«News» zum letzten Mal erschienen - 27 Jobs weg
publiziert: Freitag, 4. Dez 2009 / 18:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Jul 2010 / 15:30 Uhr

Zürich - Die Freitagsausgabe von «News» ist die letzte gewesen: Die Pendlerzeitung des Verlagshauses Tamedia wird per sofort eingestellt. Damit kämpfen nur noch «20 Minuten» (ebenfalls Tamedia) und «Blick am Abend» (Ringier) um Deutschschweizer Leser.

Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
7 Meldungen im Zusammenhang
Zwar habe «News» bei der Leserschaft Erfolg gehabt, heisst es in einer Mitteilung der Tamedia. Auch sei das Konzept immer wieder weiterentwickelt worden. Im «übersättigten Schweizer Pendlerzeitungsmarkt» habe sich der Titel aber nicht durchsetzen können.

Nachdem im Sommer die «Basler Zeitung» und die «Berner Zeitung» aus dem Projekt ausgestiegen seien, habe man verschiedene Strategien zur Rettung von «News» geprüft, heisst es weiter. Vor allem eine noch engere Kooperation mit dem «Tages-Anzeiger» («TA») samt weit gehender Werbekombi sei zur Diskussion gestanden.

Kundenbefragungen haben laut Mitteilung aber gezeigt, dass die Anzeigenpreise des «TA» damit über das Tragbare hinaus gestiegen wären. Damit wurde diese Variante fallen gelassen. Verwaltungsrat und Unternehmensleitung von Tamedia beschlossen die Einstellung.

27 Mitarbeiter betroffen

Betroffen sind 27 Mitarbeitende auf 20 Stellen. Laut Mitteilung sollen ihnen nach Möglichkeit andere Stellen innerhalb des Unternehmens angeboten werden.

Es komme der Sozialplan zum Tragen, der im Juni 2009 mit Mitarbeitenden-Vertretern und Gewerkschaften für den «TA» und das Druckzentrum ausgehandelt wurde.

Dass das Erscheinen von «News» eingestellt wird, kommt für Branchenkenner nicht überraschend. Schon früher haben Fachleute immer wieder erläutert, dass für mehr als zwei Gratiszeitungen auf dem Schweizer Markt kein Platz sei - zu klein sei der Werbekuchen.

«Harte Zeiten»

«Es sind harte Zeiten für Medienunternehmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch die Einstellung von News Ihre Stelle verlieren, tun mir leid», sagte Sacha Wigdorovits, ehemaliger «Blick»-Chefredaktor und Leiter der Contract Media AG.

«News» war im Dezember 2007 lanciert worden. Es war damals die fünfte Gratiszeitung auf dem Markt neben «20 minuten», «.ch», dem Abendblatt «heute» und dem Wirtschaftsblatt «Cash Daily».

Ein halbes Jahr später kam «Blick am Abend», mit dem Ringier sein «heute» ersetzte. Die meisten Blätter konnten sich nicht auf Dauer behaupten. Schon früher war bereits «Metropol» eingegangen.

In eigener Sache: news.ch feiert 2010 Jubiläum

Das Nachrichtenportal news.ch ist ein Produkt der VADIAN.NET AG. Letztere beschäftigt 30 Mitarbeiter. Im Januar feiert news.ch sein 10-jähriges Jubiläum.

Viele Leser der eingestellten Gratiszeitung News halten news.ch für die Onlinepräsenz der Printausgabe; das ist falsch.

Die news.ch-Redaktion freut sich, Sie weiterhin über das Tagesgeschehen informieren zu dürfen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse.

(smw/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
4
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 4 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seit letzten Freitag ist bekannt, dass die Pendlerzeitung «News» eingestellt wird. Medien-Headhunter Hans Hofmann ... mehr lesen
Der Zürcher Headhunter Hans Hofmann bedauert die Einstellung von «News».
Bern - Die im Markt verbliebenen Gratiszeitungen in der Schweiz haben ihre Auflage im laufenden Jahr zwar weiter steigern können. ... mehr lesen 3
Im Markt für Gratisblätter hat sich die Situation markant verändert.
Die Pendlerzeitung «News» konzentriert auf die Region Zürich.
Zürich - Die schwierige wirtschaftliche Situation und die anhaltenden Defizite von «News» haben Espace Media aus Bern und die ... mehr lesen
Bern - Die Basler Zeitung Medien AG (BZM) verhandelt mit dem Zürcher Medienkonzern Tamedia über einen Verkauf des BZM-Anteils von 25 Prozent am Pendlerblatt «News». BZM-CEO Beat Meyer bestätigte entsprechende Angaben der «SonntagsZeitung». mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Matthias Hagemann, Verleger der «Basler Zeitung», hat seinen Zusammenarbeitsvertrag mit «News» aus dem Zürcher Tamedia-Verlag per Ende Juni gekündigt. Das ... mehr lesen
Die Tamedia wollte «das Gerücht» nicht kommentieren.
Morgen gibt es schon keine «.ch»-Zeitung mehr.
Bern - Die Gratiszeitung «.ch» wird eingestellt. Ausschlaggebend sind wirtschaftliche Gründe. Bereits am Dienstag erscheint das ... mehr lesen 1
Verwechslung news.ch mit Pendlerzeitung News
Das Nachrichtenportal news.ch (gegründet im Jahr 2000) ist ein Produkt der VADIAN.NET AG. Die eingestellte Pendlerzeitung News wurde hingegen vom Verlag Tamedia im Dezember 2007 lanciert.

Schade
Ist das der Tod vom Forum?
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
Sujet der Abstimmungsgegner.
Sujet der Abstimmungsgegner.
Das sagen die Medien  Bern - Für die Kommentatoren in den Schweizer Zeitungen ist nach dem Nein zur Einheitskrankenkasse klar: Das Stimmvolk will keine radikalen Experimente im Gesundheitswesen. Noch nicht. Doch das könnte sich ändern. 
Laut Alain Berset werde eine bessere Koordination im Gesundheitswesen gewünscht. (Archivbild)
Berset: Weitere Reformen im Gesundheitswesen nötig Bern - Gesundheitsminister Alain Berset sieht im Abstimmungsresultat zur Krankenkassen-Initiative eine klare ...
Stimmvolk lehnt Krankenkasse-Initiative deutlich ab Bern - Im Schweizer Gesundheitssystem gibt es keinen Systemwechsel. ... 2
Zuviel unklar  Bern - «Nicht überzeugend», «unklar», «hausgemachte Probleme»: Mit diesen Prädikaten versehen die ...  
Die GastroSuisse-Initiative hat das Volk nicht überzeugt.
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf gibt den Ball an die eidgenössischen Räte.
Widmer-Schlumpf: Diskussion über Mehrwertsteuer noch nicht zu Ende Bern - Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf hat die Ablehnung der GastroSuisse-Initiative am Sonntag mit ...
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Beziehungskorruption schafft sich nicht selber ab Kritiker einlullen, besänftigen, ruhigstellen. Zu nichts anderem dient ... gestern 15:09
  • Menschenrechte aus Bern 112
    Milliardäre Für jeden Milliardär, gibt es tausende Arme, jedoch ist das denen ... Do, 25.09.14 00:55
  • BigBrother aus Arisdorf 1449
    Was ist die Alternative? Warum nur China? Wollte die Schweiz nur noch mit lupenreinen Ländern ... Mi, 24.09.14 10:32
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... Mo, 22.09.14 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1015
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1015
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
+smart energy solutions Logo
29.09.2014
27.09.2014
26.09.2014
Success starts here NutritionFirst Supplements - Ernährungsberatung - Diätcoaching Logo
26.09.2014
26.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten