Neues Konzept für Bio-Märkte lancieren
Migros und Alnatura spannen zusammen
publiziert: Mittwoch, 15. Feb 2012 / 13:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Feb 2012 / 15:13 Uhr
Migros und Alnatura lancieren ein neues Konzept.
Migros und Alnatura lancieren ein neues Konzept.

Zürich - Die Migros will ihre Stellung im Geschäft mit Bio-Produkten stärken und spannt dafür mit der deutschen Bio-Supermarktkette Alnatura zusammen. Im Spätsommer eröffnet der Grossverteiler in Zürich-Höngg unter dem Namen «Alnatura-Migros» einen ersten Testladen.

Innenarchitekturbüro für Shopdesign
7 Meldungen im Zusammenhang
Dabei stützt sich die Migros auf das in Deutschland erfolgreiche Konzept der Alnatura Super Natur Märkte, wie die Migros Genossenschaft Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Schweizer Märkte werden von der Migros alleine betrieben.

Im neuen «Alnatura-Migros»-Markt werden ausschliesslich Bio-Produkte von Alnatura, Migros sowie weitere Bio-Marken angeboten. Der Schwerpunkt liegt bei Lebensmitteln und Getränken, aber auch Duschmittel, Salben und Naturkosmetikartikel sind im Sortiment. Auf alkoholhaltige Getränke wird dagegen verzichtet, wie Migros-Sprecher Rolf Fuchs auf Anfrage sagte.

Die Alnatura GmbH mit Sitz in Bickenbach (Hessen) betreibt derzeit 67 Bio-Supermärkte in 39 deutschen Städten. Zudem werden unter der Marke Alnatura über 1000 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert, wie es in der Mitteilung heisst. Diese werden nicht nur in den eigenen Läden, sondern auch in Filialen verschiedener Handelspartner angeboten.

Wachstumsmarkt mit Potenzial

Alnatura und Migros sehen viele Gemeinsamkeiten in ihren Unternehmensgrundsätzen. So seien «Nachhaltigkeit, Kulturinitiativen und der Anspruch an eine sinnhafte Neubestimmung der Wirtschaft» beiden Unternehmen ein Grundanliegen.

Die Migros wertet die Zusammenarbeit als «Glücksfall» und sieht darin «grosses Potenzial», wie es in der Mitteilung weiter heisst. Götz Rehn, Gründer und Geschäftsleiter von Alnatura, spricht seinerseits von einer «grossen Chance», den Bio-Fachhandel in der Schweiz weiter zu stärken.

Wie lange der Testbetrieb im Zürcher Quartier Höngg dauert, konnte Fuchs nicht sagen. Ziel sei es, «mittelfristig zu expandieren».

Mit der Lancierung von «Alnatura-Migros»-Märkten greift die Migros Hauptrivale Coop direkt an, der im Schweizer Bio-Geschäft klar die Nase vorn hat. So setzte Coop im vergangenen Jahr mit Bio-Produkten 829 Millionen Franken um, was einem Marktanteil von 51,4 Prozent entspricht. Bei der Migros betrug der Umsatz 435 Mio. Fr. (27 Prozent Marktanteil).

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Trend zu Bio hält in der Landwirtschaft an: Biobauern bewirtschafteten im letzten Jahr eine so grosse Fläche wie noch nie. Fortgesetzt hat sich auch der Strukturwandel: Die Zahl der Bauernhöfe nimmt ab, die ... mehr lesen
Vor allem konventionelle Bauernbetriebe haben aufgegeben, während die Bio-Betriebe wie schon im Vorjahr erneut zugelegt haben.
Zürich - Die Migros-Genossenschaft Zürich kauft zu 100 Prozent das Handelsgeschäft der deutschen Lebensmittelkette Tegut. ... mehr lesen
Migros will im Ausland wachsen.
In der Schweiz gibt es für die Migros nur noch begrenzte Wachstumsmöglichkeiten.
Zürich/Fulda D - Die Migros-Genossenschaft Zürich und die deutsche ... mehr lesen
Stanford - Eine grosse Studie kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Bio-Lebensmittel sind demnach nur wenig gesünder als ... mehr lesen 79
Der Vitamingehalt unterscheidet sich kaum, Fette und Proteine sind ähnlich verteilt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Migros hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz leicht steigern können: Gemäss Medienmitteilung vom Mittwoch ... mehr lesen
Umsatz der Migros ist leicht gestiegen.
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Die beiden Produkte wurden aus den Regalen genommen.
Die beiden Produkte wurden aus den Regalen genommen.
Spuren von Tropanalkaloid  Bern - Die Migros ruft zwei Babybrei-Produkte der deutschen Bio-Supermarktkette Alnatura zurück. Grund dafür sind Spuren des Pflanzeninhaltsstoffes Tropanalkaloid, die in einer Charge des Artikels «Alnatura Hirse-Getreidebrei mit Reis» nachgewiesen wurden. 
Zum Schutz der sehr kleinen Kunden habe Holle baby food entschieden, die beiden betroffenen Chargen zurückzunehmen. (Symbolbild)
Holle baby food nimmt auch in der Schweiz Produkte aus dem Handel Riehen BS - Der Schweizer Kleinkinderbrei-Hersteller Holle baby food nimmt auch in der Schweiz vorsorglich ...
«Der Detailhandel ist weiterhin eine Tieflohnbranche»  Bern - Die Gewerkschaft Unia sieht Mängel bei den Arbeitsbedingungen im Schweizer Detailhandel. ...  
«Die Arbeit im Detailhandel muss aufgewertet werden», sagte Unia-Co-Präsidentin Vania Alleva.
Die Unia wirft Angestellte Schweiz vor, während Jahren zu viel Geld aus dem Solidaritätsbeitragsfonds der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie entnommen zu haben. (Symbolbild)
Unia reicht Klage gegen Verband Angestellte Schweiz ein Bern - Unter den Gewerkschaftern hängt der Haussegen schief: Unia hat Klage eingereicht gegen den Verband ...
1. Dezember 2. Dezember 3. Dezember 4. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 7. Dezember 8. Dezember 9. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
Adventskalender nachhaltige Entwicklung 2014
Adventskalender 24 Fenster zur Nachhaltigkeit, von innovativen Unternehmen, NGOs und weiteren Partnern.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Hör ich recht? Der KGB Beamte, der sich hinter der Mauer offensichtlich recht wohl ... gestern 22:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Die... Sanktionen gegen Russland mögen kurzfristig wirken. Langfristig sind ... gestern 13:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Mittelalter Deutlicher kann es nicht zu Tage treten, die Gold-Initianten leben noch ... Mo, 01.12.14 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Die Dummen sind die Besucher der chinesischen Restaurants, nicht die Köche aus China oder ... Mo, 01.12.14 01:28
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Hoffentlich... ...werden diese Kontingente endlich vernünftig eingesetzt und nicht wie ... Fr, 28.11.14 19:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Die Finanzwelt lacht! Hier eine Meinung einer Bank und eine angesehen Börsenzeitung: "Statt ... Do, 27.11.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1095
    Teilweise hat er ja Recht, der Jordan Der Wert des Frankens wird in der Finanzwelt durch Nachfrage und ... Mi, 26.11.14 20:30
  • jorian aus Dulliken 1531
    Die Finanzwelt zittert! Allerdings nur bis zum Sonntag und dann ist Ruhe. Da es immer noch ... Mi, 26.11.14 06:56
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.12.2014
15.12.2014
ALARME securityalarms Logo
15.12.2014
15.12.2014
15.12.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 6°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 7°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten