Test für Niederflur-Wagen auf Gotthardlinie
Privatunternehmen testet Niederflur-Tragwagen für Sattelauflieger
publiziert: Mittwoch, 24. Okt 2012 / 16:23 Uhr
Die Schienen müssen für die neuen Niederflu-Tragwagen nicht angepasst werden. (Symbolbild)
Die Schienen müssen für die neuen Niederflu-Tragwagen nicht angepasst werden. (Symbolbild)

Arth-Goldau SZ - Eine Tochterfirma des französischen Logistik-Unternehmens SNCF Geodis hat auf der Gotthard-Strecke Niederflur-Tragwagen für den Transport von Sattelaufliegern mit vier Metern Eckhöhe getestet. Die «Viia Helvetica» zwischen Deutschland und Norditalien soll ab 2015 in Betrieb gehen.

1 Meldung im Zusammenhang
Am Mittwochvormittag fuhr der Testzug - eine Lok, zwei Niederflur-Wagen samt aufgeladenem Sattelauflieger - ein erstes Mal von Arth-Goldau SZ nach Airolo TI und zurück. Eine zweite Fahrt war am Nachmittag geplant.

Ziel war es, zu zeigen, dass die Standard-Sattelauflieger mit vier Metern Eckhöhe dank der tiefer gelegten Wagen durch die Lichtraumprofile von 3,84 Metern auf der Gotthard-Strecke passen. Der Test sei erfolgreich verlaufen, meldete das Unternehmen Viia, eine Tochterfirma der SNCF Geodis.

Terminals in Deutschland und Norditalien

Der Test habe gezeigt, dass das System «Modalohr» zwischen Basel und Chiasso eingesetzt werden könne, ohne dass an Schienen und Infrastrukturen Anpassungen nötig seien. Hingegen benötigt die «Viia Helvetica» neue Terminals.

Erstellt werden sollen diese in Duisburg im Ruhrgebiet, in Lahr im Schwarzwald und südlich von Chiasso in Norditalien, wie Kurt Metz, Kommunikationsbeauftragter von Viia in der Schweiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda ausführte. Das Projekt in der Schweiz soll das bestehende Angebot von SNCF Geodis in Europa ergänzen.

Die Zulassung für die Waggons, die auf der Schweizer Strecke eingesetzt werden sollen, wollen die Verantwortlichen 2013 einholen. Noch offen ist nach Angaben von Metz, wer die Güter-Bahnverbindung künftig betreiben wird. Eine Konkurrenz oder Alternative zum Vier-Meter-Korridor sei das Projekt nicht.

Keine Alternative zu Vier-Meter-Korridor

Die «Viia Helvetica» sei als Ergänzung für den Transport von Sattelaufliegern gedacht, die nicht mit einem Kran verladen werden könnten. Nach Angaben von Viia ist das für neun von zehn europäischen Aufliegern der Fall. Die «Modalohr»-Niederflurwagen lassen sich von der Seite her beladen.

Die Testfahrt hat nach Angaben von Viia das Bundesamt für Verkehr (BAV) verlangt, das das Unternehmen im vergangenen August um eine Investitionshilfe für die Konstruktion der neuen Terminals ersucht hatte. Nach Angaben von BAV-Sprecher Andreas Windlinger laufen Gespräche mit den Anbietern der «Viia Helvetica».

Eine Alternative zum teuren Ausbau des Vier-Meter-Korridors durch den Gotthard sind die «Modalohr»-Wagen auch laut BAV-Sprecher Windlinger nicht. Der Bund gehe davon aus, dass mit dem System zu wenig Kapazitäten entstünden.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die SBB investiert weiter in ihr Rollmaterial. Für die Zürcher S-Bahn bestellte sie 50 Doppelstock-Triebzüge und 121 ... mehr lesen
Die SBB bestellte für die Zürcher S-Bahn 50 Doppelstock-Triebzüge und 121 Niederflurwagen.
IT Lösungen und elogistics (ERP)
GUS Schweiz AG
Sonnenstrasse 5
90080 St. Gallen
FedEx transportiert täglich rund 11,5 Millionen Pakete, TNT Express rund eine Million.
FedEx transportiert täglich rund 11,5 Millionen Pakete, TNT ...
TNT Express wird geschluckt  Amsterdam - Der US-amerikanische Logistikkonzern FedEx hat den niederländischen Konkurrenten TNT Express für 4,4 Milliarden Euro übernommen. Das teilten beide Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mit. Durch die Übernahme ist FedEx einer der grössten Paketzusteller in Europa. 
Digitalverband BITKOM  Geht es nach dem Willen des Grossteils der Verbraucher, könnten ...
Laut der Umfrage würden sich 13 Prozent der Befragten Waren aus dem Einzelhandel per Drohne liefern lassen.
Die Kunden schätzen den Service der Post.
Vorgaben übertroffen  Bern - Poststellen sind für 97 Prozent der Bevölkerung innerhalb von 30 Minuten ...  
Die Post wird herausgefordert.
Post erzielt Gewinn von 645 Millionen Franken Bern - Die Schweizerische Post hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von 645 Millionen Franken erwirtschaftet - 7 Millionen ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... gestern 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Green Investment Solar Impulse 2 ist zur 13. Etappe gestartet Dayton - Der Solarflieger Solar Impulse 2 ist ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Alles um den BARCODE
VEBICODE AG
Schönbodenstrasse 4
8640 Rapperswil
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Veet Logo
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten