Schweizerische Copy-Pastete
publiziert: Mittwoch, 10. Aug 2011 / 08:42 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Aug 2011 / 10:56 Uhr
Markenbotschafter eine gebrandeten Schweiz?
Markenbotschafter eine gebrandeten Schweiz?

Wie werden in der Schweiz eigentlich Kinder gemacht? Tja. Gute Frage. Das ist von Kanton zu Kanton verschieden. Wie wird in der Schweiz gewählt? Tja. Gute Frage. Das ist von Kanton zu Kanton verschieden. Wie präsentiert sich der Bund in der Schweiz? Tja. Schlechte Frage. Überall gleich.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Wahlratgeber auf ch.ch
Hier werden Sie geholfen? Für jene, die nicht wissen, wie man richtig wählt.
ch.ch

Image Schweiz
Wo die Schweiz zur Marke wird. Auftritt, Design und Ziel von Image Schweiz.
image-schweiz.ch

Wir leben in einer absurden Welt. Einerseits weiss jede politisch versierte Zeitgenossin, dass die Schweiz ein föderalistischer Staat ist. Andererseits tut der Bund alles, um genau diesen Föderalismus zu unterwandern. Unter www.admin.ch und dem Portal von Bund, Kantonen und Gemeinden ch.ch sehen wir uniforme, identische Seiten mit einem einheitlichen Branding. «Mit ch.ch zur richtigen Wahl, 23.10.2011» - was die wohl mit «richtige Wahl» meinen?

Der Auftritt der unterschiedlichen sieben Bundesräte ist uniformiert, jede gleicht sich, unabhängig ihrer Parteizugehörigkeit oder unabhängig des Departementes, das sie zu leiten hat. Schweizbranding gibt es aber auch in der Wissenschaft. a+ in adrettem Schweizlook, überall zu haben...reizend. Jetzt sind also auch die Akademien der Wissenschaften der Schweiz einheitlich. Wie war nur schon wieder die Definition totalitärer Ideologien? Ach ja! Unter anderem fiel darunter die Gleichschaltung der Universitäten. Jetzt macht man dies mit Branding und niemand schreit Aua.

Erst vor zwei Jahren gab der Bund für ch.ch Millionen aus, um ein Schweiz-Logo zu kreieren, das dem Logo von Bild.de bis auf den Farbtupfer gleicht. Absicht oder Zufall? Der Bund liefert mit seinem grafisch-gestalterischen Einheitsbrei demokratische Trivialisierung. Der Bund ist zudem Wahlhelfer der SVP. Denn die verkündet seit Monaten mit ähnlichem Logo, identischer Logik und klarem Bezug auf die Marke Schweiz: «Schweizer wählen SVP.»

Als versierte Kennerin des geistigen Eigentums stelle ich nun einige Fragen: Verletzt die SVP damit nicht die Marke Schweiz? Wem gehören nun Logo, Branding und Markennamen? Wie steht es mit den Urheberrechten «Schweiz»? Können auch Deutsche «Schweiz» wählen, beispielsweise in einem Tourismusspot? Ist mein Pass gleichviel wert wie einen Anteil an der Firma Schweiz? Kann ich die SVP verklagen, weil sie meine Marke verletzt? Denn die Marke, bei welcher ich einen Anteil besitze wählt nicht SVP.

Die Schweiz ist also schützenswerte Marke. Dann bin ich wohl als Schweizerin auch Schweiz-Aktionärin. Hmm. Wieviele Anteile kriege ich? Nach welchen Masstäben? Nach IQ (laach, dann wählen Schweizer sicher ganz anders, aber gemäss ch.ch vielleicht nicht «richtig»...), nach Blutgruppe, Jahrgang oder Kilos? Nach Wohnort? Sicher verdient doch ein Zürcher mehr Aktien als eine Bernerin?

Wer darf das Logo der Marke Schweiz eigentlich verwenden? Was hindert mich, ch.ch als «mein» Logo zu verwenden?

Sie sehen. Die Verwechslung von Staat und Unternehmen, die sich klar in den diversen Brandingstrategien zeigt, müsste eigentlich klare juristische und politische Konsequenzen haben. Doch Pustekuchen! Geschlagen werden nicht die Powerpoint-Farbkleckser, die im Auftrag irgendeines apolitischen und undemokratischen Bundesbeamten für Millionen ein Logo kreieren, sondern bestraft, fichiert und schärfstens isoliert werden all jene, die laut und deutlich zu sagen wagen: Hallo! Jemand zuhause? Schon mal was von Demokratie und öffentlich-rechtlich gehört?

Die Universitäten, an welchen wir bisher zu Unrecht kluge Köpfe vermuteten, sind einer Brandingwut verfallen, dass sich die SVP schon bald den Slogan leisten wird: «Schweizer studieren an SVP- Universitäten». Was gewissermassen nicht an Ironie entbehrt, da wir ja wissen, dass viele SVPler die Murdoch-Doktrin: «Null-Toleranz gegenüber faktenbasierter Information» heilig ist.

Wenn der Bund ein Unternehmen ist, dann will ich auch Privatrecht. Dann klage ich gegen alles, das der Marke Schweiz schadet. Wie eben der Slogan: «Schweizer wählen SVP». Diese Aussage ist rufschädigend für mein Unternehmen. Wenn die Unis Unternehmen sind, dann sollten sie aber auch massiv für copypasteurisierte, klar falsche Zertifikate bezahlen.

Stellen Sie sich vor, ich würde mit der Verwendung der jeweiligen Logos folgende Plakate hängen: «Babykiller bevorzugen Nestlé», «Schäferhunde wählen Deutschland», «Vergewaltiger ziehen nach Frankreich», «Italien liebt dolce viagra», «Fette trinken Coca Cola», «Holländer wählen Kindermörder»? Selbstverständlich und zu Recht würde ich mindestens von Nestlé, CocaCola und sicher auch der holländischen Botschaft wegen übler Nachrede oder Markenverletzung verklagt. Selbstverständlich würden mindestens Nestlé und Coca Cola Recht erhalten und ich mit Millionen gebüsst.

Sehen Sie, wie verflixt die Sache ist? Gibt sich ein Staat einen Brand, eine Marke, dann hat er schon verloren. Bundesrat Schneider-Amman zeigte während seines Wahlkampfes deutlich, wie weit fortgeschritten die völlige Umkehr von öffentlich versus privat geschritten ist. «Bisher habe ich ein Unternehmen geleitet. Jetzt bin ich froh, dass ich mithelfen kann, das Unternehmen Schweiz zu leiten.»

Branding the State ...- denn sie wissen genau, was sie tun.

(Regula Stämpfli/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer OK, genug der Larmoyanz und der ... mehr lesen 2
Schweiz war gestern, SwiZZ! ist die Zukunft!
Regenbogenpresseniveau
bla, bla, bla - der Schreibstil dieser Dame weist etwa das Niveau einer Regenbogenpressejournalistin auf. Will sich www.news.ch mit ihrer Kolumne weiterhin auf dieser Ebene bewegen?
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
Beschwerde abgelehnt  St. Gallen - Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde des Schuhdesigners Christian Louboutin abgewiesen. Der Franzose wollte die von ihm kreierten Frauenschuhe mit roter ... mehr lesen
Das Markenzeichen von Louboutin: die rote Sohle.
Zurückverfolgung soll verbessert werden  Sitten - Die Walliser Weine sollen besser zurückverfolgt werden können. Die Walliser Kantonsregierung ... mehr lesen  
Das AOC-Schutzsiegel bedeutet auf deutsch übersetzt kontrollierte Herkunftsbezeichnung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michale Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
19.02.2019
19.02.2019
19.02.2019
19.02.2019
19.02.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 2°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf -1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten