Renault bleibt trotz Krise in der Gewinnzone
Renault bleibt dank ausländischen Partnern in der Gewinnzone
publiziert: Freitag, 27. Jul 2012 / 09:27 Uhr
Der Umsatz sank deutlich weniger stark um 0,8 Prozent auf 20,94 Mrd. Euro.
Der Umsatz sank deutlich weniger stark um 0,8 Prozent auf 20,94 Mrd. Euro.

Paris - Der zweitgrösste französische Autobauer Renault leidet wie sein einheimischer Konkurrent PSA Peugeot Citroën unter der schwachen Nachfrage in Europa, ist aber im ersten Halbjahr in der Gewinnzone geblieben.

Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
4 Meldungen im Zusammenhang
Renault verdiente von Januar bis Juni unter dem Strich 746 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab. Das war ein Einbruch um 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sank deutlich weniger stark um 0,8 Prozent auf 20,94 Mrd. Euro.

«In einem schwierigen und unsicheren Umfeld bleibt Renault auf Kurs, sein Ziel 2012 zu erreichen», erklärte Konzernchef Carlos Ghosn. Demnach soll im Autogeschäft ein positiver Cash-Flow erwirtschaftet werden.

Dass der Gewinn nicht stärker zurückging, hat Renault zum grossen Teil seinen Partnern im Ausland zu verdanken. Nissan in Japan, Volvo in Schweden und Avtovaz in Russland steuerten zum Gewinn 630 Mio. Euro bei.

Hoffnung auf europäischen Markt

Renault zeigte sich optimistisch, in diesem Jahr mehr Autos verkaufen zu können als im vergangenen. Bedingung sei allerdings, dass der europäische Markt sich nicht noch schlechter entwickle als derzeit angenommen.

PSA Peugeot Citroën hatte am Mittwoch einen Verlust von 819 Mio. Euro für das erste Halbjahr gemeldet und Mitte Juli angekündigt, 8000 Stellen in Frankreich zu streichen. Die Regierung in Paris will der Autoindustrie helfen, indem sie die Prämien für den Kauf von Elektro- und Hybridautos erhöht.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Der anhaltende Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe macht japanischen Konzernen zunehmend ... mehr lesen
Toyota wird die Produktion über die Feiertage in der kommenden Woche aussetzen. (Symbolbild)
New York - Die USA bleiben ein Paradies für Autobauer. Trotz einer weiterhin vergleichsweise hohen Arbeitslosigkeit, weltwirtschaftlicher Unsicherheiten und der Schuldenkrise beim wichtigen Handelspartner Europa leisten sich die US-Amerikaner neue Wagen. mehr lesen 
Bern - Der grösste Schweizer Autoimporteur Amag geht wegen einer ... mehr lesen
AMAG-Auslieferungszentrum in Birrfeld bei Lupfig (AG).
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Ab 2018 will Baoshida Swissmetal nur noch in Reconvilier produzieren.
Ab 2018 will Baoshida Swissmetal nur noch in Reconvilier ...
Sechs Chinesen ohne Bewilligung  Reconvilier BE - Das Arbeitsinspektorat des Kantons Bern hat einen Fall von illegaler Arbeit bei der chinesischen Firma Baoshida Swissmetal in Reconviler (BE) und in Dornach (SO) aufgedeckt. Sechs chinesische Arbeiter waren ohne die nötigen Arbeitsbewilligungen angestellt. 
Angebot aus Taiwan  Tokio - Der Poker um den Sharp geht weiter: Während der Foxconn-Chef am Freitag verkündete, er habe vom angeschlagenen japanischen Elektronikriesen den Vorzug in den Übernahmeverhandlungen erhalten, folgte unmittelbar darauf das Dementi von Sharp.  
Positives Ergebnis  Ems GR - Der Chemiekonzern Ems trotzt dem starken Schweizer Franken weiterhin. Im vergangenen ...  
Der Ems-Gewinn kletterte auf 383 Millionen Franken.
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... gestern 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 2°C 6°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 3°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 4°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 5°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten