Mit neuer Technologie zu neuen Medikamenten
publiziert: Dienstag, 15. Mai 2007 / 12:00 Uhr / aktualisiert: Samstag, 19. Mai 2007 / 13:34 Uhr

Neue Infektionskrankheiten rufen nach neuen Medikamenten. Der ETH Spin-off PiKe Pharma von Ulrich Kessler und Beatrice Pilger nutzt für Entwicklung solcher Arzneimittel die Technologie-Plattform «Chemplexity». Als Unternehmer bildet sich Kessler in Boston beim Workshop «venture leaders» weiter. (ps/IFJ)

Ulrich Kessler bei der (erfolgreichen) Präsentation seiner Plattform Chemplexity
Ulrich Kessler bei der (erfolgreichen) Präsentation seiner Plattform Chemplexity
4 Meldungen im Zusammenhang
Die wissenschaftliche Forschung und das Business begeistern Ulrich Kessler gleichermassen. Seine beiden Leidenschaften will der ETH-Pharmazeut unter einen Hut bringen, um Medikamente gegen Infektionskrankheiten zu entwickeln, die mit den bekannten Heilmitteln nicht oder nur ungenügend behandelt werden können.

Die Voraussetzungen für seine unternehmerische Selbständigkeit hat Ulrich Kessler schon vor einigen Jahren als Forscher an der ETH erarbeitet. Dann lag das Patent, das aus seiner Forschungstätigkeit hervorgegangen war, während ein paar Jahren brach – während er und seine Frau in der Biotech- und Pharma-Industrie Erfahrung sammelten.

Der Schritt zur eigenen Plattform und zur eigenen Firma

Sie kehrten an die ETH zurück und wagten mit dem Unternehmen PiKe Pharma GmbH den Schritt in die Selbständigkeit, basierend auf der Kombination einer innovativen Technologie-Plattform mit neuen Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung: Die Technologie-Plattform «Chemplexity» nutzt die Synthese hoch-diverser chemischer Substanzbibliotheken im Rahmen der Entwicklung solcher Arzneimittel. Durch das Auftreten neuer Infektionskrankheiten wie etwa der Vogelgrippe ist für sie der Moment für eine Kommerzialisierung neuer Medikamente auf diesem Gebiet günstig.

Wachstum erst ab 2010 möglich

Ihr Unternehmen haben die beiden bisher selber finanziert, bei der Forschung konnten sie auf die Unterstützung der KTI, der GEBERT-RÜF-STIFTUNG und auch der ETH zählen. Im Moment «zieht es an, wir nehmen Fahrt auf», sagt Ulrich Kessler zum Stand der Dinge. In der Pharmaforschung dauert es aber jeweils noch einige Test-, Forschungs- und auch Finanzierungsrunden, bis aus einer Idee auch ein Produkt wird: Ulrich Kessler rechnet erst ab etwa 2010 mit einem starken Wachstum seiner Firma.

Vorbereitungen mit «venture plan», «venture training»…

Er hat sich sorgfältig auf seine Laufbahn als Unternehmer vorbereitet. Die Ausbildungen «venture plan» und «venture training» der Förderinitiative «venturelab» bildeten dabei die zielgerichtete Ergänzung zu seiner Industrieerfahrung.

Nun setzt der Wissenschaftler mit der unternehmerischen Ader noch das Pünktlein auf’s i: Er gehört zu den 20 Gewinnern, die im Sommer am Workshop «venture leaders» von «venturelab» und der GEBERT-RÜF-STIFTUNG in Boston teilnehmen werden.

…und «venture leaders» in Boston

Ulrich Kesser erhofft sich vom Trip in die USA neben dem persönlichen Gewinn – Kontakte, Entrepreneurausbildung am Babson College, Austausch in der Gruppe – auch eine Stärkung seiner Glaubwürdigkeit als Unternehmer: «In unserer Branche ist es besonders wichtig, dass jemand nicht nur als Forscher sondern auch als Leiter eines Unternehmens überzeugt.»

Zudem hat Boston in der Pharmaforschung eine Position, die sich durchaus mit dem Silicon Valley in der IT vergleichen lässt. Für Ulrich Kessler bedeutet der Workshop zusätzlich das Wiedersehen mit der Stadt, in der er und seine Frau die Postdoc-Zeit verbracht haben. Darum freut er sich nicht zuletzt auch darauf, «wieder einmal im Legal Seafood, meinem Lieblingslokal aus jener Zeit, eine Lobster Roll zu geniessen.»

()

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Zehn von über 300 Teams sind an der ETH in Zürich zum Abschluss der ersten ... mehr lesen
Nach venturelab bei Venture 08 erfolgreich: Ulrich Kessler...
Etappensieg fürs Energiespreichern: Sylvain Lemofouet
Startup News Wie lässt sich erneuerbare Energie ... mehr lesen
Startup News Gefährliches radioaktives Frachtgut ... mehr lesen
Reist im Juni mit der «Start-up-Nationalmannschaft» nach Boston: Giovanna Davatz
Das Team (von links Giovanni Martinola, Martin F. Bäuml und Stefan J. Meier) und eine Baustelle von Concretum, Pisteninstandsetzung auf dem Flughafen Zürich)
Startup News Beton, der dank spezieller Zusätze ... mehr lesen
Ihre Firma genial einfach gründen
EasyGov am Laptop
EasyGov am Laptop
Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit Release 1.5 un-terstützt die digitale Plattform neu die Lohndeklaration an die Suva. Zudem verschafft die hinzugefügte Bewilligungsdatenbank eine Übersicht über bewilligungspflichtige und reglementierte Berufe in der Schweiz. mehr lesen 
Wir wissen, was Sie als Gründerinnen und Gründer wirklich brauchen: eine clevere Businessidee, viel Elan und einen starken Partner. PostFinance bietet Ihnen ein attraktives Startangebot und die Chance auf 5'000 Franken Start-Guthaben. mehr lesen  
werbung, geschenke
Das schönste Geschenk bringt nichts, wenn der Beschenkte nicht weiss, von wem es ist. Mit individuellen Geschenkanhängern bleibt Ihr in Erinnerung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Geduld und Zeit.
Publinews Einige Fragen werden gestellt, die wohl so alt wie die Börse selbst sind. Dazu gehört etwa die (fast schon traditionelle) Frage, die gerne von Anfängern ... mehr lesen
2,6 Prozent der Rendite lassen sich auf die Dividenden.
Publinews Wer sein Geld gewinnbringend veranlagen möchte, der muss sich heute gegen das klassische Sparbuch oder Tages- wie Festgeld entscheiden. Denn die ... mehr lesen
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
12.08.2020
YANObag Logo
12.08.2020
12.08.2020
CLOS D'AGON Logo
12.08.2020
12.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 22°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
St. Gallen 21°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Luzern 21°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 19°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten