Logiernächte im August möglicherweise stabil
Rückgang der Logiernächte im August aufgefangen
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 11:24 Uhr
«2013 dürften aus China bereits mehr Hotelgäste in die Schweiz reisen als aus Nachbarländern wie Italien.»
«2013 dürften aus China bereits mehr Hotelgäste in die Schweiz reisen als aus Nachbarländern wie Italien.»

Bern - Der Rückgang der Logiernächte dürfte sich im August aufgefangen haben. Jürg Schmid, Direktor von Tourismus Schweiz, rechnet mit nur einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat. Möglicherweise seien sie sogar stabil geblieben, sagte er im Interview mit dem «Sonntagsblick».

Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
4 Meldungen im Zusammenhang
«Das ist insbesondere bei den Übernachtungszahlen von Schweizern eine Leistung, denn das Ausland ist währungsbedingt um 30 Prozent günstiger geworden», so Schmid im Interview.

Noch im Juli war die Zahl der Übernachtungen um 7,2 Prozent eingebrochen. Die Zahlen für August publiziert das Bundesamt für Statistik (BFS) Anfang Oktober.

Vor allem Gäste aus Europa bleiben derzeit wegen der Frankenstärke aus. Hingegen verzeichne er für das Jahr 2012 aus China Zuwachsraten von über 30 Prozent, sagte Schmid weiter. «2013 dürften aus China bereits mehr Hotelgäste in die Schweiz reisen als aus Nachbarländern wie Italien.»

Neue Routen für asiatische Gäste

Schweiz Tourismus arbeite darum daran, den asiatischen Reiseveranstaltern neue Routen anzubieten. «Solche, die sich gut in die bestehenden Trampelpfade einfügen», so Schmid.

Die Besucherströme aus Asien würden sich breit verteilen lassen: In Graubünden sei das Engadin für Asiaten attraktiv, Davos, Arosa oder auch Chur. Im Wallis Zermatt, Saas-Fee oder das Aletschgebiet. Aber auch das Appenzell biete für Chinesen «überhaupt die höchste vorstellbare Exotik».

Das Image der Schweiz sei im Ausland trotz der Diskussionen um das Bankgeheimnis gut. «Aber es hat nachweislich und messbar gelitten.»

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Die Schweizer Hotellerie hat im August dank mehr inländischer Gäste nur leicht weniger Übernachtungen realisiert ... mehr lesen
Zahlreiche ausländische Gäste blieben den Schweiz Hotels fern.
Starker Franken und schlechtes Wetter machen Hoteliers zu schaffen.
Neuenburg - Frankenstärke und unbeständiges Wetter: Für die Tourismusbranche sind dies die Ursachen, wieso im Juli die Gäste ... mehr lesen
Neuenburg - Wirtschaftliche Unsicherheit, der starke Franken und das wechselhafte Wetter machen dem Schweizer Tourismus zu schaffen. Im Juni gingen die Logiernächte um ... mehr lesen
Vor allem die ausländischen Gäste fehlten den Schweizer Hoteliers. (Symbolbild)
Neuenburg - Die Reiselust über Auffahrt und Pfingsten hat der Schweizer Hotellerie im Mai mehr Gäste verschafft. Der Anstieg um 15'000 Übernachtungen geht aber allein auf Gäste aus dem Inland zurück. Die Zahl der Logiernächte von Reisenden aus dem Ausland ging zurück. mehr lesen 
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Ihr Reiseveranstalter und Safarispezialist für das südliche und östliche Afrika seit mehr als 40 Jahren.
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Die Arbeiten werden jetzt im unterirdischen Teil des Kolosseums fortgesetzt.
Die Arbeiten werden jetzt im unterirdischen ...
Gerüste nach Restaurierung entfernt  Rom - Nach dreijähriger Restaurierung ist das Kolosseum in Rom wieder «frei». Nach Ende der Renovierungsarbeiten wurden nun die Gerüste von dem Monument entfernt. Das Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt erstrahlt wieder im vollen Glanz seiner ursprünglichen Farben. 
Realisierbares Projekt  Bern - Ein neuer Schmalspurbahntunnel durch die Grimsel soll in zehn Jahren das Berner Oberland mit dem Wallis verbinden. Diese Idee ...
Durch die Grimsel soll zukünftig ein Tunnel verlaufen.
Die Kuoni Konzernspitze wird ebenfalls ausgetauscht.
Wechsel bestätigt  Zürich - Die Beteiligungsgesellschaft EQT ...  
Kuoni bestätigt Gespräche mit EQT für mögliche Übernahme Zürich - Der Reisekonzern Kuoni hat Gerüchte über ein mögliches Übernahmeangebot der ...
Wird Kuoni noch mehr wachsen?
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3710
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1662
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Frau Sonne scheint gratis und Wind kostet nichts Schade dass das AKW Mühleberg nicht sofort abgeschaltet wird. Solange ... So, 27.12.15 08:58
Das Eichenblatt ist für eine umweltfreundliche Batterie nützlich.
Green Investment Eichenblatt wird zur Öko-Batterie College Park/Wien - Forscher der University of Maryland ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ideenreiche Kurzferien in der Schweiz
Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Tessin Immobilien und Vermietungsservice
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 7°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 1°C 9°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -2°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 1°C 8°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 6°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten