Samih Sawiris spricht über Schweizer Demokratie
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 15:12 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 15:42 Uhr
Samih Sawiris
Samih Sawiris

Andermatt UR - Der ägyptische Tourismusinvestor Samih Sawiris hat sich mit der Demokratie schweizerischer Prägung angefreundet. Für sein Milliardenprojekt, das Alpenresort in Andermatt UR, kann er sich nach seiner Aussage auf die Unterstützung der Einheimischen verlassen.

Ihr Reiseveranstalter und Safarispezialist für das südliche und östliche Afrika seit mehr als 40 Jahren.
4 Meldungen im Zusammenhang
Er habe im Kanton Uri viele Menschen getroffen, die über die Landesgrenzen hinaus dachten, sagte Sawiris im Interview mit der Zeitung «Der Sonntag». «Und viele Andermatter waren auch schon in Ägypten», fügte er an. Nach eigenen Angaben ist er etwa einmal im Monat in Andermatt und er bemüht sich, Deutsch zu sprechen.

Mit dem Wesen der Schweizer Politik habe er sich auseinandersetzen müssen: «Ich habe erst spät begriffen, wie die Demokratie hier läuft. Gewinnst du in der Schweiz 51 Prozent, nützt dir das nichts.»

Eine Minderheit könne dann immer noch vieles verhindern, was Sawiris nicht in Ordnung findet: «Wenn die Mehrheit etwas will, sollte es umgesetzt werden.»

Sawiris schätzt Klarheit

Für ihn und sein Projekt gilt die von einer Mehrheit der Schweizer beschlossene Zweitwohnungsinitiative nicht. Nach der Abstimmung im März seien bei Sawiris' derzeit ohnehin mit roten Zahlen zu kämpfenden Gesellschaft Orascom die Verkäufe eingebrochen, Reservationen wurden rückgängig gemacht. Grund war die Unsicherheit, wie sich der Entscheid auswirken könnte.

«Jetzt haben wir Klarheit: Wir können Andermatt zu Ende bauen», sagte der Bauherr, der bisher 300 Mio. Fr. in das Projekt investiert hat. Die Zweitwohnungsinitiative findet er wegen der Natur gut. Er baue in Andermatt auch CO2-neutral: «Das lohnt sich zwar für uns finanziell nicht, aber dafür bekommen wir Applaus.»

Die Zweitwohnungsinitiative sei für ihn die erste Überraschung in fünf Jahren in der Schweiz gewesen, sagte Sawiris. «Aber das geht ja noch: In Kairo gibt es jeden Tag mindestens vier Überraschungen», sagte er mit Blick auf die Gepflogenheiten in seinem Heimatland Ägypten.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Bau- und Hotelkonzern Orascom Development meldet einen Verkaufserfolg. Alle restlichen Apartments im ... mehr lesen
Alle Apartments im Chedi in Andermatt sind verkauft.
Die Skigebiete von Andermatt und Sedrun sollen zusammengelegt werden.
Altdorf/Kairo - Investor Samih Sawiris hat zur operativen Leitung der ... mehr lesen
Andermatt UR - Der Investor Samih Sawiris übernimmt die Kontrolle über die Andermatt Gotthard Sportbahnen (AGS) und ... mehr lesen
Samih Sawiris kontrolliert Bergbahnen von Andermatt und Sedrun.
Samih Sawiris. (Archivbild)
Altdorf - Der arabische Frühling hat den auch in Andermatt UR tätigen Bau- und ... mehr lesen
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Ihr Reiseveranstalter und Safarispezialist für das südliche und östliche Afrika seit mehr als 40 Jahren.
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Neue Bedürfnisse und der gesellschaftliche Wandel stellen an den Tourismus immer neue Anforderungen. (Symbolbild)
Neue Bedürfnisse und der gesellschaftliche Wandel stellen an den ...
Tourismus  Zürich - Die Schweiz feiert 150 Jahre Wintertourismus. Nicht mehr nur Kur und frische Bergluft locken Gäste in die Schweizer Berge, viele suchen heute Spass oder den Kick aus Extremsportarten. Schweiz Tourismus will den Pioniergeist der Vergangenheit in die Zukunft retten. 
Ebola-Epidemie  Genf/Washington - Passagiere aus westafrikanischen Ebola-Ländern dürfen nur noch über jene fünf Flughäfen in die USA ...  
Der Impfstoff wird zunächst nach Genf und von dort aus an weitere europäische Testlabors verteilt.
Unispital Basel: Spezialgruppe würde sich um Ebola-Fälle kümmern Basel - Ebola-Infektionen von Spitalangestellten in Spanien und den USA beunruhigen das ...
Schweiz muss zurzeit keine Angst vor einer Ebola-Infektion haben.
Ebola-Impfstoffe werden in der Schweiz getestet Basel - Die Schweiz spielt eine zentrale Rolle bei der klinischen Erprobung von zwei Ebola-Impfstoffen. ...
Impfstoffe gegen Ebola werden in Lausanne und Genf getestet.
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2512
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 37
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1451
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ideenreiche Kurzferien in der Schweiz
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.10.2014
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
THE LEADING GOLF COURSES EUROPE Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 4°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 4°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 5°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 7°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten