Schweizer Finanzchefs sind pessimistisch
Schweizer Finanzchefs verunsichert über Konjunkturentwicklung
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 14:27 Uhr
Jede Verschärfung der Euro-Krise habe Auswirkungen auf die Schweizer Unternehmen, in Gestalt von sinkender Nachfrage und anhaltendem Währungsdruck.
Jede Verschärfung der Euro-Krise habe Auswirkungen auf die Schweizer Unternehmen, in Gestalt von sinkender Nachfrage und anhaltendem Währungsdruck.

Zürich - Obwohl der Optimismus der Finanzchefs von Schweizer Unternehmen bezüglich der konjunkturellen Entwicklung am Steigen ist, sinkt die Zuversicht für die Geschäftsentwicklung des eigenen Unternehmens. Besonders eine sinkende Nachfrage aus dem Ausland wird als Risiko gesehen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Als grössten Unsicherheitsfaktor sehen die Finanzchefs denn auch die Krise in der Euro-Zone, wie die aktuellste Umfrage des Beratungsunternehmens Deloitte bei knapp 120 Finanzchefs aufzeigt. Fast vier von zehn Finanzverantwortlichen gaben an, Vorbereitungen für den Fall getroffen zu haben, dass ein Land aus der Euro-Gruppe austritt oder sich die Währungsunion sogar auflöst.

Uneinig über Konjunkturaussichten

Einig über die Konjunkturaussichten sind sich die Finanzchefs (CFOs) keineswegs: Ein Drittel ist weiterhin optimistisch, 28 Prozent zeigen sich eher pessimistisch und 39 Prozent sind unschlüssig. Im Vergleich zur Umfrage im ersten Quartal ist der Anteil der Optimisten aber deutlich gestiegen und die Zahl der Pessimisten hat abgenommen.

Weiterhin hoch ist dagegen der Anteil jener CFOs, die von sinkenden Margen für Schweizer Unternehmen ausgehen. Gegen zwei Drittel sind dieser Meinung. 39 Prozent der Befragten gehen aber immerhin von steigenden Umsätzen und weitere 27 Prozent von stabilen Umsätzen aus.

«Bei diesem Zustand der anhaltenden Unsicherheit wird entscheidend sein, ob sich der Schweizer Binnenmarkt erneut als Wachstumsstütze erweisen wird», wird Deloitte-Chefökonom Michael Grampp in einem Communiqué vom Sonntag zitiert. Klar sei jedoch, dass jede Verschärfung der Euro-Krise Auswirkungen auf die Schweizer Unternehmen haben werde, in Gestalt von sinkender Nachfrage und anhaltendem Währungsdruck.

Kredite verfügbar

Die Unsicherheit der CFOs über die Wirtschaftsentwicklung offenbart sich insbesondere in der Risikobereitschaft. 87 Prozent der Finanzchefs halten es gegenwärtig für keinen günstigen Zeitpunkt, in der Bilanz höhere Risiken einzugehen. Vor drei Monaten zeigten sich die Befragten noch etwas risikofreundlicher.

62 Prozent der Finanzchefs sind schliesslich der Meinung, dass die Kosten für neue Kredite derzeit niedrig seien, weitere 26 Prozent sprechen von einem angemessen Preis.

Und auch die Verfügbarkeit von neuen Krediten wird grösstenteils positiv beurteilt. 77 Prozent sind entweder der Ansicht, dass Kredit verfügbar sind, oder sie beantworteten die entsprechende Frage neutral. Allerdings war fast jeder vierte (23 Prozent) gegenteiliger Meinung.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
IWF-Chefin Christine Lagarde.
Tokio - Die Weltwirtschaft stürzt ... mehr lesen
Bern - Dem starken Franken und der Eurokrise zum Trotz hält sich die Schweizer ... mehr lesen
Am Donnerstag wird die Schweizerische Nationalbank ihre aktuelle Prognose publizieren.
Keine guten Aussichten für die Schweizer Wirtschaft.
Zürich - Nach Einschätzung der ... mehr lesen 2
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die weltweiten Ausläufer der Finanzkrise machen der Schweizer Wirtschaft zu schaffen.
Zürich - Die Schweizer Wirtschaft wird 2012 laut der Konjunkturforschungsstelle KOF deutlich weniger stark wachsen als ursprünglich angenommen. Die KOF geht noch von einem Wachstum des ... mehr lesen
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer und darüber, wo sie wertvolle Unterstützung erhielten. mehr lesen  
Überblick über die Entwicklung des Bauhauptgewerbes  «BauFakten» verschafft durch einfache Visualisierung der Daten einen raschen Überblick über die ... mehr lesen  
BauFakten App
Swiss Staffingindex - Arbeitstagbereinigte Entwicklung der Temporärbranche im Vergleich zum Vorjahresquartal
Mehr Einsatzstunden als im Vorjahr  Im dritten Quartal 2017 konnten die Temporärunternehmen 4,2 Prozent mehr Einsatzstunden vermitteln als ... mehr lesen  
Publinews St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf firmen.ch und anderen Internetportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer ... mehr lesen
Coworking in Solothurn
Startup News Von Adriana Gubler, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn  Die Forschungs- und Hochschulstandorte sind die grossen Start-up-Motoren der Schweiz. Aber auch im Kanton Solothurn entwickelt sich eine vielfältige ... mehr lesen
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
13.12.2017
B N B Bubu Nails & Beauty Logo
13.12.2017
13.12.2017
12.12.2017
12.12.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Schnee
Basel 8°C 8°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Schnee
St. Gallen 6°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen bewölkt, etwas Schnee
Bern 6°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Schnee
Luzern 7°C 7°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Schnee
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bewölkt, etwas Schnee
Lugano 3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/seminar.aspx?ID=1&lang=de