Trotz Frankenstärke
Ruag 2015 mit Gewinnsprung
publiziert: Donnerstag, 17. Mrz 2016 / 11:06 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 17. Mrz 2016 / 14:06 Uhr
Mit einem Gewinn von 39 Prozent gelingt Ruag ein neuer Rekord.
Mit einem Gewinn von 39 Prozent gelingt Ruag ein neuer Rekord.

Emmen LU - Der bundeseigene Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag hat 2015 trotz Frankenstärke und Export-Embargo in den Nahen Osten mit 117 Millionen Franken einen Rekordgewinn eingefahren. Auch für das laufende Jahr ist der Konzern dank vollen Auftragsbüchern optimistisch.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Gewinn des international tätigen Unternehmens schnellte um knapp 39 Prozent auf 117 Millionen Franken in die Höhe. Es handelt sich um den höchsten Reingewinn in der Geschichte des Unternehmens. Der Umsatz sank vor allem währungsbedingt leicht um 2,1 Prozent auf 1,744 Milliarden Franken.
Der Gewinn vor Steuern und Zinsen erreichte 137 Millionen Franken, gut ein Fünftel mehr als im Vorjahr. Ruag will als Dividende 47 Millionen Franken ausschütten. Davon profitieren wird der Bund als Eigner.

Bekenntnis zum Produktionsstandort

Das Jahresergebnis sei der Beweis dafür, dass die Schweiz für die Industrie weiter ein attraktiver Standort sein könne, sagte Ruag-CEO Urs Breitmeier an der Bilanzmedienkonferenz am Donnerstag im luzernischen Emmen. Nach Aufhebung der Euro-Untergrenze und der Exportblockade im Nahen Osten seien neue Märkte erschlossen, der Einkauf optimiert und die Kosten konzernweit hinterfragt worden.

Insgesamt waren alle fünf Divisionen des Konzerns profitabel. Überdurchschnittlich steigerten sich die Bereiche Verteidigung und Flugzeugstrukturbau. Ruag profitierte erstmals von der neuen Gesamtverantwortung für die globale Lieferkette von zwei Rumpfteilen für das Verkehrsflugzeug A320 - einem Verkaufsschlager von Airbus.

Die Bereiche Luft- und Raumfahrt legten ebenfalls leicht zu. Im Munitionsgeschäft hingegen kam es zu einem Gewinnrückgang.

Der Umsatzrückgang ist in erster Linie auf Währungseffekte im Umfang von 89 Millionen Franken zurückzuführen. Ohne diese wäre die Kennziffer um 2,5 Prozent gestiegen. Das Militärgeschäft trug mit 45 Prozent zum Umsatz bei nach 43 Prozent im Vorjahr. Entsprechend machten 55 Prozent zivile Anwendungen aus.

Der wichtigste Kunde blieb das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport mit einem Umsatzanteil von 32 Prozent. Im Vorjahr hatte die Ruag noch 30 Prozent der Produktion an den Bund verkauft. Den Anstieg im Vergleich zum Vorjahr begründet das Unternehmen mit der Frankenstärke.

Mitarbeitende leisteten Gratisarbeit

Das gute Geschäftsergebnis hatte allerdings auch seinen Preis. Nicht zuletzt habe die Gratis-Mehrarbeit von rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schweiz zum Erfolg beigetragen, sagte CEO Urs Breitmeier. Ruag hatte die Arbeitszeit im Mai 2015 um drei Stunden pro Woche erhöht, die Massnahme auf April 2016 aber wieder aufgehoben. Die Mitarbeitenden erhielten dafür eine Prämie.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung stiegen insgesamt um 4,3 Prozent auf 146 Millionen Franken. Der Personalbestand erhöhte sich auf 8'163 Mitarbeitende per Ende 2015 von 8'114 Ende 2014.

Für das laufende Jahr gab sich die Konzernspitze optimistisch. Sowohl der Auftragsbestand als auch der Auftragseingang hätten gegenüber dem Vorjahr zugenommen, erklärte Breitmeier. Der Auftragsbestand sei noch nie so hoch gewesen.

Um sich gegen unvorhersehbare Herausforderungen etwa in Wirtschaft und Politik in einzelnen Marktregionen zu wappnen, will sich Ruag rund um den Globus breiter abstützen. So sieht der Konzern in Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum weitere Wachstumsmöglichkeiten. Das Unternehmen schliesst weitere Firmenzukäufe nicht aus.

(kjc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Thun BE - Der Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag verlängert die Mehrarbeit bis Mitte des ... mehr lesen
Ruag sieht sich gezwungen, die Mehrarbeit zu verlängern.
Die Ruag verfügt über die fünf Divisionen Raumfahrt, Flugzeugunterhalt, Munition, Flugzeugstrukturbau und Verteidigung.
Thun BE - Der Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag ... mehr lesen
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Es sei konkret danach gesucht worden, welche Projekte die RUAG derzeit am laufen habe.
Es sei konkret danach gesucht worden, welche Projekte die RUAG ...
Vermutlich Wirtschaftsspionage  Bern - Beim Cyber-Spionage-Angriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG sind mehr als 20 Gigabyte Daten entwendet worden. Darunter dürften auch Daten aus dem sogenannten Admin-Verzeichnis sein, nicht jedoch private persönliche Daten. 
Die vielen Hinweise auf Cyberangriffe, die der NDB von Partnerdiensten erhalte, seien meist sehr vage. (Symbolbild)
Unternehmen sollen sich gegen Cyberspionage wappnen Bern - Nach dem Cyberspionageangriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG fordert Nachrichtendienstchef Markus ...
Geheime Daten nicht vom Cyber-Angriff betroffen Bern - Beim Cyber-Spionage-Angriff auf die RUAG sind laut dem Unternehmen ...
Dünnwandigerer Bau  Forscher des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung (MPIE) haben einen neuartigen metallischen ...  
Damit könnten sich Bauteile aus Metall künftig dünnwandiger konstruieren und dadurch Ressourcen schonen lassen.
Wegen auffälliger Abgaswerte bei Modellen des Autokonzerns Fiat Chrysler schaltet das deutsche Bundesverkehrsministerium jetzt die italienischen Behörden für weitere Konsequenzen ein.
Auch Abgas-Skandal bei Fiat Chrysler?  Berlin - Deutschland erhöht den Druck auf den italienischen Autokonzern Fiat. Der Verdacht: Auch in Fiat-Modellen könnte es eine illegale ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... heute 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten