Entwicklung stagniert jedoch
Schweizer haben weltweit das grösste Vermögen
publiziert: Dienstag, 18. Sep 2012 / 14:16 Uhr
Das Netto-Geldvermögen pro Kopf stieg um 0,6 Prozent. (Symbolbild)
Das Netto-Geldvermögen pro Kopf stieg um 0,6 Prozent. (Symbolbild)

Zürich - Schweizer verfügen nach wie vor über das weltweit grösste Netto-Geldvermögen pro Kopf. Allerdings stagniert die Entwicklung - ebenso wie in vielen anderen westeuropäischen Ländern.

Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
7 Meldungen im Zusammenhang
Unsicherheit, niedrige Zinsen und die Euro-Krise hinterlassen ihre Spuren. Seit dem Jahr 2000 gab es hierzulande nur noch einen kleinen realen Vermögenszuwachs, lautet ein Fazit des neuesten Allianz Global Wealth Reports.

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern verzeichnete die Schweiz laut dem Report im vergangenen Jahr zumindest ein bescheidenes Plus: So stieg das Netto-Geldvermögen pro Kopf um 0,6 Prozent. Insgesamt aber liegt der 2011er Wert immer noch knapp 8 Prozent unter dem Vor-Krisen-Höchstwert aus dem Jahr 2007.

Netto-Geldvermögen stagniert nahezu

In noch längerer Betrachtung ist in der Schweiz nahezu eine Stagnation der Netto-Geldvermögen pro Kopf zu konstatieren (Jahresrate seit 2000: +0,3 Prozent).

Diese enttäuschende Entwicklung sei vor allem auf das schwache Wachstum des Brutto-Geldvermögens zurückzuführen. Die Entwicklung der Verbindlichkeiten sei dagegen eher verhalten ausgefallen und im europäischen Kontext nur von Deutschland noch unterschritten worden.

Im globalen Vergleich belegt die Schweiz Ende 2011 gleichwohl mit einem durchschnittlichen Netto-Geldvermögen pro Kopf von 138'060 Euro Platz Eins der Rangliste der reichsten Länder - wie in allen anderen Jahren seit 2000. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Japan und die USA.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich/München - Nirgends auf der Welt ist das Pro-Kopf-Vermögen so hoch wie in der Schweiz. Ende 2012 lag hierzulande das ... mehr lesen 2
Die Schweizer leben luxeriös.
Bei der UBS dürften bis zu 30 Milliarden Franken abfliessen.
Zürich - Immer mehr reiche Kunden ... mehr lesen 34
Hong Kong - Asien ist auf dem besten Weg, der Kontinent mit den weltweit reichsten Einwohnern zu werden. mehr lesen
Singapurs Einwohner sind bereits jetzt die weltweit einkommensstärksten mit 56.000 Dollar.
Durchschnittlich gut 207'000 Euro pro Person.
Bern - Die Schweiz ist nach wie vor das reichste Land der Welt. Durchschnittlich ... mehr lesen 1
Zürich - Die Reichen werden wieder reicher. Nachdem ihre Vermögen wegen der Rezession vor zwei Jahren schmolzen, häuft ... mehr lesen 1
Weltweit leben 10,9 Mio. Menschen mit über einer Million Dollar Vermögen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Im Schnitt haben die Schweizer rund 210'000 Franken auf ihrem Konto liegen.
Zürich/München - Kein Volk hat so viel Geld auf den Banken wie die Schweizer: Mit ... mehr lesen
New York - Auch Vermögensverwalter und reiche Privatanleger sind im vergangenen Jahr von der globalen Finanzkrise betroffen ... mehr lesen
In Europa hat die Schweiz mit 7,3 Prozent die meisten Millionäre unter ihren Einwohnern.
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Die MediBank zahlt eine happige Busse.
Die MediBank zahlt eine happige Busse.
Steuerstreit beigelegt  Washington - Vier weitere Schweizer Banken haben den Steuerstreit mit den USA beigelegt: Die Société Générale Private Banking Lugano, die MediBank, die LBBW Schweiz und die Scobag Privatbank. Für eine Busse von insgesamt 2,2 Millionen Dollar entgehen sie der Strafverfolgung. 
Finter Bank Zürich einigt sich mit US-Behörden Washington - Mit der Finter Bank Zürich hat sich ein weiteres Schweizer ...
Vadian Bank erzielt Einigung im US-Steuerstreit St. Gallen - Die von der St. Galler Kantonalbank übernommene Vadian Bank ...
Steuerstreit: Signale für baldige Lösungen Washington - Im Steuerstreit zwischen Schweizer Banken und der US-Justiz ... 1
2017: Rund fünf Milliarden Dollar einsparen  New York - Die US-Grossbank JPMorgan Chase will nach Insider-Angaben im kommenden Jahr tausende Stellen streichen. Es sollten bis zum Jahr 2017 rund fünf Milliarden Dollar eingespart werden, sagte eine mit dem Plan vertraute Quelle am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.  
Sechs Banken müssen Strafe zahlen New York - Sechs Banken werden von Behörden in den USA und Grossbritannien für ihre Tricksereien an den Finanzmärkten ... 1
Die UBS gab bekannt, sich im Fall der Manipulationen der Devisenmärkte mit den US-Behörden geeinigt zu haben.
Titel Forum Teaser
Der Abflug wurde schon mehrmals verschoben.
Green Investment «Solar Impulse» sitzt in China fest Nanjing - Schlechtes Wetter hält das Schweizer ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
gastro-sear.ch Logo
27.05.2015
SWISS MONARCHY Logo
27.05.2015
ÖKO SCHWEIZ Logo
27.05.2015
27.05.2015
TELUGU NRI FORUM Logo
26.05.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten