Wachstum insbesondere bei Damenbekleidung
Schild hält Umsatz auf Vorjahresniveau
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 09:53 Uhr
Schild will weiter wachsen.
Schild will weiter wachsen.

Luzern - Die Modegruppe Schild hat ihren Umsatz mit 89,9 Mio. Franken exakt auf Vorjahresniveau gehalten. Damit liegt das Wachstum über demjenigen des Schweizer Bekleidungsmarktes.

Innenarchitekturbüro für Shopdesign
3 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte Schild am Dienstag mit. Insbesondere im Hauptsegment Damenbekleidung sei Schild weiter gewachsen. Ausserdem konnte die Modegruppe mit ihren 34 Modehäuser und 17 Markenshops in der Deutschschweiz und in der Westschweiz die Stammkundenbasis erweitern. Diese wuchs gemäss Angaben um 4 Prozent auf 925'000 Mitglieder.

Ausserdem kündigte Schild an, in Zukunft weiter wachsen zu wollen. So hat das Unternehmen mit Sitz in Luzern das Retailgeschäft ihres deutschen Konkurrenten S.Oliver gekauft, wie vergangenen Donnerstag bekannt geworden war. Damit übernimmt das Unternehmen sechs Läden und 60 Mitarbeiter.

Im Onlinegeschäft wuchs der Umsatz im ersten Halbjahr um über 30 Prozent, wie Schild weiter bekannt gab. «Es freut mich, dass sich Schild trotz eines schwierigen Marktumfelds im ersten Halbjahr gut behaupten konnte», wird Schild-Chef Thomas Herbert in der Mitteilung zitiert.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Modekette Schild hat dem miserablen Wetter und dem nicht enden wollenden Winter getrotzt. Im ersten ... mehr lesen
Ein guter Teil der Umsatzsteigerung ist auf Neueröffnungen zurückzuführen.
Das Modehaus Schild zählt zu den ganz Grossen in der Schweiz.
Fashion Zürich - Die Modegruppe Schild hat im vergangenen Jahr mehr als 3 Millionen Kleidungsstücke verkauft. Das ist ein ... mehr lesen
Luzern - Die Eiseskälte in der Schweiz hält die Leute derzeit vom Flanieren in den Einkaufsstrassen der Innenstädte ab. Dementsprechend tief sind die Umsätze in den Läden. Weil der Februar für Kleiderverkäufer aber ohnehin kein umsatzstarker Monat ist, stört dies die Modekette Schild nicht besonders. mehr lesen 
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Pro Kopf werden in Frankreich jährlich bis zu 30 Kilo ...
Supermärkte müssen Reste spenden  Paris - Französische Supermärkte dürfen unverkaufte Lebensmittel künftig nicht mehr einfach wegwerfen und ungeniessbar machen. Stattdessen müssen die Reste künftig gespendet, kompostiert oder als Tierfutter verwendet werden. 
Gegen Verschwendung: Einfach alles aufessen? In Sachen Essen wäre in Industrieländern weniger oft mehr: Übergewicht und ungesunde Ernährung machen viele ...
Claudio Beretta ist Doktorand in Umweltwissenschaften an der ETH Zürich.
Detailhändler geben Währungsgewinne teilweise weiter  Bern/Breganzona/Lausanne - Schweizer müssen weniger Geld für Schminke und Esswaren hinblättern: Bei Kosmetikartikeln und ...  
Die Schweizer zahlen weniger.
Die Währungssituation macht dem Detailhandel zu schaffen, die Konsumenten sind jedoch weiterhin kaufbereit.
Detailhandelsumsatz im März deutlich gesunken Neuenburg - Bei Schweizer Detailhändlern ist im März deutlich weniger eingekauft worden. Die Umsätze sind im ...
Dufry mit Quartalsverlust wegen Nuance Basel - Der Basler Duty-Free-Detailhändler Dufry hat im ersten Quartal einen ...
Konsumstimmung in der Schweiz hellt sich weiter auf Zürich - Die Erholung des Konsums in der Schweiz setzt sich fort. Dank ...
Titel Forum Teaser
Die Solar Impulse muss warten.
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
BEZIEHUNGS ABC Logo
19.05.2015
18.05.2015
Marc Newson. Logo
18.05.2015
18.05.2015
18.05.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 13°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 8°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten