Ringier entschuldigt sich bei Hirschmann
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 11:48 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 12:38 Uhr
Ringier-Verlag entschuldigt sich bei Carl Hirschmann.
Ringier-Verlag entschuldigt sich bei Carl Hirschmann.

Zürich - Die Klage des Zürcher Millionenerben und ehemaligen Clubbesitzers Carl Hirschmann gegen den Ringier-Verlag wegen Persönlichkeitsverletzung ist mit einem Vergleich beigelegt worden. In Publikationen der «Blick»-Gruppe seien teilweise unzutreffende Vorwürfe verbreitet worden, anerkennt Ringier.

Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Vorwürfe hätten sich auf Behauptungen anonymer Informanten gestützt oder in der Weitergabe blosser Gerüchte bestanden, schreibt «Blick»-Chefredaktor Ralph Grosse-Bley in einer Entschuldigung des Verlags, die auf den Frontseiten von «Blick», «SonntagsBlick» und «Blick am Abend» sowie auf den Online-Portalen veröffentlicht wird.

Anlass für die zahlreichen Artikel war die vorübergehende Verhaftung Hirschmanns im Jahr 2009, unter anderem wegen dem Vorwurf der sexuellen Nötigung. Die Berichterstattung in den Blick-Medien habe durch ihre Intensität die Persönlichkeitsrechte von Carl Hirschmann verletzt, schreibt Grosse-Bley.

Die Ringier AG verpflichtet sich, sämtliche Publikationen zu den juristischen Verfahren Carl Hirschmanns seit 2009 in ihren Online-Archiven und in den Mediendatenbanken zu löschen, wie Hirschmanns Anwalt in einer Mitteilung vom Sonntag schreibt. Eine Persönlichkeitsverletzungsklage gegen ein anderes Medienhaus sei noch pendent.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit wechselnden Aussagen zetteln zwei junge Mädchen zwischen diversen Medien und Kommunikationsberater Sacha ... mehr lesen
Lässt die Aussagen nicht auf sich beruhen und klagt: Sacha Wigdorovits.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
Die BBC-Website ist in China ab sofort gesperrt.
Die BBC-Website ist in China ab sofort gesperrt.
Nach Polizeigewalt in Hongkong  Peking - Vor dem Hintergrund der zunehmenden Empörung über die Polizeigewalt gegen Demonstranten in Hongkong hat die Volksrepublik China die Website der britischen Rundfunkgesellschaft BBC vollständig gesperrt. 
Neue Zusammenstösse in Hongkong Hongkong - Zwischen prodemokratischen Demonstranten und der Polizei ist es in Hongkong zu ...
Regisseur entmachtet  Los Angeles - Paul Schrader ist nicht zufrieden mit seinem neuen Film. Gerade erst sind Poster und ...  
Die SRG-Angestellten sollen die Gebühren künftig selbst berappen.
Medien  Bern - Künftig sollen Angestellte der SRG ihre Billag-Gebühren selbst bezahlen. Diese ...  
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Ecopop löst keine Probleme Frau Sommaruga , Ecopop löst sicher nicht alle Problehme , aber Sie ... Di, 14.10.14 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Dass... die Chinesen die lachenden Dritten im Bunde sein werden, war schon ... Mo, 13.10.14 17:33
  • jorian aus Dulliken 1512
    Der aufgezwungen Boykott! Nun spürt also die BRD, dass sie Russland boykottiert. Wer hat den ... Fr, 10.10.14 03:25
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... Mo, 29.09.14 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1450
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
15.10.2014
FisioSport di Walter Marinoni Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten