SF-Chef ad interim Haldimann wird von Matter rausgedrängt
publiziert: Freitag, 16. Jul 2010 / 17:01 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Jul 2010 / 20:45 Uhr
Ueli Haldimann will sich «beruflich neu orientieren».
Ueli Haldimann will sich «beruflich neu orientieren».

Zürich - Ueli Haldimann, interimistischer Direktor des Schweizer Fernsehens (SF), verlässt das Unternehmen. Er wird sich beruflich neu orientieren. Der Grund für seinen Weggang wird unterschiedlich kommuniziert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der frühere SF-Chefredaktor Haldimann amtiert seit 2009 und noch bis Ende 2010 als interimistischer SF-Direktor. Auf den 1. Januar 2011 ist der heutige Radiodirektor Rudolf Matter vom SRG-Verwaltungsrat in das Amt des «Superdirektors» von Radio und Fernsehen gewählt worden.

Haldimann verzichte auf eine Rückkehr ins Amt des Chefredaktors, schreibt das Schweizer Radio (SR) in einer Medienmitteilung.

Haldimann selbst erklärt in einem SF-internen Schreiben, das der Nachrichtenagentur SDA vorliegt, ihm sei zugesichert worden, dass er nach Ablauf des Interims-Amtes wieder die Aufgabe als TV-Chefredaktor übernehmen könne. Matter habe nun «klar zum Ausdruck gebracht», er wolle die Stelle mit einer neuen Person besetzen.

Zusammenarbeit wenig erfolgversprechend

«In dieser Situation» habe er sich entschieden, «nicht auf der mir zugesicherten Rückkehr zu bestehen». Die Zusammenarbeit mit dem Regionaldirektor und der neuen Geschäftsleitung wäre unter den gegebenen Umständen wenig erfolgversprechend. Was er künftig tun will, entscheidet der 56-Jährige nach eigenen Angaben in den nächsten Monaten.

Von 2002 bis 2009 amtierte Haldimann als SF-Chefredaktor und leitete die Abteilung Information. Von 2004 bis 2009 war er zudem stellvertretender Fernsehdirektor.

Urs Leutert wird Sportchef

Weiter wurde bekannt, dass der 56-jährige Urs Leutert Sportchef des neuen Unternehmens Schweizer Radio und Fernsehen SRF werde. Dies beantragte der künftige SRF-Direktor Rudolf Matter dem Regionalvorstand der SRG Deutschschweiz.

Laut einer Mitteilung von Schweizer Radio DRS leitet Leutert seit 1991 die Abteilung Sport des Schweizer Fernsehens und seit 1996 zudem die Business Unit Sport der SRG SSR, die unter anderem die Übertragungsrechte für Sportsendungen aushandelt.

Vor seiner Zeit bei SF war Leutert bei Schweizer Radio DRS als Redaktor und Moderator in den Ressorts Information, Touristik, Auto und Sport tätig. Von 1986 bis 1991 war er Ressortleiter Sport.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Zürcher Obergericht hat ... mehr lesen
Ueli Haldimann ist vom Vorwurf der Ehrverletzung freigesprochen worden.
Die neue Crew wird zusammen mit «Superdirektor» Rudolf Matter Anfang nächsten Jahres die Konvergenz-Ära einläuten.
Bern - Der Verwaltungsrat der SRG ... mehr lesen
Zürich - Die frühere Direktorin des ... mehr lesen
Ingrid Deltenre ist die Generaldirektorin der European Broadcasting Union (EBU). (Archivbild)
Rudolf Matter hat sowohl Radio- wie TV-Erfahrung.
Bern - Radio-DRS-Chefredaktor ... mehr lesen
matter
matter hat doch noch gar nichts zu sagen. schpn wieder so ein general, der von uns bezahlt wird.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (502) Ungültiges Gateway.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=24&excludeID=0
 
Publinews
         
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.06.2017
26.06.2017
26.06.2017
25.06.2017
TBNet Logo
23.06.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter viele Gewitter
Bern 13°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Luzern 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Gewitter mit Hagelrisiko
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten