Ringier und Axel Springer spannen zusammen
publiziert: Mittwoch, 24. Mrz 2010 / 14:37 Uhr
Ringier und Axel Springer bündeln Aktivitäten in Osteuropa.
Ringier und Axel Springer bündeln Aktivitäten in Osteuropa.

Zürich - Das Schweizer Medienunternehmen Ringier und der deutsche Medienkonzern Axel Springer wollen ihre Geschäfte in Osteuropa in einem neuen Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich zusammenlegen. Das Joint Venture muss von den zuständigen Kartellbehörden abgesegnet werden.

Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
6 Meldungen im Zusammenhang
In jedem der fünf beteiligten Länder müsse ein einzelner Kartellantrag gestellt werden. Aus heutiger Sicht seien keinerlei Schwierigkeiten erkennbar, sagte Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, an einer Medienkonferenz in Zürich.

In das neue Unternehmen, das noch keinen Namen hat, bringt Axel Springer sein Geschäft in Polen, Tschechien und Ungarn ein. Ringier steuert die Geschäfte in Serbien, der Slowakei sowie ebenfalls Tschechien und Ungarn bei.

In unterschiedlichen Segmenten aktiv

Das Portfolio sei komplementär und die beiden Partner in unterschiedlichen Segmenten aktiv. Deshalb seien bei den Produkten keine Zusammenlegungen geplant, sagte Christian Unger, CEO der Ringier AG.

«Auch für die Mitarbeitenden in den Ländern ist die Zusammenlegung ein hervorragendes Signal. Sie erhalten mehr Handlungsspielraum und eine zusätzliche Sicherheit, dass an ihr Geschäft geglaubt wird», ergänzte Unger. Für das neue Unternehmen werden insgesamt 4800 Mitarbeitende arbeiten. Der Hauptsitz wird in Zürich sein.

Zuwachs im Online-Bereich

Das Joint-Venture wird einen Umsatz von umgerechnet rund 601 Millionen Franken sowie ein Ergebnis von 89 Millionen Franken erwirtschaften. Investiert werden in den nächsten drei bis fünf Jahren umgerechnet bis zu rund 429 Millionen Franken. Vor allem im Online-Bereich will das Unternehmen wachsen.

Mit dem Zusammenschluss wollen die beiden Konzerne laut Döpfner einen paneuropäischen Marktführer für Boulevardzeitungen etablieren. Gemeinsam betreiben Axel Springer und Ringier gegenwärtig in den betroffenen Märkten mehr als 100 Printtitel und über 70 Onlinedienste.

(ade/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die beiden Medienunternehmen Ringier und Axel Springer planen die Gründung eines weiteren Joint Venture in der ... mehr lesen
Dazu kommt Axel Springer Schweiz, in dem das gesamte Schweizer Geschäft der Axel Springer SE gebündelt ist.
Zürich - Die krisengebeutelten Schweizer Medienunternehmen sehen wieder optimistischer in die Zukunft. Nach rigorosen ... mehr lesen
Die Werbeeinnamen in den Printmedien sind eingebrochen.
Ringier kann nicht an Rekordjahr 2008 anknüpfen.
Zürich - Der Medienkonzern Ringier hat im Krisenjahr 2009 trotz einem starken Umsatzrückgang noch schwarze ... mehr lesen
Berlin - Der deutsche Medienkonzern Axel Springer ist im Krisenjahr 2009 erwartungsgemäss hinter die ... mehr lesen
Der deutsche Medienkonzern Axel Springer mit weniger Umsatz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Rose d'Or ist das weltweit grösste Festival der Fernsehunterhaltung.
Luzern - Das TV-Festival Rose d'Or in Luzern wird künftig von Ringier ... mehr lesen
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
Foxconn pokert um japanischen ...
Angebot aus Taiwan  Tokio - Der Poker um den Sharp geht weiter: Während der Foxconn-Chef am Freitag verkündete, er habe vom angeschlagenen japanischen Elektronikriesen den Vorzug in den Übernahmeverhandlungen erhalten, folgte unmittelbar darauf das Dementi von Sharp. 
Erleichterung und Skepsis  Basel - Die Reaktionen auf die Übernahme von Syngenta durch ChemChina fallen geteilt aus: Einerseits gilt der chinesische Staatsbetrieb als seriöser ...  
Der Verwaltungsrat von Syngenta empfiehlt den Aktionären das Angebot anzunehmen.
ChemChina kauft Syngenta für 43,7 Milliarden Franken Basel - Das Gerücht bestätigt sich: Die chinesische ChemChina kauft den Basler Agrochemiekonzern Syngenta für 43,7 ...
Neue Übernahmegerüchte beflügeln Syngenta-Aktie Basel - Neue Gerüchte um eine Übernahme des Agrochemie-Konzerns Syngenta durch die chinesische ChemChina ...
Syngenta-Aktie wächst dank Gerüchten. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... gestern 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 2°C 6°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 4°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 5°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten