Unruhen kommen Reiseanbieter teuer zu stehen
Niemand macht Ferien in Nordafrika
publiziert: Donnerstag, 3. Feb 2011 / 22:25 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Feb 2011 / 09:26 Uhr
Leere Kulturstätte in Tunesien.
Leere Kulturstätte in Tunesien.

Crawley/Bern - Wegen der Unruhen in Ägypten und Tunesien müssen sich Reiseveranstalter im laufenden Winterhalbjahr auf zusätzliche Kosten einstellen. Betroffen sind vor allem Unternehmen, die in Nordafrika eigene Hotelanlagen und Flugzeuge unterhalten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Reisehinweise des EDA
Informationen zur Sicherheitslage im Ausland.
eda.admin.ch

So rechnet etwa Europas grösster Reiseanbieter Tui Travel damit, dass die Aufstände zwischen Januar und März umgerechnet bis zu 45 Millionen Franken kosten werden. Dies teilte die Firma am Donnerstag am Donnerstag in Crawley bei London mit.

Reiseunternehmen schreiben im Winter in der Regel rote Zahlen, weil sie in dieser Zeit ihre Kosten nicht decken können. Ihren Gewinn fahren sie in der Hauptreisezeit im Sommer ein.

Gerade Ägypten mit seinen Badeorten am Roten Meer ist im umsatzschwachen Winterhalbjahr eine wichtige Reisedestination. Auch für andere Grossveranstalter wie Thomas Cook und Club Med dürften nach einer Analyse der Bank Vontobel vom Donnerstag hohe Kosten anfallen.

Viele Reisende buchen um

Der grösste Schweizer Reiseveranstalter Kuoni sei dagegen von der Krise nicht so stark betroffen. Nach Einschätzung der Bank Vontobel ist zwar auch hier mit Verkaufseinbussen in Höhe von 20 bis 30 Mio. Franken zu rechnen. Dies ist jedoch ein kleiner Wert im Vergleich zum Jahresumsatz der Kuoni-Gruppe von insgesamt 3,8 Mrd. Franken (2009).

Da Kuoni in Ägypten keine eigenen Hotels oder Flugzeuge habe, hielten sich die Verluste in Grenzen, sagte Unternehmens-Sprecher Peter Brun. Rund 50 Prozent der Kunden, die ursprünglich nach Ägypten reisen wollten, hätten ihren Reise zudem nicht annulliert, sondern umgebucht. Besonders auf den Kanarischen Inseln werde das Angebot knapp.

Kuoni will bis Sonntag alle verbliebenen Feriengäste aus Tunesien und Ägypten zurückholen. Aufgrund der unsicheren politischen Lage werden bis Ende März keine Flüge mehr in diese Länder angeboten.

Andere Unternehmen wie Tui-Schweiz bieten in reduziertem Ausmass weiterhin Ferien in Ägypten an. Die Lage in den Hotelanlagen am Roten Meer sei ruhig, es herrsche dort kein Chaos, wird von den Veranstaltern betont.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Im Zentrum von Kairo haben ... mehr lesen
Am Mittwoch war die Gewalt abermals eskaliert.
Washington - Die Ankündigung des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak, Ende September zurückzutreten, hat seine Gegner nicht beruhigt. Am neunten Tag der Demonstrationen gegen das ... mehr lesen
Ägypten ist zwar billig, aber nicht ohne Risiko.
Bern/Kairo - Die Schweiz warnt seit Sonntag vor Reisen nach Ägypten. Vor Touristen- und anderen nicht dringenden Reisen werde abgeraten, erklärte das Eidg. Departement für auswärtige ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz rät von Reisen nach Tunesien ab. Hintergrund sind die sozialen Unruhen, bei denen in dem nordafrikanischen Land Dutzende Menschen getötet wurden, darunter eine schweizerisch-tunesische Doppelbürgerin. mehr lesen  2
Sollte wohl NODRAFRIKA heissen
Mon findet doch öfter mal Fehler in den Artikeln, othografische oder inhaltliche!
und was hat das jetzt
mit Ferien in Nordamerika zu tun?

Wir hier im Forum schreiben auch oft am Thema vorbei, aber bei einer Meldung sollte man schon erwarten können, dass der Titel mit dem Inhalt übereinstimmt.
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen Schweiz
Reizvolle Touren in unserer wunderschönen ...
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen 
Publinews Globi Luftseilbahn Engstlingenalp  Die Globi Luftseilbahn ist die älteste noch betriebene Pendelbahn im Kanton. Aber nicht nur deswegen ist die Fahrt ... mehr lesen  
Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung: Mit Globi auf der Skipiste.
Publinews Hotelcard  Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» ... mehr lesen  
Publinews Attraktives Familienmuseum  Das Naturmuseum Solothurn ist ein attraktives Familienmuseum, das für seine verständlichen Ausstellungen bekannt ... mehr lesen  
Sonderausstellung in Solothurn: Grüner Klee und Dynamit - Der Stickstoff und das Leben
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
FLYERALARM
Startup News Angst vor dem Sommerloch? Folgend kreativen Ideen dagegen. Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SPORTORT Logo
24.06.2019
24.06.2019
EP8
24.06.2019
coucou Logo
24.06.2019
CHEN SHAO Logo
24.06.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 17°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten