Halbe Milliarde Potentatengelder blockiert
Schweiz sieht Fortschritte bei Rückerstattung von Potentatengeldern
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 14:27 Uhr
700 Millionen Franken sind von Husni Mubarak. (Archivbild)
700 Millionen Franken sind von Husni Mubarak. (Archivbild)

Genève - Die Schweiz hat fast eine Milliarde Franken an Potentatengeldern blockiert. Es handelt sich dabei um unrechtmässige Vermögen der Staatschefs Tunesiens, Ägyptens, Libyens und Syriens. Bei der Rückerstattung dieser Gelder stellt das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) Fortschritte fest.

Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
5 Meldungen im Zusammenhang
«Es gibt zahlreiche Kontakte und mit Tunesien und Ägypten wurden bislang gute Fortschritte gemacht», sagte Botschafter Valentin Zellweger, Leiter der Direktion für Völkerrecht im EDA, am Dienstag vor dem Club de la Presse suisse in Genf.

Die Schweiz habe den politischen Willen, diese im Zuge des «Arabischen Frühlings» eingefrorenen Potentatengelder rasch an die betroffenen Länder zurückzugeben. Doch diese Dossiers seien juristisch komplex, sagte Zellweger.

Grösster Teil von Husni Mubarak

Von den blockierten Vermögen stehen 60 Millionen Franken in Verbindung mit dem gestürzten Präsidenten Tunesiens, Zine al-Abidine Ben Ali. Hier wurden die Konten von 48 Personen gesperrt.

Rund 700 Millionen Franken sind Gelder des Clans um den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak. In diesem Zusammenhang blockierte die Schweiz Konten von 32 Personen.

Ferner wurden rund 100 Millionen Franken aus Libyen und 100 Millionen Franken aus Syrien auf Schweizer Konten blockiert. Dies geschah im Rahmen von Sanktionen der UNO gegen diese beiden Länder.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Rund 760 Millionen Franken aus Tunesien und Ägypten, die im Zuge des Arabischen Frühlings auf Schweizer Bankkonten ... mehr lesen
Tunesiens Ex-Präsident Zine al-Abidine Ben (Archivbild)
Paris - Sportschlitten, Juwelen und Möbel aus Gold: Der gestürzte tunesische Diktator Zine el-Abidine Ben Ali liebte den Luxus. Nun kommen die Kostbarkeiten unter den Hammer. Höhepunkt der Auktion, die am Sonntag begann, sind 39 Sportwagen. mehr lesen 
Bern - Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen im Zusammenhang mit den blockierten Geldern der gestürzten tunesischen und ägyptischen Machthaber ausgeweitet. Neben Geldwäscherei geht sie auch dem Straftatbestand der organisierten Kriminalität nach. mehr lesen 
Bern/Tunis - Aussenministerin Micheline Calmy-Rey hat am Montag am Rande der Konferenz von Schweizer Botschaftern in Tunis ... mehr lesen
Bundesrätin Micheline Calmy-Rey weilt gerade in Tunis. (Archivbild)
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Hauptsitz der Aargauischen Kantonalbank.
Hauptsitz der Aargauischen Kantonalbank.
Kantonalbank  Aarau - Die Geschäftsleitungsmitglieder der Aargauischen Kantonalbank (AKB) verdienen künftig höchstens doppelt so viel wie Aargauer Regierungsräte. Das hat der Grosse Rat am Dienstag definitiv beschlossen. SVP und SP setzten den Lohndeckel durch. 
Kreditwürdigkeit herabgestuft  New York - Die Ratingagentur Fitch hat am Montag vier Banken in Griechenland einen teilweisen Zahlungsausfall bescheinigt. Betroffen ... 1
Unter den betroffenen Banken befindet sich die Eurobank.
1,04 Franken  Zürich - Beim Euro-Franken-Kurs ist es am Dienstag zu weiteren kleineren Ausschlägen gekommen. Die europäische Gemeinschaftswährung pendelte um die Marke von 1,04 Franken.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Wann... gibt die EU ihren Schmusekurs auf? Tsipras und Co. betrachten die EU ... gestern 08:32
  • PMPMPM aus Wilen SZ 196
    Moment mal...? Ist nicht akutell ein grosses Wehklagen zu hören über mögliche ... So, 14.06.15 23:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1376
    Wir Bauernliebhaber bekommen nichts hin, was den Bauern etwas kostet. Es ändert sich ... Mo, 08.06.15 17:30
  • Vitalis aus Hallau 47
    JAGD AUF MITTELLOSE ... und wer verfolgt Behörden, welche schwache und hilfsbedürftige ... Do, 28.05.15 13:44
  • HzweiKraftwerk aus Zürich 1
    Weltweit erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb Fakt ist das bei der Verbrennung Wasserstoffgas eine Temperatur von ... Sa, 23.05.15 17:05
  • thomy aus Bern 4248
    Ja, wenn das so ist, dann * .... ... eignet sich ein solches Solarflugzeug eigentlich NICHT für solche ... Sa, 23.05.15 13:08
  • Romanus aus Hinterkappelen 3
    Notenbanken, nicht Banken Die mögliche Abschaffung von Bargeld war zwei Wochen vor dieser Suada ... Fr, 22.05.15 06:53
  • tigerkralle aus Winznau 120
    Bank UBS 6 Banken müssen bezahlen , ganz klar die UBS ist dabei ! Die UBS ist ... Do, 21.05.15 09:04
Die geplante Solaranlage in Quinten am Walensee wird am Felsen angebracht.
Green Investment Probelauf für grösste Solaranlage der Schweiz Amden SG/Zürich - Die Elektrizitätswerke des ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.06.2015
T TRANSPOREON MOM - MOBILE ORDER MANAGEMENT Logo
26.06.2015
FredsFunkyFood Logo
26.06.2015
Pflümli-Cream Logo
25.06.2015
X SKAGEN Logo
24.06.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 12°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 14°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 15°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten