Schweizer KMU blicken optimistisch in die Zukunft
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 13:04 Uhr
Die Unternehmer sind wieder optimistischer.
Die Unternehmer sind wieder optimistischer.

Zürich - Die kleinen und mittelgrossen Unternehmen in der Schweiz schätzen ihre Geschäftsaussichten positiv ein. Jedes dritte Unternehmen erwartet in den kommenden sechs Monaten eine Verbesserung der Geschäftslage.

6 Meldungen im Zusammenhang
Lediglich sieben Prozent gehen von einer Verschlechterung aus, wie das am Donnerstag publizierte KMU-Barometer des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens Ernst & Young ergab. Bei der letzten Umfrage Anfangs Jahr hatten noch 12 Prozent der KMU mit einem schlechteren Geschäftsgang gerechnet.

Vorerst macht den mittelständischen Unternehmen allerdings noch ein leicht eingetrübter Geschäftsgang zu schaffen. Mit 52 Prozent bewertet zwar eine Mehrheit die aktuelle Lage als gut. Im Januar waren es allerdings noch 61 Prozent gewesen.

Für die Zukunft sind die Unternehmer allerdings wieder optimistischer - auch für die Gesamtwirtschaft. Zu Jahresbeginn hatten noch 37 Prozent damit gerechnet, dass sich die Binnenkonjunktur verschlechtert, inzwischen hat sich dieser Anteil halbiert. Er liegt nun unter dem Anteil jener, die von einer Verbesserung der Konjunktur ausgehen, der mit 19 Prozent relativ konstant blieb.

Starker Franken nach wie vor grosses Risiko

Die grössten Risiken für die Konjunktur sehen die KMU in den hohen Rohstoffpreisen und der geringen Stabilität des Finanzplatzes, vor allem aber nach wie vor im starken Franken. Zwar gibt der von der Schweizerischen Nationalbank festgesetzte Mindestkurs von 1,20 Franken je Euro den KMU eine gewisse Planungssicherheit. Nur zwei von fünf Umfrageteilnehmern glauben allerdings, dass durch die Massnahme die wesentlichen Probleme für ihr Unternehmen fürs Erste gelöst sind.

Die verbesserten Aussichten der KMU dürften sich auch positiv auf den Arbeitsmarkt auswirken: Jedes vierte Unternehmen plant, in den kommenden sechs Monaten die Belegschaft aufzustocken, nur sechs Prozent wollen sie reduzieren.

Für das KMU-Barometer wurden 700 Unternehmen mit jeweils 30 bis 2000 Mitarbeitenden befragt. Die Umfrage wurde im Juli und August durchgeführt.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die kleinen und mittelgrossen Unternehmen in der Schweiz sind mit dem Geschäftsgang zufrieden. Mehr als ... mehr lesen
Für die Schweizer Wirtschaftsentwicklung rechnen je ein Fünftel der Befragten mit einer Verbesserung beziehungsweise mit einer Verschlechterung.
Nationalrat Dominique de Buman fordert mehr Staatsintervention für die Industrie.
Bern - Der Freiburger CVP-Nationalrat Dominique de Buman fordert mehr ... mehr lesen
Zürich - Die kleinen und mittleren Schweizer Unternehmen (KMU) blicken etwas optimistischer in die Zukunft: Die Mehrheit der ... mehr lesen
Unter anderem erwartet die Chemie- und Pharmasparte ein Exportwachstum.
Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen verringerte sich um 381 auf 17'112. (Symbolbild)
Bern - Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist im Juli stabil geblieben. Die Quote verharrte wie im Vormonat bei 2,7 Prozent. ... mehr lesen
Zürich - Obwohl der Optimismus der Finanzchefs von Schweizer Unternehmen ... mehr lesen
Jede Verschärfung der Euro-Krise habe Auswirkungen auf die Schweizer Unternehmen, in Gestalt von sinkender Nachfrage und anhaltendem Währungsdruck.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Banken müssen 55 Milliarden Euro in einen Abwicklungsfonds überweisen.
Die Banken müssen 55 Milliarden Euro in einen ...
EU-Parlament billigt Kompromiss  Strassburg - Die Steuerzahler in der Europäischen Union sollen künftig nicht mehr für die Rettung maroder Banken in die Tasche greifen müssen. Darauf zielen einheitliche Regeln zur Abwicklung von Krisenbanken ab, die das EU-Parlament in abschliessender Lesung verabschiedet hat. 
Historischer Rekord  Athen - Nach Griechenland sind im vergangenen Jahr fast 18 Millionen Touristen gereist - ein ...  
Die Tourismus-Branche macht rund 17 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) aus.
Griechenland erzielt erstmals seit Jahrzehnten Überschuss Athen - Griechenland hat erstmals seit mehr als 65 Jahren einen Überschuss in seiner ...
Für Griechenland gehts es finanziell allmählich bergauf. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2213
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... heute 19:52
  • keinschaf aus Henau 2213
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... heute 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 314
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... heute 17:37
  • keinschaf aus Henau 2213
    Patchwork Wird eine Firma MWSt-pflichtig, so kann sie künftig jeglichen ... gestern 07:00
  • keinschaf aus Henau 2213
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... Di, 15.04.14 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2088
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2213
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2213
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
SWISS PSY INSTITUTE Logo
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten