Polarmond: Revolution für Outdoor-Equipment?
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 17:18 Uhr
Schnittbild eines Biwakzeltes von Polarmond (Konzeptzeichnung)
Schnittbild eines Biwakzeltes von Polarmond (Konzeptzeichnung)

Zelt, Schlafsack und Luftmatratze in nur einem Produkt - das ist die Idee von Walter Krummenacher. Nach der Patentanmeldung für sein «selbstaufwärmendes» Sitzzelt-, Biwakzelt- und Schlafhüllen-Sortiment und den Besuch zweier venturelab-Kurse nimmt der CEO von Polarmond nun die nächsten Schritte in Angriff.

Ihre Firma genial einfach gründen
Ein weltweit einzigartiges und modular aufgebautes Sortiments-Konzept für eine oder mehrere Personen könnte bald die Welt von Expeditionsteilnehmer, Bergsteiger und Trekker revolutionieren. Durch das Ultraleichtkonzept des «All-in-One» Zeltes kann das Packgewicht wie auch das Packvolumen enorm reduziert werden, so dass das Biwakzelt beispielsweise auf höchste Gipfel mitgenommen werden oder bei einem schnellem Wetterumschlag als Überlebenszelt dienen kann. Und das sind nicht die einzigen Vorteile.

Revolutionierendes All-in-One-System

Das Prinzip der Polarmond-Produkte: Der kleinvolumige Innenraum wird durch die eigene Körperwärmeabgabe rasch aufgewärmt, gewährleistet aber trotzdem dank des doppelwandig aufblasbaren Textilgewebes (analog dem Doppelfensterprinzip), die für die Atmung benötigte Frischluft zu 100%. Ein multifunktionales Verschlusselement sorgt zudem dafür, dass ein optimal thermisch isolierter Innenraum entsteht, aber Körperfeuchte dennoch durch ein spezielles Textilgewebe diffundieren kann. Neben den hygienischen - die Innenmaterialien können gewaschen werden - sollen auch die ergonomischen Vorteile den bisherigen Expeditionsschlafsäcken eine neue Dimension aufzeigen: Maximale Bein-, Arm- und Körperfreiheit über die ganzen Zeltliegefläche mit luftgefedertem Schlafkomfort sollen auch bei arktischen Verhältnissen für entspannte Nachtruhe und eine optimale Erholung sorgen. Ebenso wird das Abrutschen des Schlafsackes von der Luftmatratze eliminiert. Ein weiteres Highlight ist der Trocknungsraum, in dem feuchte Kleider und Schuhe getrocknet werden können, ohne dass sie mit dem Anwender in Berührung kommen.

Expeditions- sowie Trekking-Sortiment im Fokus

Mit dem Polarmond Konzept will Walter Krummenacher und sein Partner Marcel Schubiger bald internationale und nationale Outdoor-Companies und -Händler angehen. Zuvor muss aber noch ein funktionsfähiger Prototyp hergestellt werden. Die physikalische Beweisführung der «Selbstaufwärmung» wurde bereits durch eine Schweizer Hochschule erbracht; die führenden Outdoor-Companies in Europa bestätigten das Konzept. Zudem steuerte venture kick 10'000 CHF für die brillante Geschäftsidee bei. Jetzt heisst es weitere Geldgeber und Investoren zu gewinnen, die sich bei Interesse unter walter.krummenacher@polarmond.ch melden können. Nachdem Expeditions-Sortiment soll auch das Trekking-Sortiment mit reduzierten Anforderungen entwickelt werden. Somit bieten sich für das Unternehmen zahlreiche Geschäftsfelder an. Langfristig könnte das System auch für Hilfsorganisationen und Städte eine wirtschaftliche Lösung darstellen, um Flüchtlinge und Obdachlose vor dem Kältetod zu retten, da es keine Fremdenergie benötigt.

Mit venturelab das Business befeuert

Für das anstehende KTI Projekt stehen nun die EMPA, die Schweizerische Textilfachschule und das IPEK Institut an der Hochschule Rapperswil als Partner bereits fest. Zuvor haben sich CEO Walter Krummenacher und COO Marcel Schubiger hilfreiches Business Know-how bei venturelab angeeignet: «Wir schärften dadurch unseren Strategiefokus, zudem profitierten wir enorm vom stark erweiterten Netzwerk, auch bezüglich potentieller Investoren. Kurz: Das Durchlaufen der Kurse, wie venture plan und venture training ist ein Must für Jungunternehmer!»

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
World-class Startups. Swiss Made.
venturelab
Kesslerstrasse 9
9000 St. Gallen
Der Euro stoppt die Übernahmen um 40%.
Der Euro stoppt die Übernahmen um 40%.
Einbruch wegen Euro  Zürich - Schweizer Unternehmen sind für ausländische Investoren wegen der Aufhebung des Euro-Mindestkurses teurer geworden. Die Zahl der Übernahmen von Schweizer KMU brach 2015 daher um mehr als 40 Prozent ein. 
Starker Franken als neues Argument für Deregulierung Bern - Seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses vor einem Jahr ist ...
Am 1. Februar 2006 ging Supertext als erste webbasierte Textagentur mit einem «Text-Tuning-Service» online. 10 Jahre später gehört Supertext mit mehr als 700 freien und 30 festen Mitarbeitern an den Standorten Zürich, Lausanne und Berlin zu den 100 grössten Sprachdienstleistern weltweit. Gestartet ist der Chef vom Ganzen, Rinaldo Dieziger, mit unserem IFJ Startup Support. mehr lesen  
Die 20 Gewinner von GoGermany 2016, der Roadshow Schweizer Startups nach München, stehen nach einem intensiven Auswahlverfahren von ... mehr lesen  
20 Schweizer Startups auf ihrem Weg, den deutschen Markt zu erobern
Titel Forum Teaser
Twitter verzeichnet einen Rückgang von zwei Millionen Nutzern.
DOSSIER Social Media Twitter verliert aktive Nutzer San Francisco - Twitter steigert weiter schnell seinen Umsatz ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
IG Zöliakie der Deutschen Schweiz Logo
10.02.2016
09.02.2016
09.02.2016
m MULTIWAVE Logo
08.02.2016
M MASTER CHRONOMETER Logo
08.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -0°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -3°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -0°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf -0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano -0°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten