Konjunktur-Rückgang durch den 11. September verstärkt
Schweizer Wirtschaft wächst frühestens Mitte 2002 wieder stärker
publiziert: Sonntag, 30. Dez 2001 / 11:14 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 30. Dez 2001 / 16:12 Uhr

Bern - Die Schweizer Wirtschaft wird frühestens in der Mitte des neuen Jahres die Talsohle durchschreiten. Der ohnehin lahmenden Konjunktur haben die Terror-Anschläge vom 11. September einen empfindlichen Schlag versetzt. Die Konsumenten haben sich vom Schock aber offenbar erholt.

Gut die Hälfte der grössten Schweizer Unternehmen klagen, die Folgen der Terroranschläge hätten auf den Geschäftsgang gedrückt. Die Swissair-Krise wirkte sich hingegen nur auf 30 Prozent negativ aus, wie eine Umfrage von Booz Allen & Hamilton bei 180 der 500 grössten Unternehmen der Schweiz zeigt.

Hauptgrund für die herrschende Flaute sei der wirtschaftliche Abschwung auf den internationalen Märkten. Aussergewöhnlich ist die Kumulation wirtschaftlicher Schwäche in den USA, Europa und in Japan.

Starker Franken

Erschwerend hinzu kommt für die Schweizer Exportwirtschaft der starke Franken, und dies trotz drei Senkungen des Zinszielbandes durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) seit September.

Besonders hart getroffen wurde die Maschinenbauindustrie. In der Finanzdienstleistungsbranche seien die Auswirkungen etwas geringer, in der Pharma- und Chemiebranche wesentlich weniger zu spüren.

Hoffnungen ruhen auf Privatkonsum

Fast die Hälfte der befragten Unternhemen hat einen Einstellungsstopp verordnet. 38 Prozent der Unternehmen planten sogar Gehaltskürzungen für 2002. Dies wäre Gift für den Privatkonsum, die wichtigste Konjunkturstütze der vergangenen Monate.

Im Oktober hatte der Privatkonsum zwar einen Knacks erlitten. Entgegen den skeptischen Erwartungen fiel das Weihnachtsgeschäft gemäss ersten Umfragen bei Detailhandelsunternehmen aber sehr gut aus.

Auch aus den Wintersportorten werden gute Belegungszahlen gemeldet. Dazu dürften die in den meisten Branchen ausgehandelten Reallohnerhöhungen beigetragen haben. Hinzu kommt die anhaltende Zurückhaltung bei Fernreisen, sodass zwar seit dem 11. September ausländische Gäste ausbleiben, aber wieder mehr Schweizer Ferien im eigenen Land machen.

Gegen einen anhaltend starken Privatkonsum spricht die steigende Arbeitslosigkeit. Mit zuletzt 2,1 Prozent liegt die Arbeitslosenquote in der Schweiz aber weiterhin deutlich unter dem internationalen Niveau.

BIP-Prognose nach unten korrigiert

Auf eine weitere Wachstumsverlangsamung der Schweizer Wirtschaft bis Mitte 2002 deutet das jüngste KOF-Konjunkturbarometer. Es notierte im November so tief wie seit gut fünf Jahren nicht mehr.

Anders als in den USA und in Deutschland gebe es in der Schweiz noch keine Anzeichen für ein baldiges Ende der Abschwächungsphase, schrieb die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Im dritten Quartal 2001 war das BIP gegenüber dem Vorquartal nur noch um 0,1 Prozent gewachsen.

Pessimistischer als noch vor wenigen Monaten sehen auch im Rahmen des Business Economists` Consensus (BEC) befragte führende Ökonomen die Wirtschaftsentwicklung der Schweiz im neuen Jahr. Sie stutzten ihre Wachstumsprognose für das reale Bruttoinlandprodukt von 1,6 auf 1,1 Prozent.

2003 soll die Schweizer Wirtschaft aber dann mit einem Plus von 2,0 Prozent wieder kräftig wachsen, Ereignisse wie jene am 11. September 2001 vorbehalten.

(sk/sda)

Lebensgefühl in Zürich mit einer Reinigungsfirma geniessen können
Lebensgefühl in Zürich mit einer Reinigungsfirma ...
Zürich ist eine aufregende Stadt. Noch aufregender ist es, wenn Sie in Zürich eine schöne Wohnung bewohnen dürfen. Die schönste Wohnung verliert aber an ideellen Wert, wenn sie nicht sauber gehalten wird. mehr lesen 
Publinews San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein ... mehr lesen  
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten ... mehr lesen  
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
07.08.2020
BINKERT Logo
07.08.2020
07.08.2020
Hyper-Cube Logo
07.08.2020
07.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 19°C 34°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 16°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Genf 20°C 32°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten