Zunehmende Regulierung
Raiffeisen trennt sich von amerikanischen Kunden
publiziert: Samstag, 21. Jul 2012 / 13:28 Uhr
Genossenschaftsbank Raiffeisen.
Genossenschaftsbank Raiffeisen.

Bern - Nach der Bank Coop trennt sich auch Raiffeisen von ihren amerikanischen Kunden. Als Grund nennt die Bank die zunehmenden regulatorischen Anforderungen, die mit einem grossen Aufwand verbunden seien. Rund 1000 Kunden sind betroffen.

Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
3 Meldungen im Zusammenhang
«Wir werden uns in der nächsten Zeit von den Kunden trennen, die in den USA steuerpflichtig sind», sagte Raiffeisen-Sprecher Franz Würth auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit einen Bericht mehrerer Westschweizer Zeitungen vom Samstag.

Als Gründe nannte Würth nicht nur den grossen Aufwand wegen der regulatorischen Anforderungen, sondern auch die Tatsache, dass Raiffeisen ein national tätiges Unternehmen ist: «Wir haben sehr wenige ausländische und insbesondere amerikanische Kunden.» Es handle sich um rund 0,03 Prozent der insgesamt 3,5 Millionen Bankkunden.

Auch die Bank Coop hatte im Juni entschieden, sich von ihren US-Kunden zu trennen. Davon sind rund 250 Kunden betroffen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Raiffeisen Gruppe hat im ersten Halbjahr 2012 einen Anstieg an Kundengeldern von 5,9 Prozent oder 7,2 Milliarden ... mehr lesen
Grosser Zuwachs dank Übernahme der Notenstein Privatbank AG.
Die Raiffeisen-Gruppe trennt sich von Schweizer Kunden, die Kinder haben, welche in den USA studieren.
Bern - Bei der Raiffeisen-Gruppe haben 220 US-Kunden insgesamt 58 Millionen ... mehr lesen
Bern - Nach dem Kauf des grössten Teils der Bank Wegelin will die Raiffeisen-Gruppe die Kundenbeziehungen intensiv prüfen. ... mehr lesen
Die Raiffeisen-Gruppe hatte vor einer Woche den grössten Teil des Geschäfts der St. Galler Privatbank Wegelin gekauft.
Finanzdienstleistungen und Vermögensberatung
Individuelle Vermögensverwaltung - Unabhängig, Transparent, Zuverlässig
Die Folgen der Frankenstärke sollen eingedämmt werden.
Die Folgen der Frankenstärke sollen ...
CVP, FDP und SVP einigen sich  Bern - Die drei Parteien CVP, FDP und SVP haben sich auf einen Massnahmenkatalog zur Stärkung des Standorts Schweiz geeinigt. Damit sollen die Folgen des starken Frankens eingedämmt und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessert werden. 
KOF sieht Lichtblick für Schweiz Zürich - Angesichts der jüngsten leichten Franken-Abschwächung sieht die KOF nicht mehr ganz so schwarz für die ...
Die KOF sieht einen Lichtblick in der Schweizer Industrie.
Bahnpreise sollen 2015 nicht steigen Bern - Erfolgreiches Jahr für SBB: Sie transportierte 2014 mehr Passagiere und Güter, ...
Die EZB macht ernst.
Keine Staatsanleihen mehr für griechische Banken Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Druck auf Athen: Sie hat griechische Banken angewiesen, keine ... 1
Titel Forum Teaser
Stella McCartney ist eine Verfechterin von umweltfreundlich produzierter Mode.
Green Investment Stella McCartney: Es müssen Veränderungen her! Laut Designerin Stella McCartney muss die ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SO SUCCDINA Logo
26.03.2015
26.03.2015
25.03.2015
beautiful motors Logo
25.03.2015
SIMPLY human Logo
24.03.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 7°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten