Schlanke Brennstoffzellen laden Smartphones
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 16:33 Uhr
Die Japanische Unternehmen wollen ihr Produkt im Frühjahr 2013 starten.
Die Japanische Unternehmen wollen ihr Produkt im Frühjahr 2013 starten.

Kyoto - Der japanische Elektronikkonzern Rohm, der Brennstoffzellen-Spezialist Aquafairy und die Universität Kyoto haben gemeinsam eine Brennstoffzelle entwickelt, die Wasserstoff mithilfe eines dünnen Plättchens bezieht.

Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
4 Meldungen im Zusammenhang
Das macht das System sehr kompakt und leichtgewichtig, wodurch es unter anderem ideal zum Laden von Smartphones fernab jeglicher Netzstecker geeignet ist. Denn ein Plättchen mit einigen Gramm reicht, um einen iPhone-Akku komplett zu laden. Im Frühjahr 2013 soll die Produktion beginnen.

Ein Plättchen Wasserstoff

Klassische Wasserstoffzellen haben das Problem, dass sie Nachfüllzylinder erfordern, die nicht übermässig klein gemacht werden können und daher nur bedingt handlich sind. Rohm und Aquafairy ist es nun gelungen, stattdessen zwei Millimeter dicke Kalziumhydrid-Plättchen als Wasserstoffquelle zu nutzen. Um den Brennstoff freizusetzen, muss nur Wasser zugegeben werden. Aus weniger als drei Kubikzentimetern Material können so 4,5 Liter Wasserstoff gewonnen werden, was einen Energieoutput von fünf Wattstunden bedeutet - eine Menge, die in etwa dem entspricht, was zum Aufladen gängiger Smartphone-Akkus nötig ist.

Die Brennstoffzellen funktionieren laut Rohm problemlos bei Umgebungstemperatur und können einfach als Restmüll entsorgt werden. Ein geplantes Einsatzgebiet ist als Smartphone- oder Tablet-Ladegerät. Für diese Anwendung hat die Gruppe zwei Ausführungen konzipiert, zum einen eine 30 Gramm schwere iPhone-Hülle und zum anderen ein 23-Gramm-Modell im Visitkartenhalter-Format. Doch sind auch deutlich grössere Varianten geplant, wie beispielsweise ein portabler Notfallgenerator, der zwar sieben Kilogramm Gewicht hat, aber dafür auch 200 Wattstunden liefern kann.

Herantasten an den Start

Bevor die Brennstoffzellen mit dem dünnen Kalziumhydrid-Plättchen als Wasserstoffquelle kommerziell starten, wollen Rohm, Aquafairy und die Universität Kyoto noch genauere Zuverlässigkeitsprüfungen durchführen und das System noch weiter verbessern. Der Produktionsstart wird für April 2013 angestrebt, davor wird die Lösung noch auf internationalen Messen zu sehen sein, unter anderem auf der Electronica Mitte November in München.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Las Vegas - Das britische Unternehmen Intelligent Energy hat auf der derzeit in Las Vegas über die Bühne gehenden ... mehr lesen
«Upp» verspricht effiziente portable Energielösung für Vielnutzer.
Hong Liu hat grosse Pläne für die Zukunft.
Green Investment Corvallis - Forschern an der Oregon State University (OSU) ist ein Durchbruch bei mikrobiellen Brennstoffzellen, die ... mehr lesen
Green Investment Anlässlich des Mobile Work Congress in Barcelona präsentierte die Electro Power Systems ElectroSelf ... mehr lesen
Das System ersetzt die Notstromversorgung mit Diesel.
Die Funktionsvielfalt stellt enorme Leistungsanforderungen an die Akkus.
Boston - Während der Funktionsumfang von Smartphones laufend zunimmt und ... mehr lesen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Solarwärme + Solarstrom
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
Der Rheinfall im Kanton Schaffhausen.
Der Rheinfall im Kanton Schaffhausen.
Aqua Viva kritisiert Pläne  Zürich/Schaffhausen - Der Umweltverband Aqua Viva - Rheinaubund ruft die Kantone Zürich und Schaffhausen sowie das Bundesland Baden-Württemberg auf, die Pläne zum Kraftwerkbau am Rheinfall «mit aller Schärfe» zurückzuweisen. Streng geschützte Naturdenkmäler liessen sich nicht vermehren. 
Italien  Rom - Ein tödliches Erdbeben in Italien ...
Die Beben fielen mit einer verstärkten Aktivität in dem Ölfeld zusammen.
Russland sitzt an einem wesentlich grösseren Gashahn: Gasverteilanlage Eymatt.
Etschmayer Die Krim- ja unterdessen Ukraine-Krise wird langsam zur grössten Herausforderung, mit der sich EU und Europa je konfrontiert sahen und sehen. Der Grund dafür liegt ... mehr lesen  
Prorussische Kräfte weiten Kontrolle in Ost-Ukraine aus Donezk - Mit der Besetzung mehrerer Behördengebäude haben pro-russische Separatisten die Lage in ... 7
Pro-russische Seperatisten besetzen Behörden. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2185
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... gestern 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2077
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2185
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2185
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2185
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2185
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
  • jorian aus Gretzenbach 1434
    Passt keinschaf Ich denke, dass wir unsere Artikel auf die Millisekunde genau ... Mi, 09.04.14 03:42
Solar Impulse 2 bei der Präsentation.
Green Investment Piccard enthüllt neuen Solar-Impulse-Flieger Payerne - Mehr Spannweite als ein Jumbo-Jet, ...
Erneuerbare Energie
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
11.04.2014
10-9 analyse Logo
11.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
10.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen -1°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -0°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 4°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten