Raiffeisen-Chef Vincenz befürwortet Boni-Steuer
publiziert: Dienstag, 8. Jun 2010 / 16:34 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Jun 2010 / 15:04 Uhr

Pierin Vincenz, Chef der Raiffeisen-Gruppe, plädiert dafür, mit einer gewissen Boni-Besteuerung ein Zeichen zu setzen. Es gäbe kaum Anzeichen, dass diesbezügliche Massnahmen international koordiniert werden könnten. news.ch sprach mit Vincenz am Rande einer Veranstaltung der Bankiervereinigung in Bern.

«Entschädigung nicht einziger Aspekt»: Pierin Vincenz.
«Entschädigung nicht einziger Aspekt»: Pierin Vincenz.
6 Meldungen im Zusammenhang
news.ch: Herr Vincenz, weshalb unterstützen Sie eine Boni-Steuer?

Vincenz: Die Wirkung solcher Bestimmungen wird möglicherweise nicht sehr gross sein. Aber ich glaube, dass man in der Schweiz ein Zeichen setzen sollte. Es ist deshalb richtig, dass gewisse Flanken allenfalls mit einer Boni-Steuer durchaus Sinn machen könnten, wobei die Ausgestaltung noch zu diskutieren ist.

news.ch: Wie könnte eine solche Massnahme aussehen?

Vincenz: Ich glaube, es ist noch zu früh, um das detailliert zu definieren. Aber ich kann mir vorstellen, dass man die Boni ab einer gewissen Grösse besteuert.

news.ch: Gibt es auch Boni, die ohne den Sozialversicherungsabzug ausbezahlt werden?

Vincenz: Davon weiss ich nichts.

news.ch: Mit der Forderung nach dieser Massnahme schränken Sie sich selber allerdings auch ein.

Vincenz: Ich glaube, es sollte auf dem politischen Weg bestimmt werden, welche Grössenordnung man festsetzt. Eine solche Massnahme ist dann zu akzeptieren.

news.ch: Denken Sie nicht, dass Ihnen bei der Raiffeisen alle Spezialisten dann davonlaufen werden?

Vincenz: In unserem Konzept ist das nicht die entscheidende Frage, da unsere Entschädigung nicht so hoch sind. Ansonsten müsste man das, wie gesagt, akzeptieren. Ich glaube, dass Raiffeisen noch viele andere Vorteile auch hat. Die Vergütung ist ein Aspekt, aber nicht der einzige. .

news.ch: Genügt eine Steuer oder müsste man nicht auch versuchen, Boni mit einer schädlichen Wirkung ganz auszuschliessen?

Vincenz: Offensichtlich ist es schwierig, im internationalen Kontext gewisse Limiten zu setzen. Es hat sich gezeigt, dass das auch politisch nicht durchsetzbar ist. Die Steuer ist eine der Möglichkeiten, um ein Zeichen zu setzen. Dass man gewisse Auszahlungen eine gewisse Zeit zurückbehält, ist heute schon mit den Vergütungsrichtlinien der Finma sichergestellt. Ansonsten wird es schwierig werden, wenn man diesen Arbeitsmarkt zu stark einschränkt. Manchmal möchte man sich auch von jemandem trennen, so dass es eher dem Wunsch von Arbeitnehmer und Arbeitgeber entspricht, eine gewisse Flexibilität aufrecht zu erhalten.

news.ch: Könnte man auch sagen, dass der variable Vergütungsanteil zum Beispiel nur 10 oder 20 Prozent betragen darf?

Vincenz: Das müsste für die global tätigen Banken international geregelt werden. Ansonsten hätte man Wettbewerbsnachteile. Es gibt im Moment aber keine Anzeichen, dass das international koordiniert werden könnte.

 

(Harald Tappeiner/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hat sich der Schweizer Finanzplatz erholt oder lediglich einen «Streifschuss» ... mehr lesen 2
Mit der Übernahme der OECD-Standards ist für die Schweiz eine neue Situation entstanden.
Angst vor negativen Konsequenzen für die UBS und die gesamte Schweizer Volkswirtschaft.
Bern - Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) hat enttäuscht auf die Ablehnung des UBS-Staatsvertrags im Nationalrat reagiert. Sie appelliert an die Politik, an das Wohl des Landes ... mehr lesen 1
Bern - Nach wochenlangem Ringen ... mehr lesen 10
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und  FDP-Präsident Fulvio Pelli.
Die Grossbanken und Boni-Exzesse stellten ein grosses Risiko dar, sagte Susanne Leutenegger Oberholzer(SP/BL).
Bern - Der Nationalrat hat bei den Beratungen zum UBS-Staatsvertrag mit den USA die Anträge der Linken abgeschmettert. Er sprach sich dagegen aus, Auflagen für Banken zu erlassen. mehr lesen 5
Bern - Der Nationalrat will nichts ... mehr lesen
Keine Abstimmung im Nationalrat.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Gemäss CEO Pierin Vincenz werden 2010 ein Dutzend Filialen eröffnet. (Archivbild)
Genf - Die Raiffeisen-Banken ... mehr lesen
Gesucht: die Quadratur des Kreises
news.ch: "Gibt es auch Boni, die ohne den Sozialversicherungsabzug ausbezahlt werden?" Vincenz: "Davon weiss ich nichts." Wirklich...? Wenn schon, sollten die Empfänger der Boni massiv besteuert werden, aber nicht die Banken. Aber auch dafür gäbe es ein Hintertürchen, indem man die Fixlöhne entsprechend erhöht. Um diesem "legalisierten Bankraub" Einhalt zu gebieten, gibt es nur eines, nämlich eine Obergrenze der gesamten Bezüge festzusetzen. Aber dies ist ja angeblich schädlich für unsern Finanzplatz und politisch nicht durchsetzbar. Die Abzocker können somit weiter in Ruhe die Kassen leeren. Beim nächsten Crash haben sie ja nichts zu befürchten, denn dafür ist eh wieder der Steuerzahler zuständig.
Weiser Mann
Endlich mal ein Banker der verstanden hat um was es eigentlich geht.
Der nächste Domain pulse findet am 18. und 19. Februar 2019 in der Schweizer Hauptstadt Bern statt.
Der nächste Domain pulse findet am 18. und ...
Domaintagung in Bern  Im deutschsprachigen Raum eröffnet üblicherweise Domain pulse die Saison der Domain-Veranstaltungen. Dieses Jahr findet die Domain pulse 2019 von der SWITCH ausgerichtet in der Schweizer Landeshauptstadt Bern statt. Morgen am 18. Februar 2019, beginnt die diesjährige Domainkonferenz. mehr lesen 
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen  
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 ... mehr lesen  
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michael Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SWISS GEARS CS Logo
18.03.2019
18.03.2019
18.03.2019
15.03.2019
15.03.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten