OC Oerlikon mit rückläufigem Umsatz
publiziert: Mittwoch, 23. Apr 2008 / 09:38 Uhr

Zürich/Pfäffikon - Der Technologiekonzern OC Oerlikon hat im ersten Quartal 2008 einen rückläufigen Umsatz und weniger Bestellungen verzeichnet. Der Umsatz schrumpfte um 2,9 Prozent auf 1,17 Mrd. Franken. Um Währungseinflüsse bereinigt legte er um 2,6 Prozent zu.

OC Oerlikon könnte die Ertragsziele 2008 verfehlen.
OC Oerlikon könnte die Ertragsziele 2008 verfehlen.
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Bestellungseingang reduzierte sich um 16,9 Prozent auf 1,16 Mrd. Franken, wie OC Oerlikon weiter mitteilte. Für den rückläufigen Umsatz machte das Unternehmen die überraschend deutliche Marktabkühlung im globalen Textilgeschäft, den verhaltenen Halbleitermarkt sowie ungünstige Währungseinflüssen verantwortlich.

Der Umsatz werde im Gesamtjahr 2008 weiter wachsen. Die Ertragsziele seien jedoch nur bei sich verbessernden Marktbedingungen erreichbar, heisst es im Communiqué.

Machtkampf eskaliert

In der Zwischenzeit ist auch der Machtkampf um OC Oerlikon eskaliert: Die beiden Grossaktionäre Renova und Victory streiten sich um die Erfüllung einer Option, die Renova gegenüber Victory ausgeübt hat.

Am Dienstag meldete die vom russischen Milliardär Viktor Vekselberg kontrollierte Renova, sie sei zur grössten Aktionärin von OC Oerlikon geworden. Sie habe gegenüber Victory eine Option auf rund 1,074 Millionen Aktien oder 7,6 Prozent ausgeübt und halte nun 31,99 Prozent an Oerlikon.

Stumpf gegen Renova

Bei einem Ausübungspreis von 364 Fr. pro Aktie - der unter dem aktuellen Börsenkurs liegt - beläuft sich der Gesamtpreis für das Paket auf rund 391 Mio. Franken.

Doch Victory, deren Teilhaber Georg Stumpf den Verwaltungsrat von OC Oerlikon präsidiert, will von einem Vollzug der Option nichts wissen.

(ht/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Die Grossaktionärin Renova ... mehr lesen
Der jetzige Vizepräsident des Verwaltungsrats und Renova-Vertreter Vladimir Kuznetsov an der Generalversammlung in Luzern.
Der OC Oerlikon ist fest in russischer Hand.
Zürich - Der russische Milliardär Viktor Vekselberg hat den Schweizer Technologiekonzern OC Oerlikon nun fest im Griff. Seine Renova übernimmt von der bisher grössten Aktionärin ... mehr lesen 2
Pfäffikon - Der Verwaltungsrat des Technologiekonzerns OC Oerlikon bremst den russischen Milliardär Viktor Vekselberg aus. Er lehnt es ab, weitere von Vekselbergs Investmentgesellschaft Renova gehaltene Aktien ins Aktienregister einzutragen. mehr lesen  1
Zürich/Pfäffikon - Der russische ... mehr lesen 1
Der Gründer und Besitzer der Renova Holding, Victor Vekselberg, gehört mit einem Vermögen von 10 Milliarden Dollar gemäß «Forbes Magazine» zu den 100 reichsten Menschen der Welt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pfäffikon - Der Technologiekonzern OC Oerlikon ist 2007 vor allem dank der guten Entwicklung des Textilmaschinengeschäfts schnell gewachsen. Finanzierungskosten der Ende 2006 erfolgten Saurer-Übernahme haben dagegen den Gewinnanstieg gebremst. mehr lesen  1
Pfäffikon SZ - Der Mischkonzern OC Oerlikon wächst dank der boomenden Textilsparte, der ehemaligen Saurer, weiterhin schnell. In den ersten neun Monaten 2007 stieg der Umsatz um 21 Prozent auf 4,1 Mrd. Franken. Der Betriebsgewinn erhöhte sich allerdings langsamer. mehr lesen 
OC Oerlikon mit rückläufigem Umsatz
Alle die Prognosen sind Wunschvorstellung geblieben. Von seriöser Marktforschung ist man genau soweit entfernt wie von einer vernünftigen Finanzplanung. Diese hochspekulative Truppe, die sich auf Kosten eines traditionsreichen Familienbetriebes bereichern wollte, hat offenbar ganz anderes im Sinn als eine gewinnträchtige Zukunft.
Es wäre nur zu hoffen, dass endich kompetente Leute die Führung übernehmen, um den Niedergang des Konzerns zu stoppen
Die jetzige Führung sollte vor dem nächsten Coup endlich jene ausständigen Hausaufgaben machen die bereits seit dem Millenium anstehen.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die ...
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und plant, die umfangreiche GIF-Bibliothek in Instagram und andere Facebook-Anwendungen zu integrieren. Die Nachricht über den Deal wurde von verschiedenen Medien berichtet, die den Wert des Deals mit 400 Millionen Dollar bekannt gaben. mehr lesen 
Investoren übernehmen  Jetzt ist es offiziell: Die Grasshoppers gehen in neue Hände über. Die bisherigen Mehrheitsaktionäre Dr. Peter Stüber und Stephan Anliker treten ab. Die Champion Union HK Holdings Limited mit Sitz in Hongkong übernimmt die Aktienanteile der beiden. Der bisherige Sportchef Fredy Bickel verlässt den Verein per sofort. Bernard Schuiteman, bisher Scout bei Wolverhampton, übernimmt seinen Posten. Neuer VR-Präsident ist ein Herr mit dem Namen Sky Sun. mehr lesen  
Deal mit weiterer Schweizer Marke  Zürich - Die Genfer Uhrenmarke Frédérique Constant wird von Citizen geschluckt. Der japanische Uhrenhersteller verfolgt eine Multi-Marken-Strategie und beabsichtigt, sein Portfolio mit Schweizer Marken auszuweiten. mehr lesen  
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten ... mehr lesen
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Flyeralarm
Publinews Broschüren zählen zu den vielfältigsten und gängigsten Werbemitteln der Printbranche. Egal ob anlässlich des Firmenjubiläums, zur Vorstellung ... mehr lesen
Die Entwicklung von SEO
Publinews Sie haben von SEO gehört und fragen sich nun, wie Sie dies in Ihrem Unternehmen mit einbringen können, um so stetig neue Kunden gewinnen zu können? Dann ... mehr lesen
Positive Erfahrungen.
Publinews Europaweit ist die Digitalisierung auf dem Vormarsch und wird durch die Agenda 2030 noch weiter vorangetrieben. Diese Entwicklung zeigt sich auch ... mehr lesen
Geschäftsidee und Businessplan.
Publinews Grundlegend reicht es aus, die Volljährigkeit zu erreichen und einen Gewerbeschein zu beantragen. Vom Gesetz her besteht dann eine Selbstständigkeit. In der Realität ... mehr lesen
Lange Freude haben.
Publinews Viele Frauen sind sich gar nicht darüber bewusst, wie viel Pflege und Aufwand eigentlich notwendig ist, um Haarverlängerungen schön und glänzend zu erhalten. Hier gibt ... mehr lesen
Die Bahn ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel.
Publinews Der Ausstoss von Treibhausgasen ist das Hauptproblem des Verkehrssektors in Deutschland. mehr lesen
Werbeartikel
Publinews Kugelschreiber, bedruckte USB-Sticks oder Flaschenöffner mit dem eigenen Logo. Man sieht sie fast überall, doch vor allem als Start-up hat man meist kein ... mehr lesen
Als Team näher zusammenwachsen.
Publinews Mobilität, Gemeinschaftsarbeit, moderne Kommunikationsstrukturen: Dank Microsoft Teams lässt sich die viel beschworene Work-Life-Balance ... mehr lesen
Bereit für den Export?
Publinews Der Schweizer Markt ist begrenzt, aber in Europa wartet ein enormes Wachstumspotential auf dich. Sicherlich gibt ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 15°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten