Qantas storniert nach Gewinneinbruch Bestellungen bei Boeing
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 07:39 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 08:04 Uhr
Nach einem Gewinneinbruch musste Qantas 35 Bestellungen bei Boeing stornieren.
Nach einem Gewinneinbruch musste Qantas 35 Bestellungen bei Boeing stornieren.

Sydney - Als Reaktion auf das erste verlustreiche Geschäftsjahr seit ihrer Privatisierung vor rund 20 Jahren hat die australische Fluggesellschaft Qantas beim US-Flugzeughersteller Boeing 35 Bestellungen annulliert.

9 Meldungen im Zusammenhang
Es handle sich um Maschinen vom Typ 787, teilte das Unternehmen mit. Weitere 15 bestellte Flugzeuge des Typs sollen demnach aber wie geplant angeschafft werden. Laut Listenpreisen wird damit ein Auftrag im Wert von 8,5 Mrd. Dollar storniert.

Der Jahresverlust im Geschäftsjahr bis zum 30. Juni betrug den Angaben zufolge 244 Mio. australische Dollar. Im vorigen Geschäftsjahr hatte Qantas noch einen Gewinn in etwa dieser Höhe verbucht.

Für den Verlust machte das Unternehmen vor allem einen schwachen Kurs der Landeswährung, hohe Kerosinkosten und heftige Lohnstreitigkeiten mit den Gewerkschaften verantwortlich. In deren Verlauf hatte die gesamte Qantas-Flotte im Oktober 2011 wegen eines Streiks für knapp zwei Tage am Boden bleiben müssen.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Die australische Fluggesellschaft Qantas plant den Abbau von 1000 Stellen. Airline-Chef Alan Joyce sagte am ... mehr lesen
Die Qantas-Aktie fiel an der Börse in Sydney um 17,26 Prozent.
Quantas arbeitet künftig mit Emirates zusammen.
Sydney - Die australische Wettbewerbsbehörde hat am Mittwoch grünes Licht für eine Kooperation der schwächelnden ... mehr lesen
Sao Paulo - Der Airbus-Rivale Boeing darf sich über einen Grossauftrag aus Brasilien freuen. Die Fluggesellschaft GOL orderte auf ... mehr lesen
Die Baureihen 737 und A320 sind die Verkaufsschlager von Boeing und Airbus. (Symbolbild)
Sydney - Drei Wochen nach dem spektakulären Flugstopp bei der australischen Fluggesellschaft Qantas wegen Streitereien mit drei Gewerkschaften war am Montag keine Einigung in Sicht. Sowohl die Piloten als auch die Gepäckträger gaben wenige Stunden vor Ablauf der Einigungsfrist auf. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Sydney - Die australische Fluggesellschaft Qantas will als Entschädigung für das Streikchaos vor rund einer Woche ... mehr lesen
Rund 70'000 Passagiere sassen weltweit fest, weil Qantas den Flugbetrieb komplett eingestellt hatte.
Seit Dienstag ist der Flugverkehr bei Qantas wieder normalisiert.
Sydney - Die australische Fluggesellschaft Qantas hat eine Entschädigung der ... mehr lesen
Canberra - Die australische Fluggesellschaft Qantas hat am Samstag wegen andauernder Streiks der Mitarbeiter ihren Flugbetrieb komplett eingestellt. Alle 108 Maschinen der Airline blieben am Boden, sagte der Qantas-Vorstandsvorsitzende Alan Joyce am Samstag in Sydney. mehr lesen  2
Sydney - Die australische Fluggesellschaft Qantas will sich ein grösseres Stück vom lukrativen Luftfahrt-Markt in Asien abschneiden und gründet dafür zwei neue Fluglinien. Geplant sind eine Gesellschaft im Premium-Bereich und eine gemeinsame Billigfluglinie mit Japan Airlines. mehr lesen 
Rega-Chef Ernst Kohler.
Rega-Chef Ernst Kohler.
Instrumentenflugverfahren  Zürich - Die Schweizerische Rettungsflugwacht will in Zukunft auch bei schlechtem Wetter fliegen und rüstet ihre Helikopter auf das Instrumentenflugverfahren IFR um. Im vergangenen Jahr organisierte die Rega 13'793 (-1,2 Prozent) Rettungseinsätze und blieb dabei unfallfrei. 
Verschollene Boeing unauffindbar  Sydney - Das an der Westküste Australiens angespülte Treibgut gehört nach ...
Die Suche nach dem Flugzeug geht weiter.
Wrackteil von MH370 am Strand von Australien? Sydney - In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen ...
Die Suche nach dem Wrack bleibt immer noch erfolgslos. (Archivbild)
Trotz hoher Nachfrage hat der US-Flugzeugbauer Boeing weniger Gewinn erzielt.
Trotz mehr Umsatz  Seattle - Der US-Flugzeugbauer Boeing ist trotz reissender Nachfrage nach seinen Verkehrsfliegern mit ...  
Titel Forum Teaser
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten