Schlechtes Wetter und Krise trüben Ergebnis der Weissen Arena
publiziert: Mittwoch, 19. Sep 2012 / 12:16 Uhr
Die Wetterbedingungen waren alles andere als ideal für Schneesportler. (Symbolbild)
Die Wetterbedingungen waren alles andere als ideal für Schneesportler. (Symbolbild)

Laax GR - Das Wetter und der Euro-Kurs haben auch bei der umsatzstärksten Bündner Bergbahn Spuren hinterlassen. Die Laaxer Weisse Arena Gruppe verlor im letzten Geschäftsjahr erneut an Umsatz und halbierte den Gewinn gegenüber dem Vorjahr praktisch.

Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Umsatz sank um fast fünf Prozent auf 83 Mio. Fr., wie das Unternehmen am Mittwoch in Laax bekanntgab. Beim Cash flow büsste die Bergbahn rund zwei Prozent ein und erreichte 19,7 Mio. Franken. Unter dem Strich blieben 900'000 Fr. Reingewinn, was einen Rückgang um 58 Prozent bedeutet.

Wie alle anderen Bergbahnen vermasselten der Weissen Arena Gruppe widrige Umstände ein besseres Geschäft. Die Wetterbedingungen waren alles andere als ideal für Schneesportler. Besonders schmerzhaft waren die Festtage über Weihnachten und Neujahr, als Schneestürme die Transportanlagen leer fegten.

800'000 Ersteintritte wurden im Winter gezählt. Laax hatte auch schon über eine Million Eintritte. Negativ zu Buche schlug weiter der starke Franken gegenüber dem Euro, was den Ferienaufenthalt für Touristen aus dem Euro-Raum verteuerte.

Investitionen am Berg gehen weiter

Trotzdem glaubt der Gruppen-Chef und Verwaltungsratspräsident der Weissen Arena Gruppe an die Zukunft des Wintersports. «Wir glauben, dass das Skifahren weltweit Potenzial hat», sagte Reto Gurtner und verwies auf die steigende Zahl von Wintersportlern in Amerika.

Entsprechend wurde wieder in neue Anlagen investiert, 29 Mio. Fr. im vergangenen Geschäftsjahr. Im Zuge des Projekts «Revolution am Berg» erwartet die Wintersportler in der nächsten Saison unter anderem eine neue Sechser-Sesselbahn, die nach dem Start um 45 Grad schwenkt. Dadurch können die Sportler die Blicke über die Bergwelt schweifen lassen und blicken nicht mehr auf die Sessel vor ihnen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jeden Tag auf dem Snowboard stehen und durch die Gegend fahren mag unterhaltsam sein. Auf jeden Fall würden wir unser ... mehr lesen
Panorama - wann wird es endlich wieder Winter!
Der Finne Peetu Piiroinen in Aktion. (Archivbild)
Eine Woche nach Davos ist mit Laax das zweite bekannte Schweizer Snowboard-Resort mehrtägiger Schauplatz der ... mehr lesen
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Ihr Reiseveranstalter und Safarispezialist für das südliche und östliche Afrika seit mehr als 40 Jahren.
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Neue Bedürfnisse und der gesellschaftliche Wandel stellen an den Tourismus immer neue Anforderungen. (Symbolbild)
Neue Bedürfnisse und der gesellschaftliche Wandel stellen an den ...
Tourismus  Zürich - Die Schweiz feiert 150 Jahre Wintertourismus. Nicht mehr nur Kur und frische Bergluft locken Gäste in die Schweizer Berge, viele suchen heute Spass oder den Kick aus Extremsportarten. Schweiz Tourismus will den Pioniergeist der Vergangenheit in die Zukunft retten. 
Ebola-Epidemie  Genf/Washington - Passagiere aus westafrikanischen Ebola-Ländern dürfen nur noch über jene fünf Flughäfen in die USA ...  
Der Impfstoff wird zunächst nach Genf und von dort aus an weitere europäische Testlabors verteilt.
Unispital Basel: Spezialgruppe würde sich um Ebola-Fälle kümmern Basel - Ebola-Infektionen von Spitalangestellten in Spanien und den USA beunruhigen das ...
Schweiz muss zurzeit keine Angst vor einer Ebola-Infektion haben.
Ebola-Impfstoffe werden in der Schweiz getestet Basel - Die Schweiz spielt eine zentrale Rolle bei der klinischen Erprobung von zwei Ebola-Impfstoffen. ...
Impfstoffe gegen Ebola werden in Lausanne und Genf getestet.
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1451
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ideenreiche Kurzferien in der Schweiz
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.10.2014
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
THE LEADING GOLF COURSES EUROPE Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 5°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten