im Sinn, Kündigungen auszusprechen», sagte Bucher.

Gleiche Beteiligung

Die Schweizerische Post und La Poste hatten das Joint-Venture bereits Ende 2011 angekündigt. Nachdem sie alle regulatorischen Genehmigungen erhalten hatten, konnte ASENDIA am 6. Juli aus der Taufe gehoben werden, wie die Post mitteilte. An Unternehmen sind beide Partner zu je 50 Prozent beteiligt.

Verwaltungsratspräsident des Unternehmens wird Ulrich Hurni, heutiger Leiter von PostMail. Die Geschäftsleitung übernimmt Marc Pontet, der bisher La Poste Global Mail leitete.

PartnerschaftASENDIA verschickt Briefe, Kataloge, Zeitungen und Kleinwaren bis 2 Kilogramm. Das Unternehmen hat je einen Firmensitz in Bern und in Paris.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Zusammenlegen des internationalen Briefpostgeschäfts der Schweizerischen Post und Frankreichs La Poste hat ein ... mehr lesen
Das Joint-Venture zwischen der Schweizerischen Post und Frankreichs La Poste stärkt die Marktposition gegenüber anderen Briefpostunternehmen.
Die Schweizerische Post will mit der französischen La Poste zusammenspannen.
Bern - Parallel zur Zusammenlegung des internationalen Briefpost-Geschäfts ... mehr lesen
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
Der Browser Opera ist derzeit die Nummer fünf auf dem Markt.
Der Browser Opera ist derzeit die Nummer fünf auf dem Markt.
1,2 Mrd. Euro Übernahmekosten  Oslo - Der chinesische Investmentfonds Golden Brick Silk Road hat dem Betreiber des Internet-Browsers Opera, dem Unternehmen Opera Software, ein Kaufangebot über 10,5 Mrd. Norwegische Kronen (rund 1,2 Mrd. Euro) gemacht. 
Japanische Brauerei zeigt Interesse  Tokio - Die führende japanische Brauerei Asahi will die SABMiller-Premiummarken Peroni und Grolsch kaufen. Das Gebot liege bei umgerechnet rund ...  
Peroni könnte bald unter japanischer Führung sein.
Die Pinewood-Filmstudios werden in den nächsten Jahren ausgebaut.
Drehort von «James Bond» und Co.  London - Die legendären britischen Pinewood-Filmstudios stehen möglicherweise vor ...  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Doris Leuthard macht sich für erneuerbare Energien stark.
Green Investment Leuthard wirbt für erneuerbare Energien London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Bäre-Turte Logo
12.02.2016
12.02.2016
APX
12.02.2016
12.02.2016
11.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 3°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten