SNB warnt vor Immobilienkrise in der Schweiz
publiziert: Donnerstag, 28. Okt 2010 / 18:14 Uhr

Zürich - Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Philipp Hildebrand, warnt in verschärftem Ton vor einer möglichen Immobilienkrise in der Schweiz. Es gebe keinen Grund zur Panik, doch zeigten sich da und dort «Alarmsignale», sagte der oberste Währungshüter.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die historisch tiefen Zinsen hätten die Nachfrage nach Hypotheken angetrieben und der Konkurrenzkampf unter den Banken, möglichst billige Kredite zu geben, sei gross, sagte Hildebrand am Donnerstag in Lugano laut Redetext. Hildebrand ermahnte die Banken, ihre strengen Regeln bei der Hypothekenvergabe beizubehalten.

Untersuchungen der SNB im Frühling hätten gezeigt, dass zwar die meisten Banken ihre Kriterien nicht systematisch aufgeweicht hätten. Einzelne Banken seien aber klar zu unvorsichtig in ihrer Vergabepolitik. Das Risiko, dass Schuldner bei steigenden Zinsen ihre Hypotheken nicht mehr bedienen könnten, bereite der SNB Sorgen.

«Gezielte Massnahmen»

Zusammen mit der Finanzaufsichtsbehörde Finma wolle die Nationalbank verstärkt ein Auge auf die Banken halten, sagte Hildebrand. Er drohte den Banken «gezielte Korrekturmassnahmen» an, sollten diese ihrer Sorgfaltspflicht nicht nachkommen. Darüber hinaus prüfe die Nationalbank regulatorische Massnahmen als Ergänzung zur Geldpolitik.

Es gebe zwar keinen Grund zur Panik, sagte Hildebrand am Tag der Tessiner Wirtschaft. Die Preisanstiege bei Immobilien in den letzten Jahren seien durch höhere Nachfrage, bessere Löhne und vor allem die starke Zuwanderung zu erklären. Starke Preissprünge in gewissen Regionen seien aber durchaus ein Grund zur Beunruhigung.

Signal an Branchenverband

Hildebrand nahm gleichzeitig den Branchenverband in die Pflicht: Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) müsse ihre Mitglieder ebenfalls weiterhin bezüglich der Risiken sensibilisieren. Die Finanzhäuser müssten sich bewusst sein, dass die Zinsen derzeit aussergewöhnlich tief seien.

Die Politik des billigen Geldes, welche die Nationalbank während der jüngsten Finanzkrise im Herbst 2008 selbst herbeigeführt hat, vergrössere langfristig die Risiken einer Immobilienblase. Die SNB gibt am 16. Dezember ihre weitere Zinspolitik bekannt. Experten sind sich nicht einig, ob sie die Zinsen dann wieder erhöht.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Mit dem Aufkauf sogenannter Schrottpapiere zur Bekämpfung der ... mehr lesen
Trotz Wertlosigkeit der Papiere konnten die USA einen Gewinn erzielen.
Die Wechselkursverluste belasten die Nationalbank.
Zürich - Der starke Franken belastet ... mehr lesen
Zürich - Schweizer finden Sparen gut: 93 Prozent empfinden den Begriff als eher ... mehr lesen 2
Kein Vergleichen mehr bei Produkten des täglichen Bedarfs.
Die Hypothekarzinsen sind nochmals gesunken.
Zürich - Der Traum vom ... mehr lesen
Zürich - Der Finanzkonzern Zurich ... mehr lesen
Zurich Financial begründet die Erhöhung mit der Verschlechterung der Immobilienmärkte.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Wohneigentum zu finanzieren ist noch günstiger geworden.
Zürich - Wohneigentum zu finanzieren ist noch günstiger geworden: Im zweiten Quartal 2010 sank das bereits tiefe Niveau der Hypothekarzinsen weiter, wie der Internetvergleichsdienst ... mehr lesen
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
«Ich weiss, dass ich damit besser hätte umgehen müssen», sagte Cameron. (Archivbild)
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben ... mehr lesen  
1,2 Milliarden Dollar  New York - Die US-Grossbank Wells Fargo bezahlt wegen ihrer Verwicklung in die Hypothekenkrise 1,2 Milliarden Dollar an die US-Regierung. Die Bank ... mehr lesen  
Wells Fargo habe «riesige Gewinne» aus den Krediten gezogen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Krank?
Publinews Wer hat nicht schon mal daran gedacht, sich einfach mal eine Woche krankschreiben zu lassen, ohne wirklich krank zu sein? Offensichtlich denken viele ... mehr lesen
Investition in Ferienhäuser.
Publinews Mit dem Aufkommen von Buchungsplattformen, die es Hausbesitzern ermöglichen, ihre Immobilien kurzfristig an Urlauber zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
LEO BRUMMBÄR Logo
03.03.2021
03.03.2021
03.03.2021
03.03.2021
03.03.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 5°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten