Kurzmeldungen aus der Sonntagspresse
Presseschau: Iraker in der Schweiz wegen IS-Ableger in U-Haft
publiziert: Sonntag, 21. Sep 2014 / 08:35 Uhr
«NZZ am Sonntag»: Seit letztem Frühling sitzen in der Schweiz offenbar drei irakische Staatsangehörige aus dem Mittelland in Untersuchungshaft.
«NZZ am Sonntag»: Seit letztem Frühling sitzen in der Schweiz offenbar drei irakische Staatsangehörige aus dem Mittelland in Untersuchungshaft.

Bern - Eine IS-Zelle in der Schweiz, ein neuer Wirtschaftsverband und eine Studie zu Sozialfirmen: Das und mehr steht heute in den Sonntagszeitungen. Die Schlagzeilen im Überblick:

8 Meldungen im Zusammenhang
«NZZ am Sonntag»:

Seit letztem Frühling sitzen in der Schweiz offenbar drei irakische Staatsangehörige aus dem Mittelland in Untersuchungshaft. Sie stehen im Verdacht, eine Zelle der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gegründet und über diese den IS finanziell und logistisch unterstützt zu haben. Formell wirft ihnen die Bundesanwaltschaft (BA) Beteiligung an einer kriminellen Organisation und deren Unterstützung vor. Die BA äussert sich mit Verweis auf das Amts- und Untersuchungsgeheimnis nicht zum Verfahren. Das Bundesstrafgericht hatte im Rahmen von Beschwerdeverfahren mit dem Fall zu tun. Bislang war lediglich bekannt, dass die Schweiz gegen vier sogenannte Dschihad-Reisende ermittelt.

«SonntagsBlick»/«SonntagsZeitung»:

Mit den Razzien bei Terrorverdächtigen in Kosovo von vergangener Woche ist auch der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) ins Schlaglicht geraten. So soll einer der in Pristina Verhafteten enge Kontakte zum IZRS pflegen. Er sitzt offenbar zusammen mit IZRS-Präsident Nicolas Blancho im internationalen Netzwerk Association des Savants Musulmans (ASM). Insgesamt neun ähnliche international vernetzte Vereine mit Sitz in der Schweiz soll Blancho in den letzten Jahren gegründet haben.

«Le Matin Dimanche»/«SonntagsZeitung»:

Über 40'000 Velos werden jährlich in der Schweiz gestohlen. Der Anteil aufgeklärten Fälle beträgt 1,3 Prozent, das ergibt weniger als 500 Velos im ganzen Land. Doch der Schaden ist enorm: Jahr für Jahr zahlen die Versicherungen 60 Millionen Franken, um die Bestohlenen zu entschädigen.

«NZZ am Sonntag»:

Obwohl die EU die Schweiz im Juli wissen liess, sie werde nicht über die Prinzipien der Personenfreizügigkeit verhandeln, will der Bundesrat offenbar einen Verhandlungsversuch starten: Anfang Oktober soll ein Mandat für Verhandlungen mit Brüssel über die Zuwanderungsinitiative verabschiedet werden. Der Mandatsentwurf verlangt Kontingente und Obergrenzen für Zuwanderer aus der EU. Parallel dazu sollen die Schweizer Diplomaten in Brüssel sondieren, wie allfällige Zuwanderungsbeschränkungen innerhalb des bestehenden Abkommens über die Personenfreizügigkeit umgesetzt werden könnten.

«SonntagsZeitung»:

Konkurrenz für Economiesuisse: SVP-Vertreter wollen offenbar einen neuen Wirtschaftsverband gründen. Kern der Organisation sollen rund ein Dutzend grösserer Schweizer Unternehmen sein. Ziel der Partei ist es einerseits, unter dem Projektnamen «Schweizer Unternehmerverband SUV» ein Vehikel zur Kampagnen-Finanzierung zu schaffen, um nicht mehr von der Economiesuisse abhängig zu sein. Anderseits soll der Wirtschaftsdachverband «gespalten» werden. Laut Parteipräsident Toni Brunner würde der neue Verband «in der SVP eine verlässliche wirtschaftspolitische Kraft» sehen. Vorgesehen ist eine Geschäftsstelle mit einem Budget von mehreren Hunderttausend Franken.

«Schweiz am Sonntag»:

Im Rahmen der jüngsten Medienberichte über steigende Kosten für die Gemeinden bei der Sozialhilfe stehen die Sozialfirmen im Fokus. Laut einer Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz, der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana und der Fernfachhochschule Schweiz gibt es in der Schweiz 400 solcher Firmen. Sie haben insgesamt rund 10'000 Angestellte, welche 43'000 hilfsbedürftige Menschen betreuen. Ihr Umsatz beträgt 630 Millionen Franken im Jahr. 40 Prozent der Betreuten haben eine geistige oder psychische Behinderung, weitere 40 Prozent beziehen Arbeitslosengeld, und rund 20 Prozent sind Sozialhilfebezüger.

«SonntagsZeitung»:

Die Leiterin der nationalen Konferenz der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB), Diana Wider, äussert sich skeptisch zum Anstieg der Zahl privater Firmen, die in der Schweiz Betreuungsangebote im Rahmen der Sozialhilfe anbieten. Sie plädiert daher für ein nationales Zertifikat für Sozialfirmen.

«SonntagsBlick»:

Kurz vor der Abstimmung im Parlament über eine zweite Gotthard-Strassenröhre übt der ehemalige Verkehrsminister Moritz Leuenberger Kritik am Vorgehen des Bundesrates. Für eine zweite Röhre müsse die Verfassung geändert werden. Denn der Alpenschutz sei in der Verfassung verankert. Mit dem geplanten Vorgehen zwinge man die Gegner zum Referendum. Eine gesetzliche Regelung reiche nicht, weil dieses zu einem späteren Zeitpunkt geändert und die Kapazität erhöht werden könnte.

«Ostschweiz am Sonntag»:

Der Exklusivvertrag der SBB mit Ticketcorner sorgt für Kritik. Die St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter hat beim Bundesrat eine Interpellation eingereicht, weil sie den freien Wettbewerb in Gefahr sieht. Die Anbieter Starticket und Ticketportal seien seit Jahresbeginn vom SBB-Verkaufskanal mit seinem schweizweit verzweigten Schalternetz ausgeschlossen. Die SBB begründete ihre Vorgehen mit Effizienzsteigerung. Als Marktführer verfüge Ticketcorner national «über das grösste Angebot von Veranstaltungen».

«Le Matin Dimanche»:

Das schlechte Wetter hat den Schweizer Reiseunternehmen in diesem Sommer zugesetzt. Laut dem Direktor von Kuoni Schweiz, Marcel Bürgin, legen die Buchungen dafür im Herbst zu. Alleine beim Online-Buchungsportal hätten sich die Anfragen verdoppelt. Beliebteste Destinationen seien die Balearen, die Südtürkei, die griechischen Inseln, Zypern, die Kanaren, die Malediven, New York, Miami und Dubai. Überhaupt sei die Menschheit noch nie soviel gereist, was zu einem «globalen Wachstum» in der Branche führe.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt in rund zwanzig Fällen im ... mehr lesen 8
Die «NZZ am Sonntag» berichtete über Verhaftungen von mutmasslichen irakischen Dschihadisten in der Schweiz. (Symbolbild)
«Was in letzter Zeit abgeht zwischen gewissen Parteipräsidenten, ist daneben», sagte FDP-Präsident Philipp Müller in der «Schweiz am Sonntag».
Bern - Die Präsidentin der Eidg. Kommission gegen Rassismus, Martine Brunschwig-Graf, verurteilt Rassismusvorwürfe gegen die SVP, wie sie jüngst von Parteipräsidenten vorgebracht worden ... mehr lesen
Luzern - CVP-Präsident Christophe Darbellay fordert von der FDP ein klares ... mehr lesen
CVP-Präsident Christophe Darbellay: Der Freisinn müsse sich schnell entscheiden, ob er mit der SVP, mit der Mitte, ober allein in den Wahlkampf ziehen wolle.
Nach Schätzungen des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB), seien rund 40 Personen aus der Schweiz in Konfliktgebiete gereist, um dort am Dschihad teilzunehmen. (Symbolbild)
Bern - Bundesanwalt Michael Lauber zeigt sich besorgt über Schweizer Dschihadisten, die sich Organisationen wie dem Islamischen Staat (IS) anschliessen und in Irak und Syrien ... mehr lesen 1
Bern - In Biel und Lausanne bezieht ... mehr lesen
Personen mit beruflichen oder gesundheitlichen Einschränkungen sind häufiger und länger auf Sozialhilfe angewiesen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Anstieg der Sozialhilfekosten «weit über dem Durchschnitt». (Symbolbild)
Riniken AG - Die kleine Aargauer Gemeinde Riniken bei Brugg hat Liegenschaftsbesitzer aufgefordert, Wohnungen nicht an zuziehende Sozialhilfebezüger zu vermieten. Die Gemeinde will das ... mehr lesen
Bern - Die EU will das Abkommen zur Personenfreizügigkeit definitiv nicht ... mehr lesen 2
Neuverhandlungen abgelehnt
Der Gotthard soll nun doppelt gelöchert werden. (Bildarchiv)
Bern - Der Ständerat will eine zweite ... mehr lesen
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (502) Ungültiges Gateway.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=24&excludeID=0
 
Publinews
         
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
swisscbd Logo
21.06.2017
# EQUAL GAME Logo
21.06.2017
WUNDERSAUCE Logo
21.06.2017
WUNDERSPRAY Logo
21.06.2017
PAN DERMACARE Logo
20.06.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 21°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Genf 18°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten