Nach Berg- und Talfahrt
Schweizer Aktienmarkt deutlich im Plus
publiziert: Donnerstag, 11. Aug 2011 / 18:28 Uhr
Der Swiss Market Index schloss bei 5032,75 Punkten.
Der Swiss Market Index schloss bei 5032,75 Punkten.

Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag nach einer Berg- und Talfahrt deutlich im Plus geschlossen. Die Erholung der Märkte sei klar von den sehr starken US-Börsen gestützt worden, hiess es in Marktkreisen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Kurse der US-Aktien profitierten von erstmals seit langem besser als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktdaten. Der Schweizer Börse kam zugute, dass sich der Franken am Nachmittag gegenüber dem Euro und dem Dollar markant abgeschwächt hatte.

Am frühen Nachmittag waren die europäischen Börsen nach negativen Gerüchten zu französischen Banken in die Verlustzone abgerutscht, nachdem die Handelsplätze einmal mehr mit einem deutlichen Plus eröffnet hatten.

Der Swiss Market Index (SMI) schloss 5,02 Prozent höher bei 5032,75 Punkten, nahe dem Tageshöchstwert von 5048,08 Punkten. Zwischenzeitlich war der SMI auf ein Tagestief von 4709,71 Zählern gefallen. Der breite Swiss Performance Index (SPI) gewann 4,60 Prozent und schloss auf 4597,72 Punkten.

Versicherungen und Banken legen zu

An der Spitze der grossen und wichtigen Aktientitel stand jener des Versicherers Zurich Financial Services, der nach einem überraschend guten Zahlenausweis 10,5 Prozent im Plus aus dem Handel ging. Damit konnten die Papiere allerdings nur einen Teil der massiven Kursverluste der vergangenen drei Wochen wieder aufholen.

Aber auch andere Titel von Versicherungen und Banken konnten nach den massiven Abgaben der Vortage deutlich zulegen. So stieg der Aktienkurs der UBS 10,1 Prozent, derjenige der Credit Suisse 7,7 Prozent und jener der Bank Julius Bär 7,1 Prozent. Der Rückversicherer Swiss Re legte 6,1 Prozent an Börsenwert zu, der Lebensversicherer Swiss Life 4,2 Prozent.

Auch vom Konjunkturzyklus abhängige Aktienwerte konnten dank der abnehmenden Konjunktursorgen klar zulegen. Allen Voran notierten die in letzter Zeit arg gebeutelten Aktien des Luxuskonzerns Richemont (+8,3 Prozent) und des Uhrenkonzerns Swatch (+8,0 Prozent). Aber auch die Titel der in der Ölbranche tätigen Transocean (+7,9 Prozent) und Weatherford (+6,9 Prozent) und die ABB- (+6,8 Prozent) und Holcim-Aktien (+6,1 Prozent) legten deutlich zu.

Mit der Erholungsbewegung nicht mithalten konnten hingegen der Pharma- und Chemiekonzern Lonza (+1,2 Prozent), der Hörgerätehersteller Sonova (-0,4 Prozent) und der Aromastoffproduzent Givaudan (-0,3 Prozent). Grösster Verlierer war aber die Swisscom, die nach Bekanntgabe der Ergebnisse 0,9 Prozent an Börsenwert einbüsste.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die von der ... mehr lesen 1
Der Schweizer Aktienmarkt erholt sich.
Positive Nachrichten der US-Börsen.
New York - Nach den jüngsten ... mehr lesen
Zürich - Nachdem der Schweizer ... mehr lesen
Der Schweizer Franken ist rasant abgeschwächt.
Positive Zeichen.
Zürich - Das Drehbuch gleicht dem ... mehr lesen
Tokio - Die asiatischen Börsen sind ... mehr lesen
Die übertriebene Zuversicht ist gewichen.
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ...
Schlechter Start  Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. Doch jetzt, da die Märkte langsam wieder Tritt fassen, tut sich etwas. Am Donnerstag wagte Wisekey als erstes Unternehmen im laufenden Jahr den Gang an die Börse in Zürich. Der Start verlief allerdings katastrophal. mehr lesen 
Kurze Verschnaufspause  Zürich - Nach den Kursstürzen der Vortage hat sich der Schweizer Aktienmarkt am Mittwochmorgen etwas stabilisiert. Der Leitindex Swiss Market Index (SMI) lag kurz nach Handelsstart um 0,5 Prozent im Plus bei 7622 Punkten. mehr lesen  
Der SMI befindet sich auf dem tiefsten Niveau seit zwei Jahren.
Kein Ausweg  Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Kauf oder Miete?
Publinews Das ewige leidige Thema, ob ein Auto gemietet oder gekauft werden soll, werden wir mit diesem Artikel nicht beenden können. Es ist ausserdem ein sehr komplexes Thema, ... mehr lesen
Medizinische Wirkung in der Schmerztherapie.
Publinews Mal heftiger und mal weniger heftig entbrennt die Diskussion um alternative Heilmethoden in den heimischen Medien. In den Fachmagazinen ... mehr lesen
Der Neuanfang kann gelingen.
Publinews Wer das 50. Lebensjahr hinter sich gelassen hat und seine Anstellung verliert, hat es schwer, wieder in Arbeit zu kommen. Dennoch kann der ... mehr lesen
Gedanken zur vierten industriellen Revolution
Publinews «Zeit ist Geld», diesen Spruch, dessen Wurzeln in der Antike liegen, hat fast jeder schon einmal in seinem Leben gehört. Dahinter steht der Gedanke, dass ... mehr lesen
Der Businessplan: Ihre Eintrittskarte in die Selbständigkeit
Publinews Sie haben sich unzählige Tage, gar Nächte mit Ihrer Geschäftsidee beschäftigt? Sie sind überzeugt, dass diese wettbewerbsfähig ist? Und nun ... mehr lesen
Behördengänge im Homeoffice erledigen
Publinews Heute lassen sich viele Behördengänge bequem online abwickeln. So bietet etwa EasyGov.swiss zahlreiche Dienstleistungen von Bund und Kantonen gebündelt an einem ... mehr lesen
Die junge Generation nutzt Technologie.
Publinews Wenn man mit Schülern vergangener Generationen spricht, dann galt der Taschenrechner in vielen Schulen als Schummel Instrument. mehr lesen
Weihnachtsgeschenke
Publinews Weihnachten steht vor der Tür und Sie haben noch keine Idee für Ihre weihnachtliche Marketingaktion? Alles kein Problem! Mit diesen Ideen machen Sie Kunden, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
AI BRIDGE Logo
18.01.2021
18.01.2021
Min Hyuk Kim Logo
18.01.2021
18.01.2021
LORAM Logo
18.01.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -2°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel -3°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -6°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern -4°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten