Geschenk zum iPhone-5-Start
Samsung droht Apple mit LTE-Patentklage
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 15:23 Uhr
Insgesamt sind 21 Geräte von der Apple-Klage betroffen.
Insgesamt sind 21 Geräte von der Apple-Klage betroffen.

Samsung will den Patentkrieg gegen Apple mit der Vorstellung des nächsten iPhone eskalieren.

Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
11 Meldungen im Zusammenhang
Der südkoreanische Konzern werde dabei seine Patente auf den schnellen LTE-Datenfunk einsetzen, wie ein Samsung-Manager der «Korea Times» sagte. Nach jüngsten Medienberichten will Apple sein nächstes iPhone für den Datenturbo fit machen. Das neue iPhone wird voraussichtlich am Mittwoch vorgestellt.

Samsung Electronics habe beschlossen, sofortige rechtliche Schritte gegen Apple einzuleiten, sagte ein Manager der Zeitung. «Die Länder in Europa und sogar die USA - Apples Heimatmarkt - sind unsere vorrangigen Ziele.» Samsung hatte bereits zuvor mit Klagen gedroht, falls das neue iPhone LTE unterstützen sollte.

Neues iPhone ist schärfster Rivale vom Samsung Galaxy S3

Apple hatte Samsung vor wenigen Wochen eine verheerende Niederlage in einem Patentprozess in Kalifornien zugefügt. Die Geschworenen befanden, dass mehrere Geräte der Südkoreaner Apple-Patente verletzen, und dem iPhone-Entwickler mindestens 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz zugesprochen. Ausserdem haben die Geschworenen nur wenige Punkte vorfinden können, bei denen keine Verletzung stattfindet. Im Nachgang weitete Apple eine andere Klage auch auf Samsungs aktuelles Spitzen-Smartphone Galaxy S3 aus, den schärfsten Rivalen für das kommende iPhone-Modell. Zudem will Apple die beiden Tablets Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note verbieten lassen. Insgesamt sind 21 Geräte von der Apple-Klage betroffen. Mit dem Prozess wird im Frühjahr 2014 gerechnet. Unter anderem betreffen die Patente Funktionen zur Entsperrung und Anrufliste.

(Marleen Frontzeck /teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - Der mexikanische Telekommunikationsanbieter iFone darf seinen Namen trotz der phonetischen Ähnlichkeit zum iPhone von Apple behalten. Ein ... mehr lesen
Apple muss erneut eine Niederlage einstecken. (Symbolbild)
Samsung hatte die Klage bereits beim Verkaufsstart des iPhone 5 angekündigt. (Symbolbild)
Bangalore - Im Patentstreit der beiden Technologiekonzerne Apple und ... mehr lesen
Seoul - Der Smartphone-Weltmarktführer Samsung zieht im erbitterten Patentstreit mit Apple jetzt auch gegen das neue ... mehr lesen
Das neue iPhone 5.
Wie erwartet hat Apple heute Abend im Rahmen seiner Keynote in San Francisco das iPhone 5 offiziell vorgestellt. Das neue Multimedia-Smartphone ist ab Freitag vorbestellbar und ab 28. September in der Schweiz erhältlich. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Am Mittwochabend ab 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit hat Apple zu einer Keynote nach San Francisco eingeladen. Dabei wird vor ... mehr lesen
So könnte das neue iPhone 5 aussehen.
Japan - Ein japanisches Gericht hat den Vorwurf von Apple zurückgewiesen, sein südkoreanischer Konkurrent Samsung habe ... mehr lesen
Niederlage für Apple vor dem japanischen Gericht.
Auch vier Varianten des Galaxy S2 will Apple vom Verkauf ausschliessen.
Bern - Apple legt im Kampf gegen Patentverletzungen durch Samsung schnell nach: Der iPhone-Hersteller ... mehr lesen
Seoul - Samsung will die Niederlage vor einem US-Gericht im Patentstreit mit Apple nicht hinnehmen. Ein Sprecher des ... mehr lesen
Im grossen Patentprozess sprachen die Geschworenen am Freitag Apple einen Schadenersatz von rund 1,05 Mrd. Dollar zu.
Samsung habe mit mehreren Geräten geschützte Designmuster des iPhone bewusst verletzt, stellten die Geschworenen fest.
San Francisco - Apple hat im Patentprozess gegen Samsung in Kalifornien ... mehr lesen
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Rechtsberatung zu Patenten, Marken und Lizenzverträgen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
Die neue Webseite.
Die neue Webseite.
Neuer alter Mobilfunkanbieter  Zürich - Nach der Übernahme durch den französischen Unternehmer Xavier Niel gibt sich Orange einen neuen Namen. Wie es die Spatzen bereits von den Dächern zwitscherten, heisst der Mobilfunkanbieter künftig Salt. 
Orange Schweiz will keinen Preiskampf anzetteln Lausanne - Orange Schweiz will nach der Änderung des Namens und der Übernahme durch den französischen ...
Die Orange-Shops geben ihren bisherigen Namen auf und werden neu ausgestattet.
ICANN will Einschätzung, ob Vergabe-Praktiken per Gesetz illegal sind  Washington/Ottawa - Mit «.sucks» - quasi «.stinkt» - wird eine der umstrittensten neuen ...  
Die Bierbrauern kritisieren den Vorschlag.
Bundesrat will Bestimmungen lockern  Bern - Wer in der Schweiz Bier braut, soll dieses als Schweizer Bier anpreisen dürfen. Der Bundesrat ist bereit, die geplanten Swissness-Bestimmungen ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    Es ist zum Heulen! Der Kleinsparer und Rentner wird mit dem Negativzins bestohlen. Die ... gestern 18:47
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    Was soll man zu der Griechenmisere noch sagen? Sozialdemokraten ran! Jeder Kreditgeber überprüft die Bonität des Kreditnehmers. Kredite ... So, 19.04.15 17:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    Wie schon oft festgestellt, bei den Amis gibt es einfach alles. Vom dumpfen Impfgegener bei den ... Do, 16.04.15 23:39
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    Wieso eigentlich? Brauchen wir doch gar nicht, die Menschenrechte, nicht mal in der ... So, 12.04.15 18:01
  • LinusLuchs aus Basel 79
    Perverse Ignoranz Der Artikel liesst sich, als ginge es um einen sportlichen Wettbewerb. ... Mi, 08.04.15 13:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    Die Üsserschwyz kann's gar nicht abwarten, euch Walliser zu kaufen, seht euch vor!;-) Di, 07.04.15 17:25
  • Kassandra aus Frauenfeld 1322
    WSenn's nicht wieder so eine Übung ist, bei der die Ueberwachung teurer als der Gewinn wird, ... Do, 02.04.15 13:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2960
    Schwarzarbeit... liegt nur drin wenn sie aus Notwehr erfolgt, weil man Opfer schwer ... Do, 02.04.15 12:00
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Patents, Trademarks, Licensing
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
naturaCAT Logo
23.04.2015
JOVENIS Logo
22.04.2015
Swissgestion Logo
21.04.2015
CP Logo
CP
21.04.2015
skigibel.ch Logo
21.04.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
St.Gallen 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 10°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 14°C 15°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten