Polarmond: Revolution für Outdoor-Equipment?
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 17:18 Uhr
Schnittbild eines Biwakzeltes von Polarmond (Konzeptzeichnung)
Schnittbild eines Biwakzeltes von Polarmond (Konzeptzeichnung)

Zelt, Schlafsack und Luftmatratze in nur einem Produkt - das ist die Idee von Walter Krummenacher. Nach der Patentanmeldung für sein «selbstaufwärmendes» Sitzzelt-, Biwakzelt- und Schlafhüllen-Sortiment und den Besuch zweier venturelab-Kurse nimmt der CEO von Polarmond nun die nächsten Schritte in Angriff.

Ein weltweit einzigartiges und modular aufgebautes Sortiments-Konzept für eine oder mehrere Personen könnte bald die Welt von Expeditionsteilnehmer, Bergsteiger und Trekker revolutionieren. Durch das Ultraleichtkonzept des «All-in-One» Zeltes kann das Packgewicht wie auch das Packvolumen enorm reduziert werden, so dass das Biwakzelt beispielsweise auf höchste Gipfel mitgenommen werden oder bei einem schnellem Wetterumschlag als Überlebenszelt dienen kann. Und das sind nicht die einzigen Vorteile.

Revolutionierendes All-in-One-System

Das Prinzip der Polarmond-Produkte: Der kleinvolumige Innenraum wird durch die eigene Körperwärmeabgabe rasch aufgewärmt, gewährleistet aber trotzdem dank des doppelwandig aufblasbaren Textilgewebes (analog dem Doppelfensterprinzip), die für die Atmung benötigte Frischluft zu 100%. Ein multifunktionales Verschlusselement sorgt zudem dafür, dass ein optimal thermisch isolierter Innenraum entsteht, aber Körperfeuchte dennoch durch ein spezielles Textilgewebe diffundieren kann. Neben den hygienischen - die Innenmaterialien können gewaschen werden - sollen auch die ergonomischen Vorteile den bisherigen Expeditionsschlafsäcken eine neue Dimension aufzeigen: Maximale Bein-, Arm- und Körperfreiheit über die ganzen Zeltliegefläche mit luftgefedertem Schlafkomfort sollen auch bei arktischen Verhältnissen für entspannte Nachtruhe und eine optimale Erholung sorgen. Ebenso wird das Abrutschen des Schlafsackes von der Luftmatratze eliminiert. Ein weiteres Highlight ist der Trocknungsraum, in dem feuchte Kleider und Schuhe getrocknet werden können, ohne dass sie mit dem Anwender in Berührung kommen.

Expeditions- sowie Trekking-Sortiment im Fokus

Mit dem Polarmond Konzept will Walter Krummenacher und sein Partner Marcel Schubiger bald internationale und nationale Outdoor-Companies und -Händler angehen. Zuvor muss aber noch ein funktionsfähiger Prototyp hergestellt werden. Die physikalische Beweisführung der «Selbstaufwärmung» wurde bereits durch eine Schweizer Hochschule erbracht; die führenden Outdoor-Companies in Europa bestätigten das Konzept. Zudem steuerte venture kick 10'000 CHF für die brillante Geschäftsidee bei. Jetzt heisst es weitere Geldgeber und Investoren zu gewinnen, die sich bei Interesse unter walter.krummenacher@polarmond.ch melden können. Nachdem Expeditions-Sortiment soll auch das Trekking-Sortiment mit reduzierten Anforderungen entwickelt werden. Somit bieten sich für das Unternehmen zahlreiche Geschäftsfelder an. Langfristig könnte das System auch für Hilfsorganisationen und Städte eine wirtschaftliche Lösung darstellen, um Flüchtlinge und Obdachlose vor dem Kältetod zu retten, da es keine Fremdenergie benötigt.

Mit venturelab das Business befeuert

Für das anstehende KTI Projekt stehen nun die EMPA, die Schweizerische Textilfachschule und das IPEK Institut an der Hochschule Rapperswil als Partner bereits fest. Zuvor haben sich CEO Walter Krummenacher und COO Marcel Schubiger hilfreiches Business Know-how bei venturelab angeeignet: «Wir schärften dadurch unseren Strategiefokus, zudem profitierten wir enorm vom stark erweiterten Netzwerk, auch bezüglich potentieller Investoren. Kurz: Das Durchlaufen der Kurse, wie venture plan und venture training ist ein Must für Jungunternehmer!»

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
« Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und die Führung eines Unternehmens, ist die erfolgreiche Übergabe in andere Hände. »
« Ebenso wichtig wie die Gründung, der Aufbau und ...
Schon bei der Gründung eines Unternehmens wird der Grundstein für die spätere Nachfolge gelegt. Nur der Zeitpunkt und das Wie sind offen. Deshalb wird das Thema auch gerne vor sich her geschoben. mehr lesen 
Über 70 Personen besuchten am 17. November 2016 im TECHNOPARK® Aargau in Brugg das StartUpForum Aargau und informierten sich über das Thema Marke und Markenstrategie sowie über die Due Diligence und die Sicht eines Investors. Anschliessend nutzten die Teilnehmenden die Gelegenheit zum regen Austausch. mehr lesen  
Im ersten Halbjahr 2016 sind in der Ostschweiz 2660 neue Unternehmen entstanden. Um die Erfahrungen dieser Firmengründungen, die aktive Startup-Szene ... mehr lesen  
St.Galler Neuunternehmer Forum 2016
STARTUpForum Thurgau 2016
Sie wollen sich selbständig machen oder Sie führen Ihr eigenes Jungunternehmen? Sie wollen wertvolles Wissen tanken, neue Kontakte gewinnen und die WEGA besuchen? Dann ist das STARTUpForum Thurgau 2016 genau der richtige Ort ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Publinews
                 
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Erfolg durch zielgerichtete Planung.
Publinews CRM  In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen ... mehr lesen
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Publinews Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen
Auf das Flair der bunten und aufregenden Casino-Welt verzichten und stattdessen im Internet Glücksspiele zocken? Online-Casinos bergen sowohl Gefahren als auch Möglichkeiten für den Spieler.
Publinews Im Oktober 2015 verabschiedete der Bundesrat das neue Geldspielegesetz: Seither dürfen Schweizer Casinos auch im Netz ... mehr lesen
Kaffee gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Büroalltag dazu
Publinews Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken ... mehr lesen
Online-Dating wird immer beliebter - heute setzen schon viel mehr Menschen bei der Partnersuche auf das Internet als noch einige Jahre zuvor. Die Tendenz geht zudem zum mobilen Online-Dating.
Publinews Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den ... mehr lesen
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine ... mehr lesen
Ist das gewünschte Grundstück tatsächlich für das eigene Bauprojekt geeignet? Worauf sollten Käufer dabei achten?
Publinews Laut Statistik Schweiz waren im Jahr 2000 fast drei Viertel der in der Eidgenossenschaft existierenden 3,57 Millionen Wohnungen in der Hand von ... mehr lesen
Warte nicht länger, sondern mach dich auf den spannenden Weg zu deinem eigenen Film.
Publinews Kamera läuft!  Smartphones machen es möglich: wir haben unsere kleine Video-Kamera immer dabei und filmen laufend, was uns bewegt, was lustig, skurril oder sehenswert ist. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
06.12.2016
05.12.2016
05.12.2016
05.12.2016
POP
05.12.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -5°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 0°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten