SNB-Präsident bleibt vorsichtig
Noch keine Entwarnung für Immobilienmarkt
publiziert: Freitag, 25. Apr 2014 / 11:46 Uhr
Die Entwicklung am Immobilienmarkt wird nach wie vor genau beobachtet.
Die Entwicklung am Immobilienmarkt wird nach wie vor genau beobachtet.

Bern - Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Thomas Jordan, sieht auf dem Immobilienmarkt nach wie vor Risiken. Trotz der Erhöhung des antizyklischen Kapitalpuffers Ende Januar habe sich die Dynamik bei den Immobilienpreisen nicht abgeschwächt.

10 Meldungen im Zusammenhang
«Basierend auf den bis anhin für das erste Quartal 2014 verfügbaren Daten lässt sich aus unserer Sicht nach wie vor keine Entwarnung geben», sagte Jordan an der Generalversammlung der SNB am Freitag gemäss Redetext.

Die Nationalbank werde die Entwicklung am Hypothekar- und Immobilienmarkt weiterhin «aufmerksam beobachten» und regelmässig prüfen, ob der Kapitalpuffer angepasst werden müsse. Den Puffer hatte der Bundesrat vergangenes Jahr auf Antrag der SNB eingeführt und Anfang 2014 von 1 auf 2 Prozent erhöht.

Die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft beurteilt der SNB-Präsident nach wie vor vorsichtig positiv. Grundsätzlich sei im laufenden Jahr mit einer ähnlichen Dynamik wie 2013 zu rechnen, als das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr anstieg.

Zinserhöhungen in Schwellenländern möglich

Jordan warnte jedoch vor externen Risiken. «Die europäische Krise ist zwar weniger virulent, aber noch nicht überwunden.» Eine «Quelle für mögliche Turbulenzen» sei auch die Geldpolitik der Notenbanken. Während die Geldpolitik in den Industrieländern sehr expansiv bleiben dürfte, seien in Schwellenländern weitere Zinserhöhungen möglich.

Die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative am 9. Februar beurteilt Jordan als «zusätzlichen Unsicherheitsfaktor für die Wirtschaft». Es sei unklar, wie die Initiative umgesetzt werde und welche Auswirkungen sich für die Beziehungen zur EU ergeben würden.

«Die wirtschaftlichen Effekte des Volksentscheids sind daher im Moment kaum seriös quantifizierbar, weshalb sie auch keinen Eingang in unsere Prognose gefunden haben», erklärte Jordan. Er bestätigte die Prognose der SNB, wonach die Schweizer Wirtschaft 2014 um rund 2 Prozent wachsen wird.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Nationalbank-Präsident Thomas Jordan warnt vor verfrühter Entwarnung ... mehr lesen 2
Thomas Jordan, Präsident Schweizerische Nationalbank (SNB)
Zürich - Der Schweizer Immobilienmarkt bleibt auch im zweiten Quartal in der Risikozone. Der von der Grossbank UBS berechnete ... mehr lesen
Am Genfersee und in Zürich bleiben die Wohnungspreise unter Druck. (Symbolbild)
Basel - Die Schweizer Banken treten bei der Hypothekenvergabe auf die Bremse. Im Rahmen der Selbstregulierung verschärfen sie die Anforderungen. So wird etwa die ... mehr lesen
Mit den Regulierungen der Hypothekenvergabe wollen die Banken den Immobilienmarkt beruhigen. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Ungleichgewichte im Schweizer Immobilienmarkt haben sich im ersten Quartal nach Ansicht der UBS-Ökonomen zwar nicht verschärft. Die volkswirtschaftlichen Risiken hätten sich aber gleichzeitig auch nicht signifikant reduziert, so die Grossbank. mehr lesen 
Die UBS erwartet weiterhin ein kräftiges Wachstum der Schweizer Wirtschaft.
Zürich - Die Grossbank UBS hält trotz der angenommenen ... mehr lesen
Lausanne - Der Schweizer Immobiliensektor dürfte laut UBS-Ökonom Andreas Höfert auf eine weiche Landung zusteuern. Die von ... mehr lesen
Der Immobilienmarkt erholt sich.
Die Preise für Wohnungen an Boomregionen wie Zürich, der Zentralschweiz oder dem Genfersee steigen weiterhin.
Zürich - Die Credit Suisse (CS) sieht ... mehr lesen
Bern - Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, muss künftig mit höheren Hypothekarzinsen rechnen. Um den heiss laufenden ... mehr lesen
In Zukunft muss mit höheren Hypothekarzinsen gerechnet werden.(Symbolbild)
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihr ...
Immobilien Verkauf
Als Grund gab Mossack Fonseca eine Strategie zur «Konsolidierung unseres Büro-Netzwerks» an.
Als Grund gab Mossack Fonseca eine Strategie zur ...
«Mit grossem Bedauern» geschlossen  Panama-Stadt - Knapp acht Wochen nach der Veröffentlichung der «Panama Papers» hat die Finanzkanzlei Mossack Fonseca die Aufgabe ihrer Büros in drei britischen Steuerparadiesen angekündigt. Die Büros in Jersey, Isle of Man und Gibraltar würden «mit grossen Bedauern» geschlossen. 
Almodóvar und die «Panama Papers» in Cannes Cannes - Die «Panama Papers» bringen Regisseur Pedro Almodóvar in Erklärungsnot. Dass er auf der Liste ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Real Estate Value Information Systems. Informations-, Workflow-Manageme ...
WB-Informatik AG
Schaffhauserstrasse 96
8222 Beringen
Mieterschutz: Hilfe bei mietrechtlichen Problemen
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten