SMI schliesst erneut fester
publiziert: Mittwoch, 14. Mrz 2012 / 19:25 Uhr
Die Risikobereitschaft der Anleger habe im Verlauf dieser Woche deutlich zugenommen.
Die Risikobereitschaft der Anleger habe im Verlauf dieser Woche deutlich zugenommen.

Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt bleibt auf der Überholspur. Der Swiss Market Index (SMI) schloss am Mittwoch erneut fester, nachdem er bereits am Vortag um über ein Prozent dazugewonnen hatte. Dabei kletterte der SMI erstmals seit Juni 2011 wieder über die Marke von 6300 Punkte.

Auftrieb erhielt die Börse von den stark steigenden Finanzaktien. Auf der Gegenseite leisteten die defensiven Schwergewichte kaum Widerstand gegen den Aufwärtstrend. Die Risikobereitschaft der Anleger habe im Verlauf dieser Woche deutlich zugenommen, meinten Händler. Grund dafür seien in erster Linie die zuletzt erfreulichen Wirtschaftsdaten.

Der Leitindex SMI schloss gegenüber dem Vortag um 0,65 Prozent höher auf 6300,43 Punkten. Der Tageshöchststand wurde bei 6323 Stellen gesehen. Der breite Swiss Performance Index (SPI) legte um 0,58 Prozent auf 5773,19 Zähler zu.

Die Bluechips wurden von den Credit-Suisse-Titeln (+5,0 Prozent) angeführt. UBS-Aktien gewannen am Berichtstag 2,0 Prozent dazu, bei Julius Bär waren es plus 1,8 Prozent. Europaweit hätten die Bankenwerte von den Ergebnissen der jüngsten Bankenstresstests in den USA profitiert, hiess es. Zudem verhelfe das neue Aktienrückkaufprogramm der US-Bank JPMorgan im Sektor zu Kursavancen.

Gesucht waren auch die Titel von Versicherern: So verteuerten sich Swiss Life um 4,8 Prozent, Baloise um 3,1 Prozent oder Zurich um 2,7 Prozent. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der abtretende Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann neuer Verwaltungsratspräsident bei der Zurich werden soll. Am Markt hatte man allerdings bereits damit gerechnet. Weiter werden in der Schweiz die Weichen für eine obligatorische Erdbebenversicherung gestellt.

Bei Zyklikern waren die Aktien des Industriekonzerns ABB (+1,2 Prozent) weit vorne zu finden. Hier gingen Gerüchte am Markt um, ABB könnte um den deutschen Windkraftanlagen-Hersteller Repower mitbieten, wozu sich das Unternehmen indes nicht äusserte. Die Valoren des Ölplattformherstellers Transocean legten um 1,9 Prozent zu.

Bei den defensiven Schwergewichten gewannen die Titel der Chemieriesen Novartis und Roche um 0,3 Prozent respektive 0,7 Prozent weniger dynamisch hinzu. Die schwergewichtigen Nestlé verloren 0,7 Prozent.

Am breiten Markt kletterten Dufry-Aktien nach Jahreszahlen mit 2,7 Prozent in die Höhe. Dagegen hatte der Spezialpapier-Hersteller Cham Paper Group (Aktie: -3,1%) für das abgelaufene Geschäftsjahr einen klaren Verlust mitteilen müssen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Glarner Kantonalbank kommt auf eine Marktkapitalisierung von rund 200 Mio. Franken.
Die Glarner Kantonalbank kommt auf eine Marktkapitalisierung von rund ...
3,2 Mio. Titel platziert  Zürich - Die Aktien des Börsenneulings Glarner Kantonalbank sind an der Schweizer Börse mit 17,50 Franken auf der Höhe des Zuteilungspreises gestartet. Der Ausgabepreis lag am unteren Rand der Preisspanne von 17 bis 21,50 Franken. 
Aufschwung dank Pharmaindustrie  Zürich - An der Schweizer Börse hat der Leitindex am Dienstag ein neues Mehrjahreshoch erreicht. Der Aktienmarkt holte die ...  
Der Aktienmarkt ist im Aufschwung.
Niedrige Umsätze am heutigen Feiertag, trotzdem Rekord an der Frankfurter Börse. (Archivbild)
DAX schliesst erstmals über 10'000 Punkten Frankfurt - Erstmals in seiner Geschichte hat der DAX am Pfingstmontag über der 10'000er Marke geschlossen. Der deutsche ...
Gebäude der SIX.
Transparenz erhöhen  Zürich - Die Schweizer Börse SIX realisiert gemeinsam mit den Schweizer Banken ein zentrales ...  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3004
    man darf gespannt sein, wie der gelernte Anwalt Putin reagiert. Es gibt nicht ... Mo, 28.07.14 12:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... Do, 24.07.14 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... Do, 24.07.14 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2330
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 19
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1466
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
GOLD | DESK Mining makes Money a business unit of AgaNola AG Logo
24.07.2014
BAYARD CO., LTD.. MANUFACTURES OF QUALITY GARMENTS SINCE 1912 Logo
23.07.2014
23.07.2014
Optimize Logo
23.07.2014
22.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 13°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Basel 11°C 14°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 15°C 18°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 15°C 20°C bedeckt, Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 14°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 22°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten