Brauchtum und Moderne aus Zug und Glarus
Olma-Gastkantone begeistern St. Gallen
publiziert: Samstag, 13. Okt 2012 / 14:23 Uhr
Zug und Glarus präsentieren sich dises Jahr als Gastkantone an der Olma.
Zug und Glarus präsentieren sich dises Jahr als Gastkantone an der Olma.

St. Gallen - Mit einem originellen Festumzug in 40 Bildern mit rund 1200 Teilnehmenden haben die Olma-Gastkantone Zug und Glarus («Zuglarus») tausende von St. Galler Zuschauern begeistert. Rund 90 Minuten dauerte die bunte Präsentation der beiden Ehrengäste.

Der weltweit führende Veranstalter zeit-& kosteneffizienter Messen
3 Meldungen im Zusammenhang
Das mannigfaltige Brauchtum und das «neue Glarus und Zug» standen im Zentrum der Schau. Beide Kantone liessen Beresina-Grenadiere in historischen Uniformen, begleitet von Tambouren, auftreten - 200 Jahre nach dem Desaster des Russlandfeldzugs Napoleons.

Die schönen Trachten der Glarnerinnen und Zugerinnen ernteten viel Applaus aus den meterdicken Zuschauerreihen. Die früher landesweit bekannte Glarner Chämi-Salami, die jetzt wieder hergestellt wird, wurde ebenso beklatscht, wie die Zigerhörnli der kochenden Männer.

Akrobatik und Exotik

Begeisterungsstürme löste die Zuger Rope Skipping Showgruppe «Skip ,n Joy» mit ihrer Seilspring-Akrobatik aus. Doch nicht nur Swissness wurde geboten: Das türkische Kulturzentrum Zug, eine der ältesten türkischen Trachtenvereinigungen der Schweiz, und die Tibetergemeinschaft Glarus erfreuten mit farbenprächtigen Kostümen.

Seit fast 30 Jahren findet am zweiten Adventssonntag der einzigartige Zuger Märlisunntig statt: Die Märchenfiguren und die Fröschezunft Ebel aus Baar mit ihrem Froschkönig entzückten die jugendlichen Zuschauer ebenso wie die Oldtimer, die jeweils am Klausenrennen, dem legendärsten Bergrennen der Schweiz, dröhnen.

Fasnacht im Oktober

Dann folgte Fasnacht im Oktober: Die Räbegäuggel der Fasnachtsgesellschaft Baar, die Erdmannli-Zunft Baar, die historische Leg-Ohren aus Oberägeri und die Eiche Zunft Hünenberg belustigten das Publikum mit ihren Spässen.

Lautstark ging der Festumzug zu Ende - mit den Trychlergruppen Wiggis Glarnerland und Unterägeri mit ihren unermüdlichen Geisslechlöpfern, einem Brauch aus dem 17. Jahrhundert.

Hauptattraktionen jeder Olma sind die Tiere: Den Schlusspunkt setzte eine Glarner Alpabfahrt mit Ziegen an der Spitze, gefolgt von wolligen Schafen und prächtig geschmückten Kühen mit grossen Glocken und Schellen.

Die 70. Olma mit der Sonderschau der Gastkantone «Zuglarus» dauert noch bis zum 21. Oktober. Am Nachmittag folgte der Festakt in der Olma-Arena.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Die 71. Olma in St. Gallen ist am Donnerstagmorgen von ... mehr lesen
Die Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung dauert elf Tage.(Archivbild)
Gerade für Kinder ist die Olma ein Erlebnis.
St. Gallen - Die Olma hat auch dieses Jahr massenhaft Leute angezogen. ... mehr lesen
St. Gallen - Die 70. Olma ist am Donnerstagmorgen in St. Gallen von Bundespräsidentin Eveline ... mehr lesen
Eveline Widmer-Schlumpf hat die Olma 2012 eröffnet.
Der weltweit führende Veranstalter zeit-& kosteneffizienter Messen
exhibits | event services | interiors
» messerli kommunikation im raum
Immer beliebter: Ferien mit dem Wohnmobil
Immer beliebter: Ferien mit dem Wohnmobil
Messe Zürich  Das Warten hat ein Ende: Ab Donnerstag infiziert die grösste Schweizer Ferienmesse das Publikum wieder mit Ferienfieber. Das Sonderthema «Schiff ahoi» navigiert die Messe Zürich auf einen neuen Kurs. Für die sportliche Komponente sorgt die parallel stattfindende Golfmesse. Vom 28. bis 31. Januar 2016 stehen die Türen der FESPO offen. 
Junge wollen 2016 ihr Ferienbudget aufstocken Zürich - Schweizerinnen und Schweizer rütteln 2016 laut einer Umfrage kaum an ihrem bisherigen Budget. ...
30 Prozent der Schweizer wollen ihr Ferienbudget aufstocken. (Symbolbild)
Swiss Online Marketing 2016  Mit internationalen Marktführern und Top-Speakern warten die ...  
Interessiertes Publikum (2015).
Die Uhrenhersteller sind im Grossen und Ganzen zufrieden.
Bis Freitag werden rund 15'000 Fachbesucher erwartet  Genf - Mit kreativen Innovationen und unternehmerischer Vorsicht wappnen sich die Hersteller von Luxusuhren gegen die ...  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... gestern 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3714
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3714
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3714
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 0°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 4°C 6°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 2°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 2°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 0°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 4°C 11°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 4°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten