Erneuerbare Energien
Produktion von Solarstrom in der Schweiz hat sich fast verdoppelt
publiziert: Montag, 13. Jan 2014 / 16:51 Uhr / aktualisiert: Montag, 13. Jan 2014 / 17:13 Uhr
Der Anteil von Solarstrom wird 2016 voraussichtlich 2% der Stromgewinnung betragen.
Der Anteil von Solarstrom wird 2016 voraussichtlich 2% der Stromgewinnung betragen.

Bern - Die Produktion von Solarstrom in der Schweiz hat sich 2013 fast verdoppelt, wie der Fachverband Swissolar schätzt. Nach Angaben des Verbandes dürften damit gegen 1 Prozent Solarstrom im Schweizer Netz fliessen.

11 Meldungen im Zusammenhang
2013 wurden nach Angaben einer Mitteilung von Swissolar vom Montag Solarstrom-Anlagen mit einer Fläche von 2,1 Quadratkilometern und einer Leistung von rund 300 Megawatt gebaut. Landesweit steigt die Leistung damit auf 730 Megawatt. Das entspricht dem Jahresverbrauch von rund 200'000 Haushalten oder 1 Prozent des schweizweit verbrauchten Stroms.

In seiner Energiestrategie 2050 rechnet der Bundesrat laut Swissolar mit einem Anteil des Solarstroms von 2 Prozent. Dieses Ziel werde voraussichtlich schon 2016 erreicht, schreibt der Verband und verlangt, als Ziel einen Solarstrom-Anteil von 5 Prozent vorzugeben. Das würde bereits dem Anteil des AKW Mühleberg entsprechen.

Ungewisse Aussichten

Die Aussichten sind laut Swissolar indes ungewiss. Der Verband hofft auf mehr Fördergeld für Solaranlagen über die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) und verlangt, dass die Obergrenze für den KEV-Zuschlag auf 2,3 Rappen pro Kilowattstunde erhöht wird. Das schlägt der Bundesrat für die Energiewende vor.

Sei dies der Fall, könnte in den Augen von Swissolar der Strom aus den Atomreaktoren von Mühleberg und Beznau durch erneuerbare Energien ersetzt werden.

Allerdings müssten dafür alle Projekte auf der Warteliste - etwa Wasser, Biomasse oder Wind - berücksichtigt werden. Auf der Liste stehen zurzeit rund 31'000 Projekte. Der KEV-Zuschlag beträgt gegenwärtig 0,6 Rappen pro Kilowattstunde. Das revidierte Energiegesetz erlaubt einen Zuschlag von bis zu 1,5 Rappen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Bern - Die Betreiber von Solaranlagen erhalten künftig weniger Fördergelder. Der Bundesrat senkt die Vergütungssätze in zwei ... mehr lesen
In Bauten integrierte Anlagen dienen nicht nur der Stromproduktion, sondern zusätzlich auch dem Wetterschutz, dem Wärmeschutz oder der Absturzsicherung.
Anschluss nicht verpassen. (Symbolbild)
Zürich - Kein europäisches Land ... mehr lesen 1
Bern - Für die Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien zahlen Schweizer Stromkonsumenten jedes Jahre ... mehr lesen 1
Mit der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) werden Anlagen für Stromproduktion aus Sonne, Wind und anderen erneuerbaren Energiequellen gefördert.
Doris Leuthard wird in zwei Jahren eine Erfolgskontrolle vornehmen.
Basel - Damit der Energiestrategie 2050 des Bundesrates nicht die Fachleute ... mehr lesen 1
Green Investment Cambridge - Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen neuen Ansatz entwickelt, Solarenergie ... mehr lesen
MIT-Wissenschaftler kombinieren Photovoltaik mit Thermal-System. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Windkraft bleibt eine wichtige Triebfeder der erneuerbaren Energiequellen.
Green Investment New York City - 2013 könnten zum ersten Mal weltweit mehr Solar-Panels ans Stromnetz gehen als Windturbinen. Grund dafür ist ... mehr lesen
Green Investment Neuendorf SO - In der Schweiz sind zwei Grossanlagen für die Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen in Betrieb gegangen. In Neudorf SO schloss die Migros das nach ihren Angaben leistungsstärkste Schweizer Solarkraftwerk ans Netz an. In Zürich wurde das landesweit grösste Vergärwerk eröffnet. mehr lesen 
Green Investment Zürich - Die Post hat am Mittwoch ihr Solarkraftwerk auf dem Dach des Briefverteilzentrums Mülligen am ... mehr lesen 2
Seit 2008 deckt die Post ihren gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energien. (Symbolbild)
Der Solar-Skilift in Tenna produziert mehr Strom als er braucht.
Green Investment Tenna GR - Der weltweit erste Solar-Skilift im abgelegenen Bündner Safiental hat in der ersten vollen Wintersaison sogar Fachleute ... mehr lesen
Green Investment Bern - Ungeachtet der Stagnation im internationalen Geschäft mit Fotovoltaik sind in der Schweiz 2012 rund 67 Prozent ... mehr lesen
Gemäss neuesten Einschätzungen werden in der Schweiz nun jährlich 340 Gigawattstunden Solarstrom produziert.
Gastautor David Stickelberger ist Geschäftsführer von Swissolar, dem Fachverband für Sonnenenergie.
ETH-Zukunftsblog Ende September präsentierte der Bundesrat seine Energiestrategie 2050, mit welcher der Atomausstieg bei gleichzeitiger ... mehr lesen
Sehr richtig, OldFred!
Zum einen werden in solchen Meldungen bewusst die Begriffe der "installierten Leistung" und der "produzierten Leistung" vermischt, wie Sie richtig festgestellt haben.

Die "installierte Leistung" ist das Maximum, das eine Anlage unter optimalen Bedingungen erzeugen kann.
Die "produzierte Leistung" ist das Jahresmittel, das dann unter realen Bedingungen tatsächlich erzeugt wird.

Zudem werden auch Leistung und Arbeit miteinander verwechselt, als ob die Autoren den Physikunterricht geschwänzt hätten.

Zitat:
"Landesweit steigt die Leistung damit auf 730 Megawatt. Das entspricht dem Jahresverbrauch von rund 200'000 Haushalten oder 1 Prozent des schweizweit verbrauchten Stroms."

Das ist gleich mehrfach Bullshit!
Zum einen steigt nicht die Leistung, sondern eben nur die installierte Leistung. Das ist alles andere als Erbsenzählerei, denn was sich in Worten fast gleich anhört, sind physikalisch 2 völlig verschiedene Dinge.
Zum anderen kann eine Leistung prinzipiell nicht einem "Jahresverbrauch" entsprechen. Eine Leistung ist ein Momentanwert, ein Verbrauch die kumulierte Arbeit als zeitliches INTEGRAL der Leistung.

Für diejenigen, die sich mit Flächenintegralen nicht so gut auskennen ein Vergleichsbeispiel aus dem Alltag:
Ein Jogger kann vielleicht kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 30 km/h erreichen. (installierte Leistung) Über eine längere Strecke erreicht er aber nur sehr viel geringere Durchschnittsgeschwindigkeiten (produzierte Durchschnittsleistung).
Gemessen über ein Jahr legt er vielleicht eine Strecke von 600 km zurück. (geleistete Arbeit / Verbrauch)

Die Aussage im Artikel hiesse also übersetzt, dass die Maximalgeschwindigkeit eines schnellen Motorrads, das 250 km/h Spitze fährt, der jährlich gelaufenen Strecke von 200 Joggern entspricht. ;-)

Lügen und Betrügen sind heute Geschäftsmodell, OldFred. Aber nehmen Sie es gelassener, die meisten Verkäufer und Installateure von Solaranlagen, bis weit hinein in die Genre, die sich "Ingenieur" schimpfen darf, kennt den Unterschied zwischen Leistung und Arbeit nicht. Und die Integralrechnung kennen sie auch höchstens dem Namen nach;-)
Produktion von Solarstrom in der Schweiz hat sich fast verdoppelt
An dieser neuesten Meldung von Swissolar(?) stimmt ja wieder keine der "grossen" Zahlen:
- Die 2,1 km2 liefern nur im Test-Labor 300 MW Leistung, während ein paar Millisekunden; im Feld werden maximal 150-180 MW zur Verfügung stehen!! (Haben wir bitter "lernen" müssen.)
- Aber auch die ausgeschriebenen "Megawatt" haben nichts mit dem Jahresverbrauch von Strom zu tun! (Haben wir schon in der Schule gelernt.)
Wann hören Sie endlich auf, uns für so dumm zu halten, uns mit Ihren Angeboten dauernd zu belügen und uns bei jedem Anlagen-Kauf zu betrügen?!
Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Inf ...
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der ...
Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch  Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte 2014 zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien - zu 49 Prozent aus Wasserkraft und zu rund 5 Prozent aus Fotovoltaik, Wind und Biomasse. Dies geht aus den neusten Zahlen des Bundesamtes für Energie hervor. 
Schweiz produziert wenig Strom aus erneuerbaren Energien Zürich - Kein Nachbarland und nur vier von 29 untersuchten europäischen Staaten produzieren ...
Die Schweiz liegt auf dem europäischen Ranking auf Platz 25.
Das Arbeitsmarktgesetz der Regierung unter Präsident François Hollande soll Unternehmen Flexibilität bringen.
Benzin in Teilen Frankreichs rationiert Paris - Die seit Wochen anhaltenden Proteste gegen eine in Frankreich geplante Arbeitsmarktreform treffen die Autofahrer. Zur ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Erneuerbare Energie
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten