Verteidigungsminister macht sich stark für die Landwirte
Parmelin: Steuerprivilegien für Bauern
publiziert: Freitag, 6. Mai 2016 / 13:45 Uhr
Bis am 5. März war er selber Eigentümer einer Landwirtschaftsparzelle.
Bis am 5. März war er selber Eigentümer einer Landwirtschaftsparzelle.

Bern - Verteidigungsminister Guy Parmelin hat sich im Bundesrat dafür eingesetzt, dass Bauern auf Gewinn aus dem Bauland-Verkauf keine Bundessteuer zahlen müssen. Bis am 5. März war er selber Eigentümer einer Landwirtschaftsparzelle.

7 Meldungen im Zusammenhang

Drei Tage vorher hatte Parmelin dem Bundesrat seinen Mitbericht unterbreitet. Wie der "Blick" am Freitag berichtete, setzte er sich dafür ein, dass die Gewinne so rasch wie möglich von Steuern und AHV-Abgaben befreit werden. Die Nachrichtenagentur sda konnte diese Informationen verifizieren.

Es geht um eine Gesetzesänderung, die der Nationalrat in der Sondersession von letzter Woche gutgeheissen hat. Jahrzehntelang zahlten Bauern auf dem Gewinn aus dem Landverkauf keine Steuern. 2011 schränkte das Bundesgericht dieses Privileg auf Grundstücke ein, die dem Bundesgesetz über das bäuerliche Bodenrecht unterstehen. Gewinne aus dem Verkauf von Baulandreserven sind seither voll steuerbar.

Hohe Steuerausfälle

Daraufhin beauftragten National- und Ständerat den Bundesrat, diese Praxisänderung rückgängig zu machen. Die Regierung erfüllte den Auftrag, wenn auch widerwillig. Sie wies darauf hin, dass dem Bund 200 Millionen Franken entgingen und der AHV noch einmal so viel - insgesamt 400 Millionen Franken im Jahr. Trotz der hohen Kosten unterstützte Parmelin die Gesetzesänderung im Bundesrat.

Den Argumenten der Befürworter wollte er aber noch mehr Rechnung tragen: Der ehemalige Waadtländer Wein- und Ackerbauer verlangte, dass in der Botschaft ans Parlament und in der Medienmitteilung die entgangenen Einnahmen nicht erwähnt werden. Stattdessen solle aufgezeigt werden, dass mit der Gesetzesänderung die Situation vor dem Bundesgerichtsentscheid wieder hergestellt werde. Es sei nicht angebracht, von Mindereinnahmen zu sprechen.

Zudem setzte sich der Verteidigungsminister für die verfassungsmässig bedenkliche Rückwirkung ein: Die Steuerentlastung soll nämlich für alle Veranlagungen angewendet werden, die noch nicht rechtskräftig sind. Nach Ansicht von Parmelin wird damit der Wille des Gesetzgebers vollständig respektiert.

Der Bundesrat hatte der Rückwirkung nicht zugestimmt. Der Antrag wurde später von der Wirtschaftskommission des Nationalrats in die Vorlage eingefügt und in der Sondersession vom Plenum abgesegnet. Die Ständeratskommission hat die Vorlage am Mittwoch auf Eis gelegt, um die Verfassungsmässigkeit vertieft abklären zu können.

Kein persönliches Interesse

Gemäss Recherchen des "Blick" war Bundesrat Guy Parmelin bis vor zwei Monaten selber Miteigentümer landwirtschaftlicher Grundstücke. Die Übertragung an seinen Bruder leitete er bereits einige Tage vor der Wahl in die Landesregierung ein, wie das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) in einer Stellungnahme schreibt.

Mehrere Sitzungen seien nötig gewesen, um den Verkauf vorzubereiten. Die Verträge wurden am 5. März unterzeichnet - rückwirkend auf den 1. Januar 2016. Beim verkauften Land handelt es sich um Ackerland und um einen Rebberg. Beide Parzellen unterliegen nach Angaben des VBS dem bäuerlichen Bodenrecht.

"Bundesrat Parmelin verfügt über keine privilegierte Besteuerung, und die Diskussion im Bundesrat hat keinen Zusammenhang mit seinem persönlichen Fall", heisst es in der Stellungnahme. Ein persönliches Interesse liege nicht vor, da Bundesrat Parmelin seit dem 1. Januar nicht mehr Eigentümer sei.

(nir/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes, der St. Galler ... mehr lesen
«Wir sind überhaupt nicht gierig», sagte Markus Ritter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes und CVP-Nationalrat in Interviews der «Nordwestschweiz» und der «Südostschweiz» vom Samstag. (Archivbild)
Guy Parmelin hat bereits zugegeben einen «politischen Fehler» gemacht zu haben. (Archivbild)
Bern - Der Bundesrat wusste nichts von Kollege Guy Parmelins Bauland-Geschäften. «Ich hatte keine Ahnung», sagte Bundespräsident Johann Schneider-Ammann am Dienstag vor ... mehr lesen
Bern - Bundesrat Guy Parmelin ... mehr lesen
Bundesrat Guy Parmelin.
Verteidigungsminister Guy Parmelin: «Wenn mir bewusst gewesen wäre, was ich auslöse, hätte ich mich anders verhalten.» (Archivbild)
Bern - Zwei Themen beherrschen die Schlagzeilen der Sonntagspresse: Der Cyber-Spionage-Angriff auf den Rüstungsbetrieb RUAG und die Bauland-Affäre um Verteidigungsminister Guy Parmelin. mehr lesen 2
Bern - Verteidigungsminister Guy ... mehr lesen
Parmelin stellte sich heute in Bern den Medien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
200 Franken mehr Subventionen pro Hektare.
Bern - Weil Bauern mit Zuckerrüben ... mehr lesen
Bern - Schweizer Bäuerinnen und ... mehr lesen
Schweizer Bauernhöfe sind noch Familienbetriebe.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden bereits im vergangenen Jahr in dieser Gegend registriert.
Ein männliches und ein weibliches Tier wurden ...
Abschuss noch kein Thema  Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. mehr lesen 
«Milchgipfel»  Bern - Die Schweizer Milchproduzenten ... mehr lesen
Das Milchland Schweiz ist in Gefahr.
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. ... mehr lesen  
eGadgets Bessere Überwachung der Felder  Ecublens VD - Mit von ETH-Forschenden entwickelten Drohnen können Bauern künftig grossflächige Felder besser überwachen und ... mehr lesen  
Bauern können mit der Drohne am Bildschirm untersuchen wie es ihren Feldern geht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Startup
Startup News Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen
Maurizio Lipari, Geschäftsführer und Inhaber pebe AG.
Publinews Interview  In den Siebziger Jahren gründete ein gewisser Peter Baumann in Frauenfeld ein EDV-Unternehmen. Trotz verschiedener Änderungen in der ... mehr lesen
UPC unterstützt Startups mit Accelerator Plattform
Startup News Die UPC Online-Plattform «Accelerator 2.0» vernetzt Schweizer Start-Ups mit ihren Kun-den und ist so einzigartig innerhalb der Branche. ... mehr lesen
Michael Walliser fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.
Publinews Motorrad Kredit: Unbeschwerte Finanzierung  Michale Walliser (27) ist ein Mann, der Pläne umsetzt und seine Träume verwirklicht. Mit einem seriösen Privatkredit kann er seinen ... mehr lesen
Thomas Wos ist gemeinsam mit seiner Frau Jennifer Wos Inhaber der «WOS Swiss Investments AG»
Publinews Schweizer Unternehmer arbeiten stetig daran, ihre Umsätze auszubauen. Die Konsumentenstimmung hat sich mit Blick auf das gesunde ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
13.12.2018
freshface natural soap Logo
13.12.2018
MR. LEATHER SWITZERLAND Logo
13.12.2018
12.12.2018
BWS Logo
BWS
12.12.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Basel 0°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
St. Gallen -4°C -2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel starker Schneeregen
Bern -2°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Luzern -1°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
Genf 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten