Im Berner Oberland um 16 Prozent gesunken
Schlechter Februar für Schweizer Hotellerie
publiziert: Dienstag, 5. Apr 2011 / 10:08 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Jul 2011 / 19:46 Uhr
Die Schweizer Hotels mussten im Februar markante Einbussen hinnehmen.
Die Schweizer Hotels mussten im Februar markante Einbussen hinnehmen.

Neuenburg - Die Schweizer Hoteliers haben im Februar empfindliche Einbussen erlitten. Die Zahl der Logiernächte fiel um 7,7 Prozent auf rund 3 Millionen.

11 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Schnell und zuverlässig buchen
Über 50''000 Hotels rund um die Welt
hotel.ch

In den Bergkantonen Graubünden und Wallis beträgt der Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat gar 13 Prozent, im Berner Oberland 16 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte.

Das Amt verweist dazu auf die geringen Schneefälle seit Anfang Jahr. Die Stadtregionen Zürich (+5,6 Prozent) und Genf (+7,6 Prozent) konnten dagegen deutlich mehr Hotelübernachtungen verbuchen.

Bei den ausländischen Gästen machte sich die Frankenstärke bemerkbar. Die Zahl ihrer Logiernächte fiel um 8,6 Prozent auf noch 1,6 Millionen. Die Nachfrage aus Belgien brach um 41 Prozent ein, aus Deutschland und den Niederlanden nahm die Zahl der Hotelübernachtungen um 18 Prozent ab, aus Italien um 15 Prozent.

Auch weniger Schweizer Gäste

Bei den inländischen Gäste ging die Zahl der Hotelübernachtungen um 6,6 Prozent auf 1,4 Millionen zurück. Die heimische Nachfrage sei vom milden Wetter und dem Schneemangel in tiefen Lagen belastet worden, sagte Susanne Daxelhoffer, Sprecherin des Verbandes Hotelleriesuisse, auf Anfrage.

Der Rückgang der ausländischen Nachfrage entspreche den Erwartungen, weil nun die Frankenstärke durchschlage. Positiv sei hingegen, dass Wachstumsmärkte wie die Golfstaaten (+21,2 Prozent), China (+9,3 Prozent), Indien (+19,3 Prozent) und Russland (+11,8 Prozent) zugelegt hätten.

Eine Bilanz der Wintersaison wollte Daxelhoffer noch nicht ziehen, da das Ostergeschäft noch bevorstehe und dabei vieles vom Wetter abhänge.

Skiferien erst im März

Auch Daniela Bär von Schweiz Tourismus will zuerst die März-Zahlen abwarten, denn die Skiferien seien wegen der späten Ostern in diversen Kantonen, deutschen Bundesländern sowie in den Niederlanden und Belgien auf den eben abgelaufenen Monat verschoben worden. In höheren Lagen seien die Schneeverhältnisse gut gewesen.

Im Januar hatten die Logiernächte noch um 1,6 Prozent zugenommen. Für die ersten beiden Monate des Jahres zusammen ergibt sich aber ein Rückgang um 3,4 Prozent auf 5,9 Millionen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Mai blieben viele Hotelzimmer in der Schweiz leer. (Symbolbild)
Neuenburg - Im Mai haben weniger Personen in den Schweizer Hotels und Herbergen übernachtet: Die Zahl der Übernachtungen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,6 Prozent auf 2,5 Millionen. Allerdings ... mehr lesen
Neuenburg - Ausländische Touristen ... mehr lesen
Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee.
Bern - Schweiz Tourismus zieht für die Wintersaison 2010/11 trotz eines leichten Rückgangs der Logiernächte eine positive Bilanz. Es handle sich um die fünftbeste Wintersaison seit 20 Jahren. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Kauflaune in der Schweiz ... mehr lesen
Die Schweizer sind wieder konsumfreudiger.
In höheren Lagen herrschen noch beste Pistenverhältnisse.
Bern - Schneemangel und ein später ... mehr lesen
Zürich - Die Ausgangslage für den ... mehr lesen
Ferien in den Schweizer Bergen.
Neuenburg - Die Logiernächte in der Schweizer Hotellerie sind im Januar im ... mehr lesen
Luxus-Hotel: «Four Seasons Hotel» am Genfer See.
Der Vierwaldstättersee ist ein beliebtes Touristenziel der Schweiz.
Neuenburg/Zürich - Mehr Hotelübernachtungen in der Schweiz: Der Schweizer Tourismus hat im vergangenen Jahr 36,2 Mio. Übernachtungen gezählt. Das sind 1,7 Prozent oder 619'000 mehr als ... mehr lesen
Die Schweizer Hotel-Plattform
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Imposante Bergpanoramen.
Imposante Bergpanoramen.
Publinews Schon gewusst? Aufgrund der herausragend schönen Landschaften der Schweiz wurde dort der Massentourismus quasi geboren. Denn in den 1860er Jahren reisten die ersten Touristen dorthin, um die Schönheit von Regionen wie dem Wallis oder imposante Gipfel wie das Matterhorn aus nächster Nähe zu erleben. mehr lesen  
Publinews St. Gallen - Erfolgversprechende Marketinginformation im redaktionellen Stil und Umfeld. Nutzen Sie die Möglichkeit, auf hotel.ch und anderen Verzeichnis- und Nachrichtenportalen, Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und gleichzeitig potentielle Kunden - durch eingefügte externe Links - auf Ihre Angebote zu ziehen. mehr lesen  
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Covid-19 verändert.
Publinews Wenn man von Corona (oder auch von COVID-19) spricht, dann hört man immer wieder, dass sich die Dinge massgeblich verändert haben. Dies betrifft ... mehr lesen
Liquidität einfach sicherstellen.
Publinews Die Liquidität eines Unternehmens ist seine kurzfristige Zahlungsfähigkeit. Die Planung der flüssigen Mittel ist im ... mehr lesen
Ideales Mass an Fitness mit alternativem Gerät.
Publinews Wer möchte nicht gerne gleichzeitig stark sein und über genügend physische Ausdauer verfügen. Es gibt viele Methoden, zu diesem Ziel zu gelangen. ... mehr lesen
Online-Banken auf der Überholspur.
Publinews Vor Jahren hat man sich noch in der Bankfiliale mit seinem persönlicher Berater getroffen, um sodann über die neuesten Entwicklungen zu reden, die Entwicklung des ... mehr lesen
Bundeshaus
Publinews Die Schweizer Regierung unterstützt Blockchain-Start-ups beim Geschäftsaufbau, indem sie mit neuen Gesetzen die rechtlichen Hürden für ... mehr lesen
Konzentration auf rein pflanzliches Essen.
Publinews Für Gastronomiebetreiber in der Schweiz wird Nachhaltigkeit aus Imagegrün-den immer wichtiger. Doch was bedeutet der Nachhaltigkeitstrend für Gastro-nomen ... mehr lesen
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
TilliT Logo
25.09.2020
25.09.2020
25.09.2020
NEWAGE Logo
25.09.2020
careuokin Logo
25.09.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 8°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten