Suche nach Finanzierung läuft unter Hochdruck
New Crossair: Die Finanzierung steht noch in den Sternen
publiziert: Montag, 15. Okt 2001 / 19:20 Uhr

Zürich - Einen Tag, nachdem die Task Force des Bundes ihre Varianten für die Übernahme von Swissair-Flugzeugen durch die Crossair vorgelegt hat, ist am Montag die Suche nach der nötigen Finanzierung unter Hochdruck fortgeführt worden. Konkrete Zusagen sind am Montag jedoch ausgeblieben.

Die Wirtschaft will in den nächsten Tagen prüfen, ob und wie sie sich an der neuen Fluggesellschaft beteiligen will.
Verschiedene Kantone zeigen grundsätzlich am Aufbau einer neuen Schweizerischen Fluggesellschaft Interesse. Die beiden Basel und der Kanton Jura prüfen ein finanzielles Engagement.
Crossair-Chef André Dosé hatte am Sonntag drei Varianten zum Erhalt einer Schweizer Fluggesellschaft vorgelegt: die Maximalvariante mit der Übernahme von je 26 Lang- und Kurzstreckenflugzeugen der Swissair, eine mittlere Variante mit 15/26 Flugzeugen und die Nullvariante ohne neue Flugzeuge. Die Crossair-Spitze favorisiert die Maximalvariante.

Noch kaum Zusagen

Falls die Maximalvariante zum Zug kommt, braucht die Crossair zwischen 800 Millionen und 1,5 Milliarden Franken neues Kapital. Von der Wirtschaft hat sich bisher lediglich Amag-Gründer Walter Haefner konkreter geäussert: Er will 200 Mio. Fr. an eine neue Fluggesellschaft beisteuern. Positive Signale gab es vom Zementkonzern Holcim, der neue Aktien kaufen will, falls andere Firmen mitmachen. Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) prüft ebenfalls einen Einstieg bei der neu entstehenden nationalen Fluggesellschaft.
Die Grossbank UBS, die nach dem Kauf des Crossair-Aktienpakets von der Swissair 35,9 Prozent an der Crossair hält, will sich nicht an einer Kapitalerhöhung beteiligen. Die Limite des Engagements sei erreicht, sagte UBS-Sprecher Christoph Meier.
Auch für die Credit Suisse Group (CSG) sei die Grenze des Vertretbaren erreicht, sagte CSG-Mediensprecher Andreas Hildenbrand. Die CSG hält 34,5 Prozent an der Crossair. In der Zwischenzeit arbeiten die Banken unter Hochdruck an Lösungen zur Überweisung der angekündigten 250 Mio. Franken an das flugverwandte Geschäft.

Spezialisten gehen über die Bücher

Der Bund und die Wirtschaft lassen nun den Businessplan durch unabhängige Spezialisten überprüfen, wie das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) am Montag mitteilte. Realisiert werden könne das Projekt nur von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft gemeinsam. Ähnlich äusserte sich auch Bundespräsident Moritz Leuenberger im "Echo der Zeit" von Schweizer Radio DRS. Es habe am Sonntagabend eine Aussprache mit der Wirtschaft gegeben. Das Gespräch mit der Wirtschaft dauere an. Für Mittwoch wird ein Entscheid des Bundesrat in der Frage der Finanzierung erwartet.
An der Börse haben die Aktien der Swissair 9,77 Prozent auf 6,0 Franken nachgelassen. Die Crossair-Aktien schlossen mit 295 Franken auf dem Stand vom Freitag. Der Handel bleibe weiterhin volatil, hiess es in Bankenkreisen.

(bb/sda)

Aktienkurs
Aktienkurs
Aktien und Forex-Handel  In Sachen Investments und Markthandel gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu investieren. Auf der einen Seite stehen Aktien und Fonds, auf der anderen Seite binäre Optionen (Forex, CFD). Zwischen diesen Seiten gibt es eine Menge Unterschiede, auch wenn das Grundmuster gleich scheint. mehr lesen 
Verstösse gegen Wertpapiergesetze?  New York - Der chinesische Online-Riese Alibaba ist ins Visier der US-Regulierer geraten. Die Börsenaufsicht SEC habe Ermittlungen eingeleitet, um mögliche Verstösse gegen ... mehr lesen
Alibaba machte nur vage Angaben zum Inhalt der Untersuchungen.
Neuer Schwung bei Digitalwährung  Chicago - Rückenwind für die Digitalwährung Bitcoin: Zwei grosse US-Börsen wollen künftig aktuelle Preise veröffentlichen. Dies könnte die Akzeptanz der Digitalwährung steigern und den ... mehr lesen
Bitcoins können in reales Geld umgetauscht werden.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
13.08.2020
13.08.2020
13.08.2020
13.08.2020
13.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten