SF-Chef ad interim Haldimann wird von Matter rausgedrängt
publiziert: Freitag, 16. Jul 2010 / 17:01 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Jul 2010 / 20:45 Uhr
Ueli Haldimann will sich «beruflich neu orientieren».
Ueli Haldimann will sich «beruflich neu orientieren».

Zürich - Ueli Haldimann, interimistischer Direktor des Schweizer Fernsehens (SF), verlässt das Unternehmen. Er wird sich beruflich neu orientieren. Der Grund für seinen Weggang wird unterschiedlich kommuniziert.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der frühere SF-Chefredaktor Haldimann amtiert seit 2009 und noch bis Ende 2010 als interimistischer SF-Direktor. Auf den 1. Januar 2011 ist der heutige Radiodirektor Rudolf Matter vom SRG-Verwaltungsrat in das Amt des «Superdirektors» von Radio und Fernsehen gewählt worden.

Haldimann verzichte auf eine Rückkehr ins Amt des Chefredaktors, schreibt das Schweizer Radio (SR) in einer Medienmitteilung.

Haldimann selbst erklärt in einem SF-internen Schreiben, das der Nachrichtenagentur SDA vorliegt, ihm sei zugesichert worden, dass er nach Ablauf des Interims-Amtes wieder die Aufgabe als TV-Chefredaktor übernehmen könne. Matter habe nun «klar zum Ausdruck gebracht», er wolle die Stelle mit einer neuen Person besetzen.

Zusammenarbeit wenig erfolgversprechend

«In dieser Situation» habe er sich entschieden, «nicht auf der mir zugesicherten Rückkehr zu bestehen». Die Zusammenarbeit mit dem Regionaldirektor und der neuen Geschäftsleitung wäre unter den gegebenen Umständen wenig erfolgversprechend. Was er künftig tun will, entscheidet der 56-Jährige nach eigenen Angaben in den nächsten Monaten.

Von 2002 bis 2009 amtierte Haldimann als SF-Chefredaktor und leitete die Abteilung Information. Von 2004 bis 2009 war er zudem stellvertretender Fernsehdirektor.

Urs Leutert wird Sportchef

Weiter wurde bekannt, dass der 56-jährige Urs Leutert Sportchef des neuen Unternehmens Schweizer Radio und Fernsehen SRF werde. Dies beantragte der künftige SRF-Direktor Rudolf Matter dem Regionalvorstand der SRG Deutschschweiz.

Laut einer Mitteilung von Schweizer Radio DRS leitet Leutert seit 1991 die Abteilung Sport des Schweizer Fernsehens und seit 1996 zudem die Business Unit Sport der SRG SSR, die unter anderem die Übertragungsrechte für Sportsendungen aushandelt.

Vor seiner Zeit bei SF war Leutert bei Schweizer Radio DRS als Redaktor und Moderator in den Ressorts Information, Touristik, Auto und Sport tätig. Von 1986 bis 1991 war er Ressortleiter Sport.

(fest/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Zürcher Obergericht hat ... mehr lesen
Ueli Haldimann ist vom Vorwurf der Ehrverletzung freigesprochen worden.
Die neue Crew wird zusammen mit «Superdirektor» Rudolf Matter Anfang nächsten Jahres die Konvergenz-Ära einläuten.
Bern - Der Verwaltungsrat der SRG ... mehr lesen
Zürich - Die frühere Direktorin des ... mehr lesen
Ingrid Deltenre ist die Generaldirektorin der European Broadcasting Union (EBU). (Archivbild)
Rudolf Matter hat sowohl Radio- wie TV-Erfahrung.
Bern - Radio-DRS-Chefredaktor ... mehr lesen
matter
matter hat doch noch gar nichts zu sagen. schpn wieder so ein general, der von uns bezahlt wird.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Axel Wüstmann, Dominik Kaiser & Peter Wanner.
Axel Wüstmann, Dominik Kaiser & Peter Wanner.
Publinews Köche, Bauern und der Bachelor finden ein neues Zuhause: Dominik Kaiser verkauft 3 plus an CH Media - jetzt der grösste private TV-Anbieter in der Schweiz. Die Übernahme soll 100 Millionen gekostet haben, wie die Medien spekulieren. mehr lesen  
Publinews Media Service: Stellungnahme 4/2019  Bern - Seit einiger Zeit halten sogenannte Native Advertising Einzug in den Schweizer Medien. Dabei handelt es sich um werbliche Inhalte, die nicht sofort als Werbung erkannt werden sollen; Inhalte also, die die Leserschaft über ihre wahre Absicht täuschen wollen. Um diesem neuartigen Phänomen gerecht zu werden, überarbeitete der Schweizer Presserat im Sommer 2017 extra seine Richtlinien zur «Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten», dem Journalistenkodex. mehr lesen  
Die Journalisten liegen seit dem 1. Mai im Streit mit den Behörden. (Symbolbild)
Prozessbeginn am Samstag  Kairo - Im Machtkampf zwischen Journalisten-Gewerkschaft und Behörden in Ägypten werden drei ranghohe Vertreter der Vereinigung voraussichtlich vor Gericht gestellt. Der Prozess ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
OBERLI & OECHSLE Logo
27.02.2020
27.02.2020
27.02.2020
27.02.2020
27.02.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten