Sawiris' Skiarena im Gotthard-Gebiet rückt näher
publiziert: Sonntag, 1. Jul 2012 / 23:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 11:04 Uhr
Der ägyptische Investor Samih Sawiris.
Der ägyptische Investor Samih Sawiris.

Sedrun GR - Der ägyptische Investor Samih Sawiris ist beim Bau der neuen Skiarena im Gotthard-Gebiet einen wichtigen Schritt weiter: Die Stimmberechtigten der Bündner Gemeinde Tujetsch genehmigten am Sonntag den Verkauf der Sportbahnen Sedrun an Sawiris' Gesellschaft Andermatt-Surselva Sport deutlich.

Architekturfotografie, Immobilienfotografie, Luftbilder, Hochstativfotografie aus der Vogelperspektive
immopicture.ch
Pilatusstrasse 40
8203 Schaffhausen
3 Meldungen im Zusammenhang
In Tujetsch mussten die Stimmberechtigten über den Verkauf respektive Umtausch der Aktien abstimmen, weil die Gemeinde die Mehrheit von 51 Prozent an den Sedrun Bergbahnen besitzt. Das Übernahmeangebot von Samih Sawiris sowie ein Dienstbarkeitsvertrag wurden mit 595 zu 90 Stimmen angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 65,45 Prozent.

Sawiri will über seine Tochtergesellschaft Andermatt-Surselva Sport sowohl die Andermatt Gotthard Sportbahnen auf der Urner Seite als auch die Sedrun Bergbahnen auf Bündner Seite übernehmen und zusammenführen. Eine neue Skiarena Andermatt-Sedrun soll entstehen, die auch den Verkauf der Wohnungen in Sawiris' Resort in Andermatt anzukurbeln soll.

Frist für Übernahmeangebot läuft noch

Der Ägypter ist bereits über seine Tochtergesellschaft Andermatt-Surselva Sport an den Bergbahnen in Andermatt (16 Prozent) und Sedrun (10 Prozent) beteiligt. Die Beteiligungen sollen auf mindestens 67 Prozent erhöht werden.

Sawiris Übernahmeangebot für die Aktionäre läuft noch bis Mitte Juli. Die Frist wird allenfalls bis Ende Juli verlängert. Wie viele der Aktien der zwei Bergbahnen schon in seinem respektive im Besitz seiner Tochtergesellschaft sind, lässt sich noch nicht sagen.

Die Gemeinde Andermatt hatte im Mai beschlossen, sich am neuen Skigebiet zu beteiligen und ihre Bergbahn-Aktien zu tauschen. In den Bau der neuen Skiarena sollen in einem ersten Schritt rund 130 Millionen Franken investiert werden. Die Bagger sollen im Frühling nächsten Jahres auffahren.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Altdorf/Kairo - Investor Samih Sawiris hat zur operativen Leitung der Andermatt-Surselva Sport AG den schwedischen ... mehr lesen
Die Skigebiete von Andermatt und Sedrun sollen zusammengelegt werden.
Die breiten, offenen Pisten sind eher was für anspruchsvolle Skifahrer, Boarder und Tiefschneefans.
Zentralschweiz Andermatt ist ein bescheidener Ort: ein paar Strassen, ein paar Häuser, ein paar Berggipfel, Schneefelder und Skilifte vor der ... mehr lesen
Bern - Das Projekt für ein Tourismusresort in Andermatt UR kommt voran. Der Bundesrat hat die Anpassung des Urner Richtplans ... mehr lesen
Der Golfbetrieb muss auf Landschaft und Natur wie auch auf die verbleibende Landwirtschaft Rücksicht nehmen.
Architekturfotografie, Immobilienfotografie, Luftbilder, Hochstativfotografie aus der Vogelperspektive
immopicture.ch
Pilatusstrasse 40
8203 Schaffhausen
Verkauf - Erst-/Wiedervermietung - Verwaltung+STWEG - Beratung
Confimo AG
Sandweg 52a
4123 Allschwil
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre Immobilien
Immobilien Verkauf
Das Brügglifeld erfüllt die Vorgaben der Super League im aktuellen Zustand nicht.
Das Brügglifeld erfüllt die Vorgaben der Super League im aktuellen Zustand nicht.
Einsprache verzögert neues Stadion  Aarau - Weil sich der Baubeginn für das neue Fussballstadion in Aarau bis auf weiteres hinauszögert, will der FC Aarau nun die Stadt Aarau zur Kasse bitten. Der Fussballclub verlangt drei Millionen Franken, damit er das marode Brügglifeld vorerst weiterhin zu einem Super-League-tauglichen Stadion aufpeppen kann. 
Feriendomizil auf der Lenzerheide  Lenzerheide GR - Tennisstar Roger Federer und seine Frau Mirka haben an ihrem ...
Roger Federer hat mit den Nachbarn wieder Frieden.
Auch nationale Sport-Helden müssen sich an die Gesetze halten.
Federer verletzt Bauvorschriften Lenzerheide GR - Tennis-Superstar Roger Federer und seine Frau Mirka haben es mit der Platzierung eines Spielhauses und einer Rutschbahn am ...
Neues Gebäude  Bern - Der Ständerat hat am Mittwoch insgesamt 276,8 Millionen Franken bewilligt für Gebäude der Bundesverwaltung. Der grösste Einzelposten der Immobilienbotschaft sind 76,8 Millionen Franken für das geplante neue Verwaltungszentrum des Bundes in Ittigen bei Bern.  
Titel Forum Teaser
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... heute 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3155
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... gestern 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1003
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Real Estate Value Information Systems. Informations-, Workflow-Management
WB-Informatik AG
Schaffhauserstrasse 96
8222 Beringen
Mieterschutz: Hilfe bei mietrechtlichen Problemen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 8°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 10°C 13°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 11°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 12°C 16°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten