SF muss Anti-­Fleisch-­Spot ausstrahlen
publiziert: Dienstag, 26. Jan 2010 / 14:37 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 26. Jan 2010 / 15:32 Uhr

Nach 16 Jahren Streit um einen Werbespot, der zur Einschränkung des Fleischkonsums aufruft, muss das Schweizer Fernsehen diesen nun doch ausstrahlen.

2 Meldungen im Zusammenhang
1994 wollte der VgT im Schweizer Fernsehen einen Werbespot zeigen lassen, in dem Schweine auftreten: In der ersten Hälfte des Spots wird ein frei lebendes Hausschwein beim Nestbau gezeigt.

In der zweiten Hälfte werden diesem Tier Schweine in einer Massenhaltung gegenübergestellt. Zum Schluss wird dazu aufgerufen, weniger Fleisch zu essen. Die Ausstrahlung dieses Werbefilmchens lehnte das Schweizer Fernsehen 1994 mit der Begründung ab, es handle sich um politische Werbung.

Verletzung der Meinungsfreiheit

Nachdem sowohl das zuständige Departement als auch das Bundesgericht diesen Entscheid stützten, zog der VgT wegen Verletzung der Meinungsfreiheit vor den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof (EGMR) - und siegte 2001. Der VgT stellte seinem Spot einen Vorspann voran, in dem er auf das anfängliche Ausstrahlungsverbot hinwies.

Erneute Verweigerung

Daraufhin verweigerte das Schweizer Fernsehen die Ausstrahlung erneut - dieses Mal mit dem Verweis auf das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Es folgten ein Begehren des VgT ans Bundesgericht um eine Revision des ersten Urteils, die Ablehnung dieser Revision und der erneute Gang des VgT nach Strassburg. Damit war aber das Ende des Streits noch nicht gekommen.

Revision gutgeheissen

Nachdem der VgT in Strassburg wieder Recht bekam, legte das Eidg. Justizdepartement Revision ein und verlangte eine Neubeurteilung durch die Grosse Kammer des EGMR. Diese stützte den Entscheid der Vorinstanz 2009. Im November desselben Jahres hiess das Bundesgericht dann die vom VgT verlangte Revision gut. Und Ende Januar 2010 soll der Spot nun mit neuen Aufnahmen aus der Massentierhaltung gesendet werden.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Fleischkonsum in der ... mehr lesen 14
Schweizer griffen 2009 weniger häufig ins Fleischregal.
Birgit Steinegger als amerikanische Touristin.
In der neuen Folge «Hallo Frau ... mehr lesen
Ungangebracht
Total veraltet. Zudem, man darf ganze Volksgruppen in Plakaten angreifen und dann diese Aufruhr um so ein Tierfilmchen. Schade um Zeit und Geld. Geht an beide Parteien.

Mich stört vor allem das Wort KZ-Haltung des Sprechers. Ein Vergleich mit den Morden an Menschen in KZs ist völlig unangebracht und verwerflich.
Methoden
mir gefallen vor Allem die Methoden des VgT nicht. Reisserisch, unsauber und irgendwo zwischen illegal und Terrorismus gelagert. So wie diese Bande agiert, müssen das schwerkranke Menschenhasser sein, die eigentlich in eine geschlossene Abteilung einer Psychiatrischen gehören.
mag sein
Der Spot mag veraltet sein, das heisst aber noch lange nicht, dass alles in bester Ordnung ist.
Es gibt da auch einen ganzen Film zum Thema. Ich glaub der heisst "unser täglich Brot".
Wer den gesehen hat, wird sich über nichts mehr wundern.
Ich esse trotzdem Fleisch, aber nur das billigste? nein danke, solange ich es mir leisten kann. Denn aus Billigproduktion kann nun mal keine Qualität kommen. Wassersteaks kann man auch aus Tofu herstellen.
Solll niemand sagen, ich hätte nicht gekostet, soviel Neugier muss sein. Aber übers Probieren hinausgehen kommt nicht in Frage. Als Geschmacksjäger würde ich sonst höchstens von diesem Billigzeugs noch mehr reinstopfen weil da einfach nix drin steckt.
Da nehme ich lieber zähes Fleisch, das ich lange kochen muss, wenn es dafür voller Aroma steckt. Was ich aber beobachte ist, dass alles Aromatische langsam aber sicher aus den Sortimenten gestrichen wird.
völlig veraltet
Film, Hintergrund und VgT sind völlig veraltet und total überflüssig
die für diesen ganzen 'hickhack'
aufgewendeten Anwalts- und Gerichtskosten werden wohl kaum vergeblich gewesen sein.

Wir werden dann ja sehen, ob es sich rechnen wird.
Wer nimmt denn noch so viel Zeit- und Kostenaufwand in Kauf, ohne in irgendeiner Form davon profitieren zu können?
Programmatic Advertising seit 2010.
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von ... mehr lesen  
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Der Marketingbereich ist mit die wichtigste Branche in der heutigen Zeit. Jedes Produkt kann erfolgreich sein, wenn es richtig vermarktet wird. Gleichzeitig können gute Produkte floppen, wenn die Vermarktung schlecht ist. Dies ist an vielen Beispielen zu beobachten. mehr lesen  
Die Möglichkeiten im Online-Marketing-Bereich sind äusserst vielfältig.
Publinews Das Internet geniesst im Leben der meistern Menschen mittlerweile einen hohen Stellenwert, sowohl im beruflichen als auch im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
TV-Spots im Internet - Keep it simple and easy!
AdSpot GmbH
Feldeggstrasse 49
8008 Zürich
 
News
         
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von ... mehr lesen
Corporate Housekeeping für dein Unternehmen
Publinews Corporate Housekeeping für dein Unternehmen  Mindestens morgens und abends, manche auch am Mittag: Zähneputzen - wer tut es nicht? Aber was hat Zähneputzen mit Recht zu tun? Eigentlich gar ... mehr lesen
Neben den richtigen Möbeln sind auch das Licht und die Umgebung ausschlaggebend dafür, wie produktiv und leistungsfähig man am Ende ist.
Publinews Gerade in den letzten Monaten in Zusammenhang mit der Pandemie haben viele Menschen das Arbeiten in das Homeoffice verlegt. Arbeiten und dennoch zu Hause sein hört ... mehr lesen
Warum sich Werbeartikel als Markeninstrument noch lohnen
Publinews Seit vielen Jahrzehnten werden Werbeartikel im Marketing eingesetzt. Und noch lange ist kein Ende in Sicht: Wir erklären Ihnen, woran das liegt. ... mehr lesen
Auch die Wahl des Autos kann zusätzliche Aufmerksamkeit erzeugen.
Publinews Wenn es um die Aussenwerbung geht, dann spielen auch die Firmenwagen eine grosse Rolle. Sie sind eine bewegliche Werbefläche und in der Lage, die ... mehr lesen
Die Verwendung von Bildern im Internet
Publinews Die Verwendung von Bildern im Internet - Vorsicht Urheberrechtsverletzung  Beim Präsentieren von Produkten, Erstellen von Blogs, als Vorschau eines Videos oder als Post auf Social Media - ... mehr lesen
Besonders wichtig ist, auf die ausreichende Sicherheitskleidung für alle Mitarbeiter zu achten.
Publinews Die Arbeit in Produktionsstätten ist nicht ungefährlich und somit kann das Risiko der Mitarbeiter sowie das Risiko auf Defekte an bestimmten ... mehr lesen
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Adventskalender von FLYERALARM
Publinews Adventskalender mit Mehrwert statt Kalorien  Adventskalender sind beliebte Werbemittel. Zur klassischen Schoko-Variante gibt es praktische, kreative Alternativen, die überraschen und ... mehr lesen
Büroraum
Publinews Büros sind Ausdruck der Unternehmenskultur  Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Setzt sich Home-Office durch oder Coworking Spaces? Erleben klassische Büros eine Renaissance? mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
pealot Logo
20.01.2022
B Biences SWISS COSMETICS Logo
20.01.2022
20.01.2022
20.01.2022
ÉTANG D'EXCEPTION la passion de l'eau etangdexception.ch Logo
20.01.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Basel -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Bern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 1°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 6°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten