«SF Start Up»: Selbständigkeit wird zum TV-Thema
publiziert: Sonntag, 1. Apr 2007 / 23:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 6. Apr 2007 / 20:23 Uhr

Am Montag, 16. April, ist es soweit: Im Anschluss an 10vor10 beginnt auf SF 1 die elfteilige Doku-Serie «Start up – Der Weg zur eigenen Firma». Bei dieser konzeptionell einzigartigen Eigenproduktion begleitet das Schweizer Fernsehen zehn Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer in elf Sendungen auf ihrem harten Weg in die berufliche Selbständigkeit und auf der Suche nach der Finanzierung ihrer Geschäftsidee.

5 Meldungen im Zusammenhang
Bereits das Echo auf die Ausschreibung war gewaltig: Über 900 Interessenten haben sich für eine Teilnahme gemeldet. Die 100 Besten von ihnen stellen sich in den ersten beiden Sendungen der Jury vor. Dieser gehören namhafte Persönlichkeiten aus der Schweizer Wirtschaft wie Nobel-Biocare-Chefin Heliane Canepa, McKinsey-Direktor Thomas Knecht oder Bäckerei-Unternehmer Fredy Hiestand an.

Ein breites Spektrum der Ideen

Das Spektrum der Bewerbungen reichte vom 18-jährigen Lehrling zum pensionierten Erfinder, die Ideen reichten vom neuartigen Sportgerät bis zur hochkomplexen Softwarelösung, von der Erschliessung umweltschonender Energiequellen bis zum Bau revolutionärer vollautomatischer Parkhäuser. Aus all den eingegangenen Projektideen habe Experten des Bundes-Förderprogramms «venturelab» die 100 besten ausgelesen, die sich vor der Jury präsentieren können.

Aus den 100 besten Start-ups…

Die Zuschauerinnen und Zuschauer können in den ersten beiden Sendungen miterleben, wie das Expertengremium aus den besten 100 jene zehn Start ups auswählen, denen es am ehesten eine Finanzierung durch Investoren zutraut. Für diese Aufgabe konnte SF namhafte Persönlichkeiten aus der Schweizer Wirtschaft gewinnen: Neben Heliane Canepa (Nobel-Biocare-Chefin), Thomas Knecht von McKinsey und Bäckerei-Unternehmer Fredy Hiestand stellen sich auch Partners-Group-Gründer Urs Wietlisbach, Eva Jaisli von Swiss Tools, Anton Affentranger (VR von Mikron und Implenia) und Boitech-Untermehmer Jost Harr dieser schwierigen Aufgabe.

…wählt eine hochkarätige Jury nochmals zehn

Die zehn ausgewählten Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer erhalten dann die Chance, professionelle Investoren von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Auf diese Begegnung werden die Bewerber in einem intensiven Start-up-Coaching durch die Experten der Förderagentur des Bundes für Technologie und Innovation KTI individuell vorbereitet.

Keine Spielshow, sondern Realität

Die elf Sendungen von «Start up» sind so realitätsnah wie möglich. Dokumentarisch begleitet die Redaktion verschiedene Jungunternehmen von der ersten Idee bis zur Finanzierung ihrer Firma. Es handelt sich also nicht um eine weitere Spielshow. Dafür spricht auch, dass die Sendung von Organisationen mit grosser Erfahrung und viel Know-how in der Start-up-Förderung unterstützt wird: Experten des Bundes-Förderprogramms «venturelab» haben die Vorauswahl der Projekte vorgenommen, KTI-Spezialisten sind für das Coaching zuständig.

Umfangreiches Angebot auf dem Internet

Die Sendung wird von einem umfangreichen Serviceangebot auf dem Internet (www.startup.sf.tv) begleitet. Unter anderem setzt SF erstmals auf die innovative Technologie von Kyte. Das schweizerisch-amerikanische Start up bietet eine völlig neuartige Plattform, die es erlaubt, Bilder und Videos jederzeit und überall via Mobiltelefon und Internet zu veröffentlichen oder abzurufen.

Spezielle «venture apéros» zu «SF Startup»

Für alle, die ganz vorne dabei sein wollen, finden ab dem 23. April begleitend zu den Sendungen der Dokuserie spezielle «venture apéros» Im Zürcher Hürlimann-Areal statt (wo ein grosser Teil der Serie gedreht wird). Nach einem einleitenden Refertar, das jeweils im Bezug zu Sendung steht, ist jeweils Gelegenheit geboten, die aktuelle Sendung unmittelbar vor der offiziellen Ausstrahlung gemeinsam anzuschauen (die Anlässe beginnen jeweils um 19 Uhr).

()

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Noch ist sie in guter Erinnerung: Die ... mehr lesen
Für Start up verantwortlich: Sendeleiter Alexander Mazzara
Der Doyen der Jury lancierte einen Spezialpreis für den jüngsten Teilnehmer: Fredy Hiestand und Pascal
Startup News Wie Startups den Start zu «Start up» ... mehr lesen
Projektleiter Alexander Mazzara: «Das Interesse war viel grösser als wir erwartet haben»
Startup News Die neue SF-Dokuserie stösst auf riesiges Interesse: 937 Anmeldungen sind ... mehr lesen
Ihre Firma genial einfach gründen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen  
Startup
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. Jungunternehmer finden auf der Platt-form aktuelle ... mehr lesen  
Damit Start-ups und KMUs richtig durchstarten können, sind sie für die Finanzierung des Fuhrparks auf flexible Lösungen angewiesen. Dafür hat der Autovermieter Hertz zusammen mit Volvo Car Switzerland die Mobilitätslösung «Volvo Car Rent» lanciert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
21.03.2019
21.03.2019
21.03.2019
CENT Digital Services Logo
21.03.2019
21.03.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten