Löst Kundgebung bei Platinmine gewaltsam auf
Neuer Polizeieinsatz in Südafrika
publiziert: Mittwoch, 19. Sep 2012 / 15:54 Uhr
Polizei Südafrikas löst Kundgebung bei Platinmine gewaltsam auf
Polizei Südafrikas löst Kundgebung bei Platinmine gewaltsam auf

Johannesburg - Die südafrikanische Polizei hat am Mittwoch eine Kundgebung nahe einer Platinmine im Norden des Landes gewaltsam aufgelöst. Sicherheitskräfte setzten Gummigeschosse und Tränengas ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Versammlung sei nicht genehmigt gewesen.

Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
4 Meldungen im Zusammenhang
Eine Sprecherin des Betreibers Amplats bestätigte den Einsatz von Tränengas in der Nähe der Mine in Rustenburg. Das Unternehmen hatte am Dienstag mitgeteilt, dass die Produktion in fünf vorübergehend geschlossenen Bergwerken wieder normal laufe. Allerdings seien «viele» Arbeiter im Platingürtel um die Stadt Rustenburg nordwestlich von Johannesburg noch nicht an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt. Für Mittwoch lagen zunächst keine Zahlen vor. Ein Vertreter der Arbeiter sagte, allein in einem von vier Schächten hätten die Kumpels ihre Arbeit wieder aufgenommen.

Amplats ist nach Lonmin das zweite grosse Bergwerkunternehmen, das in Südafrika von Streiks und Protesten getroffen wird. In der Platinmine des Betreibers Lonmin im nahegelegenen Marikana wollen die streikenden Arbeiter aber am Donnerstag ihre Arbeit wieder aufnehmen. Die Arbeiter seien «sehr zufrieden» mit dem jüngsten Angebot einer Lohnerhöhung, hatte der anglikanische Bischof und Vermittler Jo Seoka am Dienstag erklärt.

Der Streik hatte am 10. August begonnen und sich auf andere Platin- und Goldminen des Landes ausgeweitet, nachdem die Polizei am 16. August bei einem Einsatz am Rande der Mine 34 streikende Arbeiter erschossen hatte. Es war der blutigste Polizeieinsatz in Südafrika seit dem Ende der Apartheid 1994. Insgesamt wurden im Zusammenhang mit dem wilden Massenstreik 45 Menschen getötet, darunter auch mehrere Polizisten und Wachleute.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Johannesburg - Das Goldminen-Unternehmen Gold Fields in Südafrika hat 8500 streikende Arbeiter entlassen. Die Arbeiter seien bis zu der vom Konzern gesetzten Frist um ... mehr lesen
Südafrika erlebt seit dem Sommer eine Welle illegaler Streiks von zehntausenden Minenarbeitern.
Johannesburg - In mehreren südafrikanischen Minen sind erneut tausende Arbeiter in einen wilden Streik getreten. Wie der Goldproduzent Village Main Reef am Freitag mitteilte, erschienen seit Donnerstagabend rund 1700 Arbeiter nicht mehr zum Dienst in der Mine Blyvooruitzicht nahe Johannesburg. mehr lesen 
Südafrikanische Minenarbeiter nehmen nach Unruhen Arbeit wieder auf.
Johannesburg - Nach den Unruhen im Zuge von Protesten streikender Bergarbeiter in ... mehr lesen
Johannesburg - Der Arbeitskampf südafrikanischer Bergleute hat sich auf die grösste Platinmine der Welt ... mehr lesen
Streik in Südafrika weitet sich auf weltgrösste Platinmine aus.
Ein Praktikum bei einem Tech-Giganten kann sich lohnen.
Ein Praktikum bei einem Tech-Giganten kann ...
15'000 Dollar im Monat  San Francisco - Sommerpraktika im Silicon Valley sind sehr begehrt - kein Wunder, denn die Gehälter der Ferienjobs bei den Tech-Giganten übersteigen jene der Durchschnittsbevölkerung um fast das Doppelte. 
Friedenspflicht ausgelaufen  Berlin - In der deutschen Metall- und Elektroindustrie haben in ...  
Auch bei Audi wurde die Arbeit niedergelegt.
Streiks legen Flugverkehr in Deutschland lahm Frankfurt/Zürich - Ein Warnstreik an sechs grossen deutschen Flughäfen hat den Flugverkehr in Deutschland am Mittwoch ...
Deutsche wehren sich mit Streiks Düsseldorf - Im vergangenen Jahr ist in Deutschland so viel gestreikt worden wie schon lange nicht mehr. Rund 2 ...
2 Millionen Arbeitstage haben die Deutschen gestreikt.
Tränengas und Lärmgranaten in Paris  Paris - Die französische Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine Demonstration der Bewegung «Nuit debout» in Paris gewaltsam aufgelöst. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Lärmgranaten gegen hunderte Demonstranten ein.  
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.04.2016
NID
28.04.2016
smarty Logo
28.04.2016
MAZI Anatolischer Kaffee Kurdischer Kaffee Mesopotamischer Kaffee Logo
27.04.2016
26.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten