UBS-Prognose
Preisrückgang bei Eigentumswohnungen erwartet
publiziert: Donnerstag, 14. Jan 2016 / 13:34 Uhr

Zürich - Dank rekordtiefer Hypothekarzinsen ist es zurzeit so attraktiv wie schon lange nicht mehr, Wohneigentum zu erwerben. Dennoch prognostiziert die UBS einen Preisrückgang in diesem Markt. Die Massnahmen der Banken gegen eine Hypothekenblase scheinen zu wirken.

Eigentumswohnungen sollen günstiger werden.
Eigentumswohnungen sollen günstiger werden.
7 Meldungen im Zusammenhang
Wer heute eine gut ausgestattete Wohnung an besserer Lage sucht, fährt finanziell besser, wenn er kauft statt mietet. Zu diesem Schluss kommt die Grossbank UBS in ihrer am Donnerstag publizierten Immobilienstudie. So fallen gemäss dieser Studie die gesamten monatlichen Kosten für ein Eigenheim zum ersten Mal seit 15 Jahren tiefer aus als die Kosten für eine vergleichbare Mietwohnung.

Dennoch geht die Grossbank im laufenden Jahr nicht von einem weiteren Preisboom beim Wohneigentum in der Schweiz aus. Im Gegenteil: Sie sollen nach 16 Jahren zum ersten Mal nicht mehr weiter steigen. Konkret prognostiziert die UBS bei den Einfamilienhäusern stagnierende Preise, Eigentumswohnungen sollen sogar im Durchschnitt um 1 Prozent günstiger werden.

Höhere Hürden bei der Kreditvergabe

Die Grossbank begründet diese Trendwende vor allem mit neuen Richtlinien der Banken. Mitte 2014 haben sie im Rahmen der Selbstregulierung die Hürden zur Gewährung von Hypotheken erhöht und damit den Eigenheimkauf erschwert. Gemäss einer Berechnung der UBS hätten 2008 noch die Hälfte der Schweizer Haushalte für eine Neubauwohnung von 120 Quadratmeter eine Finanzierung von 80 Prozent des Kaufpreises erhalten. Heute sind es mit den verschärften Tragbarkeitsrichtlinien nur noch ein Viertel der Haushalte.

Das bremst die Nachfrage nach Wohneigentum und damit die Immobilienpreise. Gegen einen weiteren Preisanstieg spricht laut UBS jedoch auch, dass es bei den Eigentumswohnungen bereits ein Überangebot gibt und dass die Löhne kaum noch steigen.

Periphere Lagen noch gefragt

Dass sich die Preisentwicklung im Schweizer Durchschnitt abflacht, heisst jedoch nicht, dass die Immobilienpreise in keiner Region mehr weiter steigen. Die restriktivere Vergabe von Hypotheken hat zwar Hochpreisregionen für Käufer unattraktiv gemacht. Periphere Lagen dagegen sind stärker gefragt. So sind laut UBS bereits 2015 die Eigenheimpreise in der Ostschweiz und im Deutschschweizer Mittelland am stärksten gestiegen.

Aber auch in diesen Regionen erwartet die UBS künftig nur eine moderate Entwicklung. Der Spielraum für Preisanstiege sei auch in der Peripherie begrenzt, heisst es in der Studie.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Talfahrt der ... mehr lesen
Der negative Leitzins der SNB führe zu tiefen Zinserwartungen.
Wer heute eine gut ausgestattete Wohnung an besserer Lage sucht, fährt finanziell besser, wenn er kauft statt mietet.
Zürich - Wie teuer ein Eigenheim ist, hängt stark vom Standort ab. Neue Zahlen zeigen, dass im ersten Quartal 2016 in der Schweiz vor allem die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen im ... mehr lesen
Zürich - In den letzten Jahren ... mehr lesen
Das Angebot an Mietwohnungen wächst stärker als die Nachfrage.
Mietwohnungen sind in der Schweiz nach wie vor gefragt.
Neuenburg - Trotz des Booms des Wohneigentums bleibt die Schweiz ein Land der Mieter. 2014 wurden gut 37 Prozent der Wohnungen von ihren Besitzern selbst bewohnt - so wenige wie in keinem ... mehr lesen
Zürich - Bei den angebotenen ... mehr lesen
Mietwohnungen und den Eigentumswohnungen werden günstiger.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Schweizer Paare: Wird Wohnungseigentum immer beliebter?
Mieten war gestern, der Trend geht bei jungen Schweizer Paaren immer deutlicher Richtung Wohnungseigentum. Dies belegt eine Studie des Bundesamts für Statistik (BFS). Das ist kein ... mehr lesen
Zürich - Der Kauf eines Eigenheims ... mehr lesen
Wohnungen zu kaufen kommt günstiger.
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
Das gesamte Förderbudget für die drei- bis fünfjährigen Projekte beträgt 57,7 Millionen Schweizer Franken.
Das gesamte Förderbudget für die drei- bis ...
Bern - Innosuisse hat 2021 die neue Flagship Initiative lanciert. Mit dieser Förderinitiative will die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung systemischen Innovationen, die für aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen in der Schweiz zentral sind, Anschub geben. In der ersten Ausschreibung hat Innosuisse fünfzehn Gesuche bewilligt. mehr lesen 
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen  
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Wie Sie Ihren Balkon gestalten, hängt von unterschiedlichen Vorraussetzungen und Ihren Vorlieben ab.
Publinews Mit diesen hilfreichen Tipps gelingt eine geschmackvolle Balkongestaltung  Einen Balkon zu gestalten, hat für das Wohnen höchste Relevanz und stellt Balkonbesitzer immer wieder vor ... mehr lesen  
Publinews Viele Menschen freuen sich auf den Sommer und schöne warme Tage, an denen man zum Beispiel auch zu Hause im Garten ... mehr lesen  
Ein modernes nachhaltiges Terrassendach statt Markise bei einem Einfamilienhaus.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
S singlewatch Logo
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
22.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 4°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten