Frauenförderung
SRG will Frauenanteil in Führungspositionen erhöhen
publiziert: Sonntag, 2. Mrz 2014 / 15:01 Uhr
Das Ziel, den Frauenanteil zu erhöhen, gilt für alle SRG-Unternehmenseinheiten, die Generaldirektion und die Tochtergesellschaften.
Das Ziel, den Frauenanteil zu erhöhen, gilt für alle SRG-Unternehmenseinheiten, die Generaldirektion und die Tochtergesellschaften.

Bern - Die SRG will bis 2020 den Frauenanteil im Kader auf insgesamt 30 Prozent erhöhen. Der Verwaltungsrat der SRG hat einen entsprechenden Entscheid der Geschäftsleitung am vergangenen Donnerstag bestätigt.

8 Meldungen im Zusammenhang
«Das Ziel, den Frauenanteil zu erhöhen, gilt für alle SRG-Unternehmenseinheiten, die Generaldirektion und die Tochtergesellschaften Publisuisse, SwissTXT und tpc», sagte Generaldirektor Roger de Weck am Sonntag der Nachrichtenagentur sda und bestätigte damit eine Meldung der «Schweiz am Sonntag».

«Dabei muss aber den unterschiedlichen Ausgangslagen Rechnung getragen werden. In technischen Bereichen ist der Zielwert langfristig unrealistisch», präzisierte SRG-Sprecher Daniel Steiner auf Anfrage. «Über das gesamte Unternehmen sollen die 30 Prozent dennoch erreicht werden.» Nach dem Willen des Verwaltungsrates soll das Ziel in diesem Gremium aber bereits vor 2020 erreicht sein.

«Das Ziel ist realistisch aber anspruchsvoll: Es lässt sich nur erreichen, wenn jede zweite offene Kaderstelle mit einer Frau besetzt wird», sagte de Weck weiter. Dazu würden die Fluktuationsrate im Kader und die Pensionierungen in den kommenden Jahren genutzt.

Derzeit sitzen im neunköpfigen SRG-Verwaltungsrat zwei Frauen; die Geschäftsleitung mit Generaldirektor Roger de Weck zählt sieben Männer und keine Frau.

Flexible Teilzeit und Job-Sharing ermöglichen

Bei Neubesetzungen von Kaderstellen prüfe die SRG «systematisch, ob die Stelle auch in einem Teilzeitpensum ausgeschrieben und besetzt werden kann», sagte Steiner. Kaderpersonen mit kleinen Kindern würden ausserdem möglichst flexible Teilzeitpensen angeboten. «Und wo immer sich eine Gelegenheit bietet, soll das Job-Sharing-Modell ausprobiert werden.»

Mit der Zielvorgabe für den Verwaltungsrat erfüllt die SRG eine Richtlinie des Bundesrates, wonach in Verwaltungsräten bundesnaher Betriebe eine Zielquote von 30 Prozent für beide Geschlechter gilt. Die Richtlinie trat Anfang 2014 in Kraft und gilt unter anderem auch für die SBB, die Post, die FINMA, die RUAG oder das ENSI.

Dass die Zielquote für Verwaltungsräte erreicht wird, hat der Bundesrat grösstenteils selber in der Hand: Er wählt die Verwaltungsräte oder einzelne Verwaltungsräte der bundesnahen Betriebe entweder direkt wie im Fall der SRG oder der Post oder indirekt über die vom Bund beherrschte Generalversammlung wie im Fall der SBB.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die SRG hat das Geschäftsjahr 2013 mit einem Gewinn von 20,1 Millionen Franken abgeschlossen. Im Vergleich zum ... mehr lesen
Die SRG hat im vergangenen Jahr mehr verdient.
Zum ersten Mal innerhalb von 10 Jahren wurde ein Rückgang des Anteils ausländischer Manager beobachtet.(Symbolbild)
Zürich - Lange hat es so ausgesehen, dass die ausländische Manager bald die Mehrheit der Chefposten in den Schweizer Grosskonzernen haben. Nun beobachtet Topkader-Vermittler Guido ... mehr lesen 17
Bern - Studien belegen es, ab 2015 droht ein Mangel an qualifizierten ... mehr lesen
Immer noch sind Frauen in Führungspositionen in Unternehmen in der Schweiz untervertreten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer.
Bern - Der Nationalrat will keine ... mehr lesen 2
Bern - Für die Verwaltungsräte von bundesnahen Betrieben und börsenkotierten ... mehr lesen
Die Initiative wollte mindestens 40 Prozent Frauen in den Verwaltungsräten. (Symbolbild)
Moderatorin Sonja Hasler steht oft in einer Männerarena.
Bern - Die SRG hat einen ... mehr lesen 2
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Prozessbeginn am Samstag  Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden drei ranghohe Vertreter der Vereinigung voraussichtlich vor Gericht gestellt. Der Prozess ... mehr lesen
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Zuwanderung, Gefängnisausbruch, Gotthard  Bern - Bedingungen zur Umsetzung der SVP-Zuwanderungsinitiative, die Eröffnungsfeier des neuen Gotthardtunnels und neue Vorwürfe zum Gefängnisausbruch von Dietikon - mit diesen und anderen Themen hat sich die Sonntagspresse befasst. (Die Meldungen sind unbestätigt.) mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Kann künstliche Intelligenz den direkten Kontakt mit dem Arzt ersetzen?
Publinews Die medizinische Versorgung in der Schweiz ist international anerkannt. Doch seit Ende des 20. Jahrhunderts geniesst immer mehr das ... mehr lesen
Die Besucher strömen zur SOM.
Publinews Ein Expo-Festival der besonderen Art  «Als wir vor zehn Jahren mit der SOM begonnen haben, war das noch eine Idee, ein kleines Pflänzchen. Nach zehn Jahren ist sie DER ... mehr lesen
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.06.2018
LUXEDIL service Logo
14.06.2018
14.06.2018
Garaventa Accessibility AG Logo
14.06.2018
GARAVENTA LIFT Logo
14.06.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten