Preisanstieg im September
Preise in der Schweiz steigen im September
publiziert: Montag, 8. Okt 2012 / 09:59 Uhr
Ein Preisanstieg in der Modebranche und für Erdölprodunkte wurde festgestellt.
Ein Preisanstieg in der Modebranche und für Erdölprodunkte wurde festgestellt.

Bern - Die Preise in der Schweiz sind im September im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozent gestiegen. Der Anstieg sei insbesondere auf teurere Kleider und höhere Preise für Erdölprodukte zurückzuführen, teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mit.

Innenarchitekturbüro für Shopdesign
9 Meldungen im Zusammenhang
Billiger wurden dagegen Produkte im Bereich Mobilnetz-Kommunikation. Weniger bezahlen mussten die Konsumenten ausserdem für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke.

Der vom BFS berechnete Landesindex der Konsumentenpreise erreichte dabei einen Stand von 99,3 Punkten. Innert Jahresfrist betrug die Teuerung -0,4 Prozent.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Das Preisniveau in der Schweiz ist im Oktober leicht angestiegen. Das Plus gegenüber dem September belief ... mehr lesen
Preise in der Schweiz steigen im Oktober leicht
Der preisbarometer.ch soll Konsumenten vor zu hohen Preisen schützen.
Bern - Die Schweizer Konsumentenschützer setzen ihren Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz fort. Am Dienstag haben sie den preisbarometer.ch lanciert. Die Internetseite ... mehr lesen
Bern - Die Preise sind in der Schweiz weiter gestiegen. Nachdem sie bereits im Februar um 0,3 Prozent zugelegt hatten, ... mehr lesen
Im März waren unter anderem Schuhe teurer.
New York/London/Wien - Die Ölpreise haben am Donnerstag deutlich zugelegt. Der Preis der Nordseesorte Brent stieg sogar auf ... mehr lesen
Der milde Winter dürfte die Kosten im Rahmen halten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Billigeres Einkaufen dank tiefen Preisen von ausländischen Produkten.
Neuenburg - Die Teuerung in der Schweiz ist im vergangenen Jahr deutlich ... mehr lesen
Neuenburg - Die Preise in der Schweiz sind im Oktober leicht um 0,1 Prozent gesunken. Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) ... mehr lesen
Nahrungsmittel verbilligten sich im Oktober um 0,4 Prozent.
Neuenburg - Das Preisniveau in der Schweiz ist im September gestiegen. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Güterpreise um 0,3 Prozent. Im Jahresvergleich betrug die Inflationsrate 0,5 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. mehr lesen 
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Gefährliche Lampen.
Gefährliche Lampen.
Verletzungsgefahr  Spreitenbach AG - Die Ikea-Deckenleuchten Hyby, Lock und Rinna können gefährlich werden. Weil die Glaslampenschirme von der Decke herunterfallen können, ruft das Möbelhaus die Produkte zurück. 
Hasbro droht wegen «My Little Pony» Ärger.
Klage gegen Hasbro Font Brothers, Produzent und Lizenz-Inhaber von Schriftarten, hat den multinationalen Spielwarenhersteller Hasbro wegen unerlaubter Nutzung des ...
Leicht entflammbar: das Kostüm «Plüsch Cape Löwe».
Schweizer Behörden warnen  Bern - Die Schweizer Behörden und ein Detailhändler warnen erneut vorbrandgefährlichen Fasnachtskostümen. Die Kostüme «Plüsch Cape ...  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3717
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3717
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3717
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 6°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel 5°C 7°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 7°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 7°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 8°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten