Atomausstieg hat einflussreiche Befürworter
Schweizer Entscheidungsträger laut Umfrage für Atomausstieg
publiziert: Montag, 25. Jun 2012 / 18:08 Uhr
Das Atomkraftwerk Beznau.
Das Atomkraftwerk Beznau.

Freiburg - Mit dem Atomausstieg sind 80 Prozent der Schweizer Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft einverstanden. Das geht aus der nationalen Umfrage «Energie und Umwelt 2012» hervor.

...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AtomkraftAtomkraft
Die Ergebnisse wurden am Montag anlässlich des «Swiss Eco Leaders Day» in Freiburg präsentiert. Das Institut für Wirtschaft und Ökologie der Universität St. Gallen hatte hierfür im Auftrag des «Swiss Eco Leaders Day» 268 sogenannte Entscheidungsträger befragt.

Mit dem Entscheid des Bundesrats, bis 2035 aus der Atomenergie aussteigen, sind gemäss Umfrage 62 Prozent einverstanden. Weitere 18 Prozent sind eher einverstanden. 10 Prozent sind überhaupt nicht einverstanden, 7 Prozent sind eher nicht einverstanden.

Die Umfrage wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Die diesjährigen Resultate wurden mit Spannung erwartet, weil die vorjährige Ausgabe noch vor Fukushima realisiert worden war, wie es in der Mitteilung des «Swiss Eco Leaders Day» heisst.

In Bezug auf die Atomenergie gaben in der Umfrage 34 Prozent der Leader an, nach der Katastrophe in Fukushima ihre Meinung geändert zu haben. Bei 45 Prozent ist die Meinung gleich geblieben.

Die Führungskräfte wurden zudem zur Sicherheit der Atomkraftwerke befragt. Auf die Aussage «Schweizer Atomkraftwerke sind sicher» antworteten 9 Prozent mit «absolut einverstanden». 22 Prozent sind mit dieser Aussage eher einverstanden. Dagegen sind 25 Prozent eher nicht einverstanden und 24 Prozent gar nicht einverstanden.

Was den zukünftigen Primärenergie-Mix in der Schweiz betrifft, hat sich die Vision für 2030 im Vergleich zur Umfrage des vergangenen Jahres nicht geändert. Die Befragten sind weiterhin der Ansicht, dass der Mix zu 65 Prozent aus nicht erneuerbaren Energien und zu 35 Prozent aus erneuerbaren Energien bestehen wird.

Hingegen glauben die Befragten heute, dass im Jahr 2050 bereits 59 Prozent der Energien erneuerbar sein werden. 2011 bezifferten sie diesen Anteil noch mit 55 Prozent.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Grünen sind überzeugt, dass der Atomausstieg nicht auf Kosten des Klimas und des Landschaftsschutzes gehen ... mehr lesen
Vom energiepolitischen Elan der «Nach-Fukushima-Ära» sei nicht mehr viel zu spüren, kritisieren die Grünen.
Bern - Der Atomausstieg könnte die Schweizer Wirtschaft wegen der Erdgasimporte deutlich mehr kosten, als vom Departement ... mehr lesen 24
Laut Studienverfasser führt der Atomausstieg zu massivsten Energiekosten für die Wirtschaft, da der Stromkonsum ansteigen werde.
Bern - Bundesrätin Doris Leuthard sieht sich nach dem beschlossenen Atomausstieg vielen neuen energiepolitischen Baustellen ... mehr lesen
Leuthard ist gegen fixe Laufzeiten von Atomkraftwerken, sonst würden die Betreiber ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr investieren. (Archibild)

Atomkraft

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
DVD - Erde & Universum
DIE FOLGEN EINES ATOMKRAFTWERK UNFALLS - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Umwelt & Ökologie; Energie & Rohstoffe; ...
17.-
DVD - Komödie
AM TAG ALS BOBBY EWING STARB - DVD - Komödie
Regisseur: Lars Jessen - Actors: Peter Lohmeyer, Gabriela Maria Schmei ...
20.-
DVD - Unterhaltung
SILKWOOD - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Mike Nichols - Actors: Meryl Streep, Kurt Russell, Cheryl J ...
20.-
Coolstuff - Spielkarten - Quartett
QUARTETT - ATOMKRAFTWERKE - Coolstuff - Spielkarten - Quartett
Die heißesten Meiler der Welt auf 32 Spielkarten Harrisburg, Tscherno ...
19.-
Filmplakate
ATOMKRAFT? NEIN DANKE POSTER - Filmplakate
Atomkraft? Nein Danke Poster. Grösse: Breite 61,0 cm; Höhe 91,5 cm
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Atomkraft" suchen
Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas.
Alpiq verkauft seine Beteiligung an AEK an den Berner Energiekonzern BKW.
Alpiq verkauft seine Beteiligung an AEK an den Berner Energiekonzern ...
Schuldentilgung  Olten/Bern - Der wankende Stromriese Alpiq will weiter Schulden abbauen. Er verkauft seine 38,7-Prozent-Beteiligung an der Solothurner Energieversorgerin AEK an den Berner Energiekonzern BKW. 
Investor Martin Ebner missfällt Alpiq-Strategie Bern - Investor Martin Ebner kritisiert die Pläne des Energiekonzerns ...
ETH-Zukunftsblog Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür sind letztlich Verzerrungen im europäischen Strommarkt. Nun diskutiert die Politik ... mehr lesen  
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
Einen überraschend hohen Gewinn erzielte Statoil in seinem norwegischen Kerngeschäft. (Symbolbild)
Überraschende Ergebnisse  Oslo/Paris - Die beiden Ölkonzerne Total und Statoil haben für das erste Quartal unerwartet gute Geschäftszahlen vorgelegt. Zwar drückte der ...  
Titel Forum Teaser
Green Investment «Solar Impulse 2» landet im Silicon Valley Mou - Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Erneuerbare Energie
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.04.2016
NID
28.04.2016
smarty Logo
28.04.2016
MAZI Anatolischer Kaffee Kurdischer Kaffee Mesopotamischer Kaffee Logo
27.04.2016
26.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Basel 0°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich trüb und nass
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Genf 2°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten