Plus von 7 Prozent
Roche steigert Verkäufe in den ersten neun Monaten
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 07:27 Uhr
Das Branchenschwergewicht hat 4 Prozent mehr hereingeholt als in derselben Periode des Vorjahres. (Symbolbild)
Das Branchenschwergewicht hat 4 Prozent mehr hereingeholt als in derselben Periode des Vorjahres. (Symbolbild)

Zürich - Der Pharmakonzern Roche hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres 33,69 Mrd. Fr. Umsatz erwirtschaftet. Damit hat das Branchenschwergewicht 4 Prozent mehr hereingeholt als in derselben Periode des Vorjahres. In Franken gerechnet beträgt das Plus 7 Prozent.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das Resultat, das die Gruppe am Dienstag in Basel bekannt gab, liegt etwas höher als von Analysten vorhergesagt: Von der Finanznachrichtenagentur awp befragte Experten hatten im Schnitt mit Einnahmen von 33,52 Mrd. Fr. gerechnet.

Die Verkäufe angekurbelt haben vor allem Krebsmedikamente. Zudem lassen Forschungsergebnisse den Konzern hoffen, bald neue Behandlungsmittel auf den Markt bringen zu können.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der Pharmakonzern Roche hat 2012 seinen Reingewinn um 2 Prozent auf 9,77 Mrd. Fr. steigern können. Der Umsatz ... mehr lesen
Roche wird die Dividende um 8 Prozent erhöhen.
Roche restrukturiert die Bereiche Applied Science und Diabetes Care.
Basel - Der Pharmakonzern hat im ersten Halbjahr 2012 weniger Gewinn ... mehr lesen
Basel/Nutley - Der Pharmakonzern Roche muss zwei ehemaligen Anwendern des Medikaments Accutane insgesamt 18 Mio. Dollar zahlen. Ein Gericht in New Jersey sprach den beiden Klägern Schadensersatzzahlungen von je 9 Mio. Dollar für die durch Accutane hervorgerufenen Gesundheitsschäden zu. mehr lesen 
Basel - Der Pharmakonzern Roche baut in den USA voraussichtlich 1000 Stellen in Forschung und Entwicklung ab. Im Rahmen der geplanten Standortkonsolidierung und der Bündelung von Forschungsaktivitäten werde der US-Standort Nutley in New Jersey geschlossen, teilte Roche am Dienstagabend mit. mehr lesen 
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
Der israelische Konzern Teva baut seine Marktmacht bei Generikas aus.
Der israelische Konzern Teva baut seine Marktmacht bei Generikas aus.
Israelischer Big Player greift nach der Marktmacht  Frankfurt - In der Pharmabranche steigt das Fusionsfieber auf neue Rekordwerte. Der weltgrösste Generika-Anbieter Teva aus Israel kauft für 40,5 Milliarden Dollar die Nachahmer-Medikamente des amerikanischen Botox-Herstellers Allergan. 
Etschmayer Evolution hat die unangenehme Eigenschaft, immer zu funktionieren. Ob uns das nun passt oder nicht. Umso blöder, wenn wir nicht bemerken, dass ... mehr lesen  
Multiresistentes Bakterium Clostridium Difficile: Ungewinnbarer Rüstungswettlauf
Der massive und unkontrollierte Einsatz von Antibiotika hat in vergangener Zeit zu einem deutlichen Anstieg der durch resistente Bakterien ausgelösten Todesfälle geführt.
Antibiotikaresistenz: Ökosystem dient als Speicher Verbania - Krankheitserregende Baktrienstämme können je nach den Bedingungen ihres natürlichen Habitats eine mehr oder ...
Schweinemast: Zu viel Antibiotika ist «nur» Tierquälerei Lausanne - Das Bundesgericht bestätigt ein Urteil des Kantonsgerichts St. Gallen, das einen ...
Schweinemastbesitzer freigesprochen.
Titel Forum Teaser
Hillary Clinton gibt erneuerbaren Energien eine Zukunft.
Green Investment Ehrgeizige Ziele für erneuerbare Energien Washington - Die US-Präsidentschaftsbewerberin ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FUJI JUKOGYO KABUSHIKI KAISHA Logo
27.07.2015
27.07.2015
23.07.2015
WP WATCHESPEDIA Logo
23.07.2015
zeiTraum Logo
23.07.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 12°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten