Rezessionsängste am Schweizer Aktienmarkt
publiziert: Freitag, 1. Jun 2012 / 16:41 Uhr / aktualisiert: Freitag, 1. Jun 2012 / 23:18 Uhr
Der Dollar schwächte sich gegenüber dem Franken leicht ab. (Symbolbild)
Der Dollar schwächte sich gegenüber dem Franken leicht ab. (Symbolbild)

Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag deutlich tiefer geschlossen. Schwache Konjunkturzahlen aus vielen Teilen der Welt haben die Ängste der Investoren vor einer weltweiten Rezession verstärkt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Auf die Stimmung drückten diverse Konjunkturzahlen aus den USA, die ein eher trübes Bild boten. Zudem belasteten Einkaufsmanagerindizes aus China und Europa die Börse. Der Schweizer Markt konnte sich dank seiner defensiven Ausrichtung aber etwas besser halten als andere Märkte.

Der Swiss Market Index (SMI) schloss 1,24 Prozent tiefer auf 5777,47 Punkten, nachdem er kurzzeitig auf 5752,37 Punkte abgestürzt war. Im Wochenvergleich ergibt sich damit für den wichtigsten Schweizer Index ein Minus von 1,5 Prozent. Der breiter gefasste Swiss Performance Index (SPI) sank am Freitag um 1,28 Prozent auf 5386,38 Zähler.

Die grössten Blue-Chips-Verlierer waren die Luxusgüter-Valoren Richemont und Swatch. Sie seien vor allem aufgrund von negativen Konjunkturdaten aus China unter Druck geraten, aber auch die neuesten Indikatoren aus Europa und den USA hätten das Sentiment hier belastet, hiess es im Handel. Die Richemont-Aktie verlor 5,4 Prozent an Wert, diejenige von Swatch 4,2 Prozent.

Aber auch andere konjunkturabhängige Papiere waren bei den schwächeren Titeln zu finden: Die Aktie des Chemiekonzerns Clariant gab 4,1 Prozent nach, jene des Warenprüfkonzerns SGS schloss 2,5 im Minus. Die Papiere des Zementherstellers Holcim (-1,9 Prozent) und des Sanitärkonzerns Geberit (-1,7 Prozent) verloren ebenfalls an Wert.

Ausserdem gab es starke Verluste für Titel der Versicherer Swiss Re (-3,5 Prozent) und Swiss Life (-2,6 Prozent). Aber auch die Aktie des Computerzubehör-Herstellers Logitech verlor 2,3 Prozent an Wert, ebenso die Papiere des Dentalimplantate-Herstellers Nobel Biocare (-2,2 Prozent), des Agrarchemiekonzerns Syngenta (-2,2 Prozent) oder des Hörgeräteherstellers Sonova (-1,7 Prozent).

Ebenfalls klar verloren die Aktien der Indexschwergewichte Nestlé (-0,9 Prozent), Novartis (-1,0 Prozent) und Roche (-1,1 Prozent), auch wenn sich diese defensiven Titel etwas besser hielten als der Durchschnitt. Die Aktie des Pharmazulieferers Lonza gehörte im frühen Handel noch zu den Gewinnern, notierte aber zum Schluss bei minus 1,5 Prozent.

Überraschend gut hielten sich die dagegen Aktien von Banken wie Julius Bär (+0,8 Prozent), Credit Suisse (+0,4 Prozent) oder UBS (-0,5 Prozent). Diese Titel hätten bereits in den letzten Tagen und Wochen zum Teil stark gelitten, hiess es dazu im Markt.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat den Anlegern zur Wochenmitte Freude bereitet. Nachdem bereits am Vortag der ... mehr lesen
Der Schweizer Leitindex schloss heute klar im Plus.
Geberit ist bald im Swiss Market Index.
Zürich - Geberit profitiert von der anstehenden Übernahme der ... mehr lesen
New York - Überraschend schwache Konjunkturdaten aus den USA, China und Europa haben Sorgen vor einem weltweiten Wirtschaftsabschwung geschürt und die Wall Street am Freitag auf Talfahrt ... mehr lesen
Krisenstimmung in den USA.
Sorgen um Euro-Zone ziehen Schweizer Aktienmarkt klar ins Minus.
Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch klar in der Verlustzone ... mehr lesen
Das Modehaus Charles Vögele.
Das Modehaus Charles Vögele.
Fashion Wertverlust  Zürich - Die Aktien des Modekonzerns Charles Vögele stehen nach der Publikation der Jahreszahlen 2013 unter Verkaufsdruck. Das Unternehmen hat einmal mehr rote Zahlen präsentiert; bereits seit 2007 ist es Charles Vögele nicht mehr gelungen, die Verkäufe zu steigern.  
Charles Vögele steckt nicht mehr so tief in der Verlustzone.
Charles Vögele schreibt weniger Verlust Pfäffikon SZ - Der kriselnde Modekonzern Charles Vögele ist im vergangenen Jahr weiterhin nicht aus den roten Zahlen gekommen. ...
Besseres Ergebnis  Zürich - Eine regere Aktivität an den Finanzmärkten sowie die Ausweitung des Geschäfts mit ...  
Die SIX Group kann von Erfolg sprechen.
Hauptsitz der Thurgauer Kantonalbank in Weinfelden.
Mit 12,5 Prozent ihres Kapitals  Weinfelden - Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat ihren seit längerem angekündigten Börsengang gestartet. Sie bringt zunächst 50 Mio. Fr. ihres ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2220
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1446
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2220
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2220
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2220
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2220
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 315
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 11°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 15°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 16°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten