Renault will in Indien Billigautos bauen
publiziert: Montag, 12. Mai 2008 / 16:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Mai 2008 / 06:55 Uhr

Paris - Der französische Autokonzern Renault will mit einem eigenen Billigauto dem indischen Hersteller Tata und dessen Kleinwagen «Nano» Konkurrenz machen. Renault will in Indien künftig Autos zum Marktpreis von 2500 Dollar bauen.

Konkurrenz für «Nano» im «Nano»-Land.
Konkurrenz für «Nano» im «Nano»-Land.
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
3 Meldungen im Zusammenhang
Dafür werde ein Gemeinschaftsunternehmen mit Renaults japanischem Schwesterunternehmen Nissan und dem indischen Autohersteller Bajaj Auto gegründet, teilte das Unternehmen in Paris mit. Der Kleinwagen mit dem Code-Namen ULC soll in Chakan im Bundesstaat Maharashtra hergestellt werden.

Es ist zunächst für den indischen Markt gedacht, soll später aber auch in anderen Schwellenländern vermarktet werden.

Bajaj werde 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen halten, Renault und Nissan halten jeweils 25 Prozent. Zunächst sollen 400'000 Autos im Jahr hergestellt werden. Das Auto soll 2011 auf den Markt kommen.

Renault arbeitet in Indien bereits mit der Mahindra-Gruppe zusammen, die den Kleinwagen Logan auf dem Subkontinent vermarktet. Der aus Rumänien stammenden Logan wird seit 2004 in Osteuropa für 5000 Euro angeboten. Der Wagen wird mittlerweile in Indien, Iran, Marokko, Russland, Brasilien und Kolumbien montiert.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Duisburg - Des Billigauto wird den weltweiten Automobilmarkt erobern und die Motorisierung weiter vorantreiben. Die Anzahl der ... mehr lesen
Der Dacia SUV «Duster» kostet weniger als die Hälfte von vergleichbaren Wagen.
Neu Delhi - Der indische Auto-Konzern Tata hat billigste Auto der Welt vorgestellt. Der lange erwartete Tata Nano solle ein ... mehr lesen
Ein bisschen Käfer: Der Tata Nano.
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Der Auftrag hat einen Umfang von insgesamt 980 Millionen Franken.
Der Auftrag hat einen Umfang von insgesamt 980 Millionen Franken.
Bundesverwaltungsgericht  St. Gallen - Die SBB darf den Milliardenauftrag für 29 NEAT-Züge an Stadler Rail vergeben. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Die Beschwerde der spanischen Firma Talgo gegen die Vergabe sei weitgehend unbegründet, urteilte das Gericht. 
Weltpremiere  Träumte man in den 50er Jahren vom Jahr 2000 so glaubten die Visionäre, dass bis dahin ...
Mehr Umsatz und weniger Gewinn bei Microsoft Seattle - Microsoft hat dank einer starken Nachfrage nach Smartphones, Tablets und Cloud-Diensten seinen ...
Von den insgesamt 127'000 Arbeitsplätzen sollen 18'000 wegfallen.
Titel Forum Teaser
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
MAKE UP BAR GENEVE Logo
28.10.2014
SIGEF
Social Innovation and Global Ethics Forum Logo
28.10.2014
27.10.2014
KANZLEI + Logo
27.10.2014
Le TIGRE Logo
27.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 8°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 3°C 15°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 6°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten